• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • 2017/2018: Was war – was bleibt – was kommt? [Blogparade]

2017/2018: Was war – was bleibt – was kommt? [Blogparade]

Wie lief dein Business-Jahr 2017? Und was planst du fĂŒr das nĂ€chste Jahr? Planst du ĂŒberhaupt und wie gehst du an den Planungsprozess heran? In dieser Blogparade – die mittlerweile fast ein Klassiker ist – machen Online-Unternehmer ihre Überlegungen öffentlich. Eine gemeinsame RĂŒckschau mit Ausblick! FĂŒr mich ist das immer eine wunderbare RĂŒck-Verbindung mit meiner Community und meinen Kollegen, meinen Kunden, Lesern und Hörern – weil ich so „das große Bild“ besser sehen kann. Ich freue mich, wenn du diese Blogparade nutzt, um auch deinen Kunden und Followern einen Einblick in dein Business und deine Entwicklung zu geben!

Wie funktioniert die Blogparade?

Du schreibst einen Artikel auf deinem Blog, veröffentlichst einen Podcast oder ein Video – und schreibst dann den Link unten im Kommentarbereich zu diesem Artikel. Gleichzeitig kannst du in deinem Artikel wiederum auf die Blogparade verlinken, so dass auch andere motiviert werden, sich zu beteiligen. Du kannst auch einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel dafĂŒr nutzen, wenn du keinen eigenen Artikel schreiben oder Podcast aufnehmen möchtest.

Ende der Blogparade ist am Montag, 8. Januar 2018.

Kurz danach gibt es dann von mir den Zusammenfassungs-Artikel, in dem alle BeitrÀge verlinkt werden.

WICHTIG: Ich brauche in deinem Beitrag oder in dem dazu gehörigen Kommentar eine Kurz-Zusammenfassung deines Beitrags von max. 2-3 SÀtzen!

Diese Zusammenfassung brauche ich, um mit ĂŒberschaubarem Aufwand die Zusammenfassungs-Artikel zusammenstellen zu können, ohne gleich Anfang des Jahres in Arbeit zu versinken. 🙂 Unten findest du ein Beispiel fĂŒr eine Zusammenfassung.

Hier geht es zur Zusammenfassung der BeitrÀge der Blogparade 2015/2016: Teil 1 und Teil 2 und der Blogparade 2016/2017: Teil 1 und Teil 2.

Die Leitfragen:

Hier kommen wieder die bewĂ€hrten Leitfragen. Es sind wirklich nur Leitfragen – du brauchst diese Liste nicht abarbeiten, sondern kannst auch kreativ werden und deinen Jahresausblick so gestalten, wie es fĂŒr dich passt!

Wenn du zu denen gehörst, die nicht planen, nutze deinen Beitrag gerne, um zu erlÀutern, wie du vorgehst bei der Weiterentwicklung deines Business.

  • Welches Angebot lief in 2017 gut und was wird es daher weiterhin geben?
  • Wem möchtest du danken? WofĂŒr bist du dankbar?
  • Welche wesentlichen Erkenntnisse hast 2017 du ĂŒber dein Online-Business gewonnen?
  • Was lief ggf. nicht so wie gewĂŒnscht? Was wirst du im nĂ€chsten Jahr weglassen?
  • Mit welchen Menschen lief die Zusammenarbeit in 2017 gut (Kunden/Kooperationspartner) und was soll daher weiter ausgebaut werden?
  • Welche neuen Formen der Zusammenarbeit mit dir werden deine Kunden in 2018 haben?
  • Welche Produkte, Kurs, Programme oder Pakete sind in Planung?
  • Wie wirst du dein kostenloses Angebot (Blog, Podcast, Webinare, Social Media…) weiterentwickeln?
  • Was willst du in 2018 neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?
  • Wohin soll sich dein Business langfristig entwickeln – und welche Schritte wirst du 2018 in die Richtung gehen?

Picke dir einfach die Fragen aus der Liste heraus, die hilfreich fĂŒr deinen RĂŒck- und Ausblick sind! Oder löse dich ganz von dieser Liste fĂŒr deinen Beitrag.

So brauche ich deine Zusammenfassung:

Um in dem zusammenfassenden Artikel alle BeitrĂ€ge entsprechend wĂŒrdigen und darstellen zu können, benötige ich eine kurze Zusammenfassung von dir! Diese werde ich kopieren und in den Zusammenfassungs-Artikel einfĂŒgen. Darin dĂŒrfen gerne auch Links zu deinen (kommenden) Angeboten enthalten sein.

Beispiel:
In 2017 habe ich tolle Erfahrungen mit kostenlosen Webinaren gemacht – die RĂŒckmeldungen haben sehr geholfen, das Angebot zu prĂ€zisieren. FĂŒr 2018 ist geplant, mehr mit Kooperationspartnern zu arbeiten was die Vermarktung von Angeboten angeht. Außerdem soll es einen ersten Kurs zum Thema xyz geben (wobei der „Kurs xyz“ gerne zur Angebotsseite verlinkt sein kann). 

Beim Schreiben der Zusammenfassung bitte die spĂ€teren Leser der Zusammenfassung im Kopf haben. Es sollte also gerne stichwortartig (kurz und knackig; auf das Wesentliche reduziert) sein – und darf auch neugierig machen. Schließlich ist ein Ziel von dieser Blogparade, dass sich Online(kurs)-Unternehmer gegenseitig besser kennenzulernen, mehr ĂŒber die Business-PlĂ€ne der anderen zu erfahren und sich auch neu zu vernetzen.

Die Zusammenfassung brauche ich schriftlich (und nicht im Video oder Podcast verpackt), also entweder im Artikel oder in meinem Kommentarbereich, wenn du deinen Beitrag verlinkst. Wenn ich keine Zusammenfassung bekomme, werde ich in dem Zusammenfassungs-Artikel nur deinen Namen und den Link zu deinem Artikel (den Titel) verlinken.

**************************

Ich hoffe, dass du (wieder) Lust hast, dabei zu sein und dich in der wachsenden Community an Onlinekurs-Entwicklern bzw. (angehenden) Online-Unternehmern mit deinen PlÀnen zu zeigen!

Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt!

Herzliche GrĂŒĂŸe

Marit Alke


Das könnte dich auch interessieren: 

Der ‚Impact‘ von Onlinekursen
Warum „Wie kann ich meine Kursinhalte schĂŒtzen?“ die falsche Frage ist
Ein kleiner Ausblick auf 2019

  1. Liebe Marit,
    danke fĂŒr diese wunderbare Blogparade! Hier ist mein Beitrag als Podcast, Video und eine Text-Zusammenfassung:
    „Von zerstörerischen Leistungsorientierung zur lustvollen Arbeit: RĂŒckblick auf 2017 und Ausblick auf 2018“
    http://natalieschnack.de/2017/12/11/von-zerstoererischen-leistungsorientierung-zur-lustvollen-arbeit/
    Zusammenfassung: Der RĂŒckblick auf das Jahr 2017 ist eigentlich ein RĂŒckblick auf die letzten 10 Jahre, in denen ich alles verĂ€ndert habe. FĂŒr das Jahr 2018 geht es alles in Richtung Gemeinschaft, eine starke Community fĂŒr Introvertierte Unternehmer. Eine echte Challenge fĂŒr mich.

    Ich bin dann mal weg nach Lanzarote 😀

    Eine entspannte Weihnachtszeit und einen tollen Start ins Jahr 2018 wĂŒnsche ich dir, liebe Marit, und allen Teilnehmern/Lesern dieser Blogparade!
    Natalie 💜

  2. Liebe Marit, vielen Dank fĂŒr diese tolle Aktion – hier ist mein Beitrag:

    Zusammenfassung: In 2017 hatte ich tatsĂ€chlich eine sehr hohe Lernkurve – mein erster Minikurs ging an den Start, meine FB-Gruppe wurde geboren und viele Ideen wurden getestet und realisiert. FĂŒr 2018 ist geplant, meinen ersten großen Online-Kurs „WutanfĂ€lle gelassen meistern“ zu launchen und es wird weitere Online-Angebote fĂŒr Eltern hochsensibler/hochbegabter Kinder geben.

    Der Link zu meinem Blogartikel: http://www.tinapichler.com/rueckblick-und-ausblick2018/

    Ich wĂŒnsche dir, liebe Marit, und uns allen besinnliche und angenehme Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

    Herzliche GrĂŒĂŸe aus Wien,
    Tina

  3. Liebe Marit, ich freue mich zum ersten Mal an deiner Blogparade teilzunehmen. 2017 war fĂŒr mich ein tolles Jahr, indem ich gesehen habe, dass es vorwĂ€rts geht. Es gab unglaublich viel zu lernen und vor allem auch viel Mindsetarbeit 😉 Eine letzte grosse Herausforderung ist die Teilnahme an deinem Kurs, die schon wieder viel bewegt hat.

    Der Link zu meinem Blogartikel: https://www.claudiabarfuss.ch/2017-2018/

    Ich freue mich sehr auf’s 2018, denn da wird mein erster Online-Kurs an den Start gehen und auch sonst wird sich in meiner Arbeit einiges verĂ€ndern.

    Ich wĂŒnsche dir Marit, deiner Familie und uns allen ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Herzilche GrĂŒsse aus der Schweiz
    Claudia

  4. Liebe Marit,

    ich habe meinen RĂŒckschau-Ausblick-Artikel bereits am 13.12. veröffentlicht und hatte schon gehofft, dass du wieder eine Blogparade machst. Perfekt! 😀 Ich reihe mich gern ein und bin schon gespannt auf die anderen BeitrĂ€ge.

    Zusammenfassung: „Als Texterin und Bloggerin bin ich schon lĂ€nger im GeschĂ€ft. FĂŒr 2017 hatte ich mir die Entwicklung meines ersten Coachingproduktes vorgenommen, ein Workbook zum Thema Texten. Dazu ist es nicht gekommen. Ich kann jedoch positive Lehren daraus ziehen und bin mir sicher: 2018 wird es klappen!“

    Hier der Link zu meinem Artikel: http://www.annika-lamer.de/blogjahr-2017-bilanz-und-ausblick-2018/“ target=“_blank“ rel=“noopener nofollow“>http://www.annika-lamer.de/blogjahr-2017-bilanz-und-ausblick-2018/

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Annika

  5. Liebe Marit, ich bin sehr froh, deine Blogparade entdeckt zu haben. Sie scheint ja fĂŒr viele schon Tradition zu sein, vielleicht wird sie das fĂŒr mich auch noch 😉

    2017 war ein Aufbau-Jahr – da ich mein Business neben dem Studium betreibe, muss ich immer genau hinschauen, was ich schaffe und was lieber nicht. Ich habe an meiner Positionierung gearbeitet, an meiner Sichtbarkeit und vor allem an einer konstanten Anwesenheit auf meinem Hauptkanal Facebook. Im Hintergrund drehe ich aber schon an den Stellschrauben fĂŒr mein Business nach dem Studium. Denn da will ich dann so richtig raus gehen mit digitalen Produkten.

    Mein Artikel: http://koschinski-kommunikation.com/business-jahr-2017-ausblick-2018/

    Meine Zusammenfassung:
    Aus 2017 habe ich viele wichtige Learnings mitgenommen und daran gearbeitet, meine Community und mein Netzwerk auf- und auszubauen. FĂŒr 2018 ist geplant, vermehrt Kooperationen einzugehen, um mich noch mehr als Expertin fĂŒr Blogaufbau und Schreibroutinen zu positionieren. Außerdem möchte ich eine Facebook-Gruppe starten und meinen ersten Online-Kurs launchen.

    Ich wĂŒnsche dir und deinen Lesern eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

    Anna

  6. Liebe Marit,
    Danke fĂŒr diese Blogparade. Ich bin jetzt zum 2. Mal dabei. Ich bin gespannt, was sich verĂ€ndert hat.

    Mein Artikel: https://www.kisp.de/was-bleibt-was-kommt-2018-blogparade/

    Meine Zusammenfassung:
    In 2017 habe ich reiche Erfahrungen mit dem Online-Marketing gemacht. Die Feedbacks haben mich klarer in meinem Angebot positioniert.
    Im Jahre 2018 will ich mit mehr Kooperationspartnern arbeiten, um die Vermarktung der Produkte zu verbessern.
    Als neue Produkte sind  in 2018  die Online Bibliothek , ein Projektmanagement-Kurs als Selbstlernkurs und ein VIP-Tag im Business Coaching geplant.
    Vielleicht auch noch ein Podcast.
    Am Wichtigsten ist mir aber, mich wieder im Atelier (wie auch immer) auszutoben.

  7. Liebe Marit,
    gerne bin ich wieder dabei und bin schon sehr gespannt, was ich vom Klassentreffen lese 😉

    Hier ganz kurz:
    2017 eine steile Lernkurve in Bezug auf Technik
    2018 Ausbau meiner Liste und testen verschiedener Angebote und KanÀle, es bleibt auf jedenfall spannend.

    Mein Artikel: https://www.herrmann-hurtzig.de/was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Ich wĂŒnsche dir und Euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start mit tollen erfolgreichen Ideen und Projekten im Jahr 2018.

  8. Liebe Marit, vielen Dank fĂŒr die Möglichkeit hier mitmachen zu können. Ich habe dazu eine Podcast Episode aufgenommen, die es auch auf meinem Blog zum Lesen gibt. Dies ist der Einleitungstext fĂŒr deine Zusammenfassung:
    Das Jahr 2017 war ein sehr wichtiges fĂŒr mich. Ich habe eine große Entscheidung fĂŒr mein Leben und mein Business getroffen und unglaublich viele tolle Menschen kennenlernen dĂŒrfen. Ich habe meine Komfortzone komplett verlassen und unglaublich viel gelernt und umgesetzt. Mit diesem Artikel bzw. mit dieser Podcast Episode möchte ich dich daran teilhaben lassen und vielleicht kannst du ja das ein oder andere fĂŒr dich und dein Business mitnehmen und es entstehen durch diese Blogparade wieder neue Freunde und wir gehen ein StĂŒck des Weges gemeinsam 🙂 Danke liebe Marit fĂŒr dieses Format.

    https://mueller-macht-web.de/2017/12/16/jahresrueckblick-2017-vorschau-2018-meine-wuensche-meine-learnings/

  9. Liebe Marit, ich freue mich ĂŒber den jĂ€hrlichen Anstoß, den Du mit dieser Blogparade gibst und auch gerne dieses Jahr wieder dabei.

    Mein Artikel: https://onlinekongresscoaching.de/online-kongress-unwort-des-jahres-2017/

    Zusammenfassung:
    Haben Online-Kongresse noch eine Zukunft? Kein Online-Format war so umstritten, wie der Online-Kongress. Warum das fĂŒr mich als Kongress-Coach kein Weltuntergang sondern ein absoluter GlĂŒcksfall ist und was daraus fĂŒr ein Angebot im kommenden Jahr entsteht, erlĂ€utere ich in meinem unzensierte ResumĂ©e fĂŒr 2017.

    Ich wĂŒnsche Dir viel Erfolg bei all Deinem Wirken, in welcher Weise auch immer. 😉

    Deine Swantje

  10. Liebe Marit,
    ich bin gern zum ersten Mal dabei und deine Blogparade hilft mir jetzt schon in der Planung fĂŒr 2018. Zusammenfassend war 2017 fĂŒr mich ein Jahr der GegensĂ€tze: mit vielen erfolgreichen Produkten, aber auch gelegentlichem Fokus-Verlust. Mit einem ersten erfolgreichen automatisierten Funnel fĂŒr meinen Selbstlernkurse und gleichzeitig dem Verkauf von PrĂ€senz-Retreats. Mit viel Umsatz, aber auch viel Invest. Mit neuen Partnerschaften, die 2018 ausgebaut werden.
    Danke dir fĂŒr all deine UnterstĂŒtzung! Und auf ein grandioses 2018: https://business-celebrity.com/hallo2018/

  11. Liebe Marit,
    vielen Dank fĂŒr die Inspiration, einen RĂŒckblick und Ausblick zu machen. Ich spreche in der Folge 21 meines Podcasts, dem Kommunikationstango, ĂŒber meine Schritte zum Erfolg in 2017 und wage auch einen Ausblick, was 2018 passieren wird.

    Ich spreche darĂŒber, dass es das Wichtigste ist, auf sich selbst und auf die eigenen FĂ€higkeiten zu vertrauen. Besonders dann, wenn es um den Schritt aus der AngestelltentĂ€tigkeit in die SelbstĂ€ndigkeit geht. Ich empfehle dazu, einfach anzufangen und mit flexiblen Agieren dem Perfektionismus ein Schnippchen zu schlagen. FĂŒr mich persönlich habe ich festgestellt, dass weniger mehr und das eigene Tempo ein guter Gradmesser ist. Zudem ist es wichtig, Menschen zu haben, die an mich glauben – wenn es Herausforderungen zu meistern gilt – und mit denen der Erfolg gefeiert werden kann.

    Zudem spreche darĂŒber, was 2018 mit dem Kommunikationstango passieren und welche Angebote (Einzelcoachings, Online-Gruppenkurs/-Mastermind, Live-Workshops) es erstmalig geben wird.

    http://anja-schaefer.eu/21-meine-schritte-zum-erfolg-rueckblick-2017-und-ausblick-2018/

  12. Hallo liebe Marit,
    ich freue mich gleich in meinem ersten Jahr bei deiner Blogparade mit dabei zu sein. Meinen Artikel findest du hier:
    http://familywithlove.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt-blogparade/
    Meine Zusammenfassung:
    2017 gab es viele Momente, in denen ich etwas zum ersten Mal gemacht habe, denn FAmiLy with love gibt es erst seit August 2017. Sichtbar zu werden hat mir einen riesigen Push gegeben und deshalb blicke ich voller Elan auf die viele neue Projekte, die ich gerne mit euch gemeinsam gestalten möchte. Alle aktuellen Infos findet ihr auf meiner Facebookseite und hoffentlich sehen wir uns bald auch im FAmiLy with love-Dorf!

    Ich wĂŒnsche dir, liebe Marit, alles Liebe und Gute fĂŒr 2018!

  13. Liebe Marit,

    vielen Dank, dass du dieser wunderbaren Tradition treu bleibst und wieder deine Blogparade veranstaltest!
    Hier ist mein Artikel zu 2017: https://abenteuerhomeoffice.at/2017/12/rueckblick-2017-vorschau-2018/

    Zusammenfassung: 2017 hat mein RĂŒckblick endlich gezeigt, dass nicht nur planen, sondern auch umsetzen funktioniert – natĂŒrlich sehr flexibel, damit alles, was wĂ€hrend des Jahres auftaucht und interessant ist, noch Platz findet. Denn ich denke, erst meine Idee des Virtuellen CoWorkings im Sommer hat mir den richtigen Drive gegeben, dieses Jahr so erfolgreich zu beenden. Was 2018 ansteht? Keine Verdoppelung, sondern Konsolidierung und Wiederholung. Was ich darunter verstehe, liest du im Artikel oder hörst du im Podcast.

    Ich wĂŒnsche allen ein schönes Fest und wunderbares 2018!

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Claudia

  14. Liebe Marit,

    vielen Dank fĂŒr diese mittlerweile so wunderschöne Tradition deiner Blogparade am Ende des Jahres! Ich darf inzwischen zum dritten Mal dabeisein und habe, angeregt durch deine Fragen, u.a. darĂŒber reflektiert, wie wichtig es fĂŒr mich ist, mir regelmĂ€ĂŸig Zeit fĂŒr die ÜberprĂŒfung meines Business-Kompass’ zu nehmen und gewohnte Wege immer wieder mal zu hinterfragen. Die wichtigste Frage war somit fĂŒr mich die nach der wesentlichen Erkenntnis 🙂

    FĂŒr uns Solounternehmer ist unser eigenes Energielevel so essentiell. DafĂŒr ist immer wieder eine ehrliche Bestandsaufnahme und auch ausreichend Zeit fĂŒr innere Entwicklung nötig. Von innen nach außen. Vom Sein ins Tun. Auch das ist Branding und so funktioniert erfolgreiches Unternehmertum.

    Hier der Link zum Artikel und damit auch zur Podcastfolge, die beide morgen frĂŒh online gehen: http://www.deliciousdesign.de/009-vom-sein-ins-tun/

    Ich freue mich schon sehr darauf, in meiner Weihnachtsauszeit bei den anderen lesen zu gehen!

    Herzliche GrĂŒĂŸe und bis bald,
    Martina

  15. Liebe Marit,

    herzlichen Dank fĂŒr diese tolle Idee. Ich freue mich schon darafu, mich durch die Artikel zu lesen und zu hören.
    Einmal der Link zu meinem Beitrag:
    https://schusterjunge-waisenkind.blog/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt-blogparade
    Und die Zusammenfassung:
    2017 war fĂŒr uns ein Jahr voller Umbruche und VerĂ€nderungen. Wir haben uns neu sortiert und strukturiert. 2018 werden wir einige neue Dinge in unser Angebot aufnehmen und sind gespannt, wie sie ankommen. Was das sein wird, kannst Du in meinem Artikel lesen.

    Ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Hilke

  16. Liebe Marit,
    Ich folge Deinem Newsletter interessiert seit einiger Zeit. Vielen Dank fĂŒr das tolle Angebot der Blogparade!

    Hier ist mein Link:
    http://www.makelifehappen.de/hinter-den-kulissen/

    Zusammenfassung:
    Ich unterstĂŒtze MĂŒtter mit jungen Kindern, denen im Spannungsfeld von Arbeit, Familie und Privatem in dieser Phase viel abverlangt wird. Ich helfe Ihnen aufzutanken und den Alltag mit mehr Ruhe, Klarheit und Kraft zu erleben. Im letzten Jahr habe ich hauptsĂ€chlich PrĂ€sens-Workshops dazu durchgefĂŒhrt. Das nĂ€chste Jahr wird das Jahr der Kooperationen und des ersten Online-Kurses. Thema: Energieschub – der Online-Kurs fĂŒr vielbeschĂ€ftigte MĂŒtter fĂŒr mehr Kraft und Energie im stressigen Alltag.

    Ich wĂŒnsche Dir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!
    Ute

  17. Liebe Marit,

    schön, dass Du Deine Blogparade zu einer lieb gewonnen Tradition gemacht hast

    Hier ist mein Beitrag:

    Nach der offiziellen Gewerbe-Anmeldung zu Beginn des Jahres auf Teneriffa war 2017 mein bisher erfolgreichstes Jahr mit Beratung und Dienstleistung rund um Facebook Marketing. Meine gewachsenen Offline-Seminare wandle ich 2018 endlich in eine umfangreiche Webinar-Reihe um. Auch habe ich in diesem Jahr eine neue Passion entdeckt: Messenger Marketing. Nie zuvor war es so einfach, mit seiner Zielgruppe ins persönliche GesprÀch zu kommen. Mein Pilot-Kurs dazu ist erfolgreich gestartet und wird 2018 zu einem kleinschrittigen Selbstlern-Kurs weiterentwickelt. Mehr dazu im Artikel: http://socialmedia-doktor.de/2017-im-rueckblick-2018-vor-augen/

    Ich wĂŒnsche Dir und Deiner Familie, aber auch der ganzen Community ein gesegnetes und entspanntes Fest und einen guten Start in das nĂ€chste beste Jahr

  18. Liebe Marit,

    es hat mich sehr gefreut, dass wir uns dieses Jahr persönlich kennengelernt haben. Das persönliche Kennenlernen von vielen Menschen, die ich bisher nur online kannte, hat mein Jahr sehr positiv geprĂ€gt. Deine Blogparade nutze ich nun schon das dritte Jahr gerne fĂŒr meinen RĂŒckblick und Ausblick.

    Mein diesjĂ€hriger Beitrag zum lesen und zum ersten Mal auch zum hören 🙂 :
    https://www.simoneweissenbach.com/podcast33/

    Zusammenfassung:
    Mein 1:1-Mentoring von (Unternehmens-)Trainern ist und bleibt meine Lieblingsform der Online-Zusammenarbeit, auch wenn ich in den letzten Jahren viele andere Formen ausprobiert habe. Je mehr ich ausprobiert habe, desto mehr bin ich zu MEINEM Fokus zurĂŒckgekommen, weniger bezogen auf die Themen, als viel mehr auf die Methoden: online – offline und blended. Meine Learnings und Tipps teile ich sehr gerne in meinem Beitrag mit dir, damit du sie fĂŒr dich nutzen kannst.

    Ich hoffe, du hattest entspannte und schöne Weihnachtstage mit deiner Familie. Hab einen tollen Start in das neue Jahr und wir sehen uns! 🙂

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Simone

  19. Liebe Marit,
    vielen Dank fĂŒr deine Erinnerung an einen RĂŒckblick und gleichzeitig an eine Vorausschau auf das nĂ€chste Jahr. Ich bin auch schon das zweite Jahr dabei.

    Hier meine Zusammenfassung:
    „Meine drei grĂ¶ĂŸten Learnings aus dem letzten Jahr begleiten mich auch ins neue Jahr. Wie ich gemerkt habe, sind sie business-ĂŒbergreifend und helfen mir sowohl in meinem Onlineshop Porzellankeller als auch auf meiner neuen Seite Chaotisches Leben. „

  20. Ein herzliches Dankeschön an Dich, Marit, fĂŒr diese Möglichkeit.

    In 2017 habe ich nach dreizehn Jahren Offline-ErnÀhrungsberatung in die Online-Welt gemacht. Davon, und auch von meinen PlÀnen der Online-ErnÀhrungskurse, schreibe ich in meinem Blogartikel: https://ews.spreadmind.de/2017-2018/

    Mit 2017 geht ein Jahr des enormen Wachstums innerhalb von nur fĂŒnf Monaten zu Ende. FĂŒr das kommende Jahr gibt es reichlich zu tun. Los geht es am 10. Januar mit meinem kostenlosen Kurs „Abnehmen verstehen“, fĂŒr den Du Dich hier anmeldest, wenn Du wissenschaftlich Fakten mit Herz aber ohne Produktverkauf rund um Dein Körpergewicht suchst: https://ews.spreadmind.de/abnehmen-verstehen.

    Dir, Marit, und allen anderen Lesern wĂŒnsche ich von Herzen ein gesundes Jahr 2018.

    Esther von http://www.ernaehrungs-wissen-schaffen.de

  21. Liebe Marit,

    ich freue mich auch dieses Jahr wieder bei der Blogparade dabei zu sein und bin Dir sehr dankbar fĂŒr diese Idee.

    Meinen diesjÀhrigen Beitrag als Podcast, Blogpost und Video findest Du hier
    https://www.lerncoaching-podcast.de/2017/12/27/was-kommt-was-bleibt-was-war/

    Vor allem fand ich spannend, was hatte ich mir 2016 fĂŒr 2017 vorgenommen und was ist davon ĂŒberhaupt eingetreten, meistens vergesse ich dieses im Alltag irgendwann. Hier bietet sich die Chance noch einmal genau hinzusehen, wovon möchte ich mehr oder weniger. Ich habe festgestellt, dass ich eine Menge geschafft in 2017 lĂ€ngst nicht alles wie vorgenommen, doch dies darf sich jetzt in 2018 weiter entwickeln. So ist mein Online-Kurs zwar noch nicht entstanden, aber ich stehe so gut wie vor der Veröffentlichung, so dass es im Januar so weit ist. DarĂŒber hinaus feierte ich 1jĂ€hriges mit meinem Podcast und habe 3 Freebies erstellt.

    Vielen Dank liebe Marit fĂŒr diese wundervolle Idee.

    Freue mich schon auf kommendes Jahr.

    Herzliche GrĂŒĂŸe,

    Mareike

  22. Liebe Marit,

    gerne beteilige ich mich an deiner Blogparade. Hier geht’s zu meinem Beitrag: https://www.textskizzen.de/rueckblick-und-ausblick/.

    Und hier ist meine Zusammenfassung:
    In meiner RĂŒckschau dreht sich alles um mein Blog: Meine Schreib- und Kommunikationstipps haben mir 2017 gute Dienste in Sachen Kundenakquise geleistet. Inhaltlich möchte ich vieles fortfĂŒhren, 2018 jedoch verstĂ€rkt GastbeitrĂ€ge anbieten. Und mein Blog-Marketing? Da habe aus meinen Erfahrungen der letzten Monate Konsequenzen gezogen.

    Viele GrĂŒĂŸe und einen guten Start ins neue Jahr
    Sandra Meinzenbach

  23. Liebe Marit, vielen dank fĂŒr die Blogparade. Meinen Artikel findest du hier:
    https://she-preneur.de/jahresrueckblick-2017-eine-starke-weibliche-community

    Die Zusammenfassung:
    2017 war ein unglaublich aufregendes Jahr fĂŒr mich, mein Projekt she-preneur und die GrĂŒnderinnen und selbststĂ€ndigen Frauen, die ich unterstĂŒtze. Mein grĂ¶ĂŸtes Highlight war das erste JubilĂ€um: Im Oktober ist mein Member-Bereich, der she-preneur insider club, ein Jahr alt geworden. AnlĂ€sslich des ersten Geburtstags haben die GrĂŒnderinnen und selbststĂ€ndigen Frauen aus dem she-preneur insider club und ich unsere erste Onlinekonferenz gelauncht. Die nĂ€chste wird im Oktober 2018 stattfinden.

    Danke und einen guten Start in das Jahr 2018
    Tanja

  24. Liebe Marit,

    vielen Dank fĂŒr die Blogparade. Sie gehört zu den guten Jahresend-Traditionen. 🙂 Ich habe mich gerne mit der Frage, was war- was bleibt – was kommt, beschĂ€ftigt.

    Herzliche GrĂŒĂŸe und ein tolles Jahr 2018.
    Silke

    Meine Zusammenfassung und der Artikel:
    „Einfach die richtigen Mitarbeiter finden“ – und das in einem beruflichen Doppelleben. LĂ€sst sich die Personalerpraxis wirklich mit einem eigenen Unternehmen vereinen? Ehrlich gesagt blieb einiges auf der Strecke. Doch fĂŒr 2018 sind endlich wieder neue Seminar- und Kursangebote geplant, von Azubi-Recruiting ĂŒber die Gestaltung optimaler Stellenanzeigen bis hin zu Interviewtrainings. Mein Jahr 2018: Einfach machen. http://silkegluesenkamp.at/rueckblick-2017/

  25. Liebe Marit, ich bin zum ersten Mal bei deiner Blogparade dabei. 🙂

    Hier meine Zusammenfassung:
    2017 war fĂŒr mich ein sehr spannendes Jahr, da ich mich erst vor einigen Monaten nebenberuflich selbststĂ€ndig gemacht habe.
    Ich lerne gerne neue Dinge dazu und dieses Jahr war es gleich eine ganze Flut, die mich ĂŒberrollt hat. Angefangen mit meiner Mindsetarbeit bis hin zu viel neuer Technik die mich als „immer noch Perfektionistin“ herausfordert.
    In 2018 wird meine neue Webseite gelauncht und ich plane Online-Produkte im Bereich Ausbildungsmarketing fĂŒr Handwerksmeister.

    Meinen Blog-Beitrag
    http://www.azubi-diamanten.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Ich wĂŒnsche dir Marit und euch allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2018!

    Herzliche GrĂŒĂŸe aus der Rhön
    Brigitte

  26. Liebe Marit,

    danke fĂŒr die tolle Blogparade. Hier ist mein Link: https://www.julesmoody.com/rueckblick-2017-und-ausblick-2018/

    Meine Zusammenfassung: 2017 war ein extrem intensives und spannendes Jahr, denn selbstgemachte GrĂŒne Kosmetik ist absolut auf dem Vormarsch. FĂŒr nĂ€chstes Jahr sind deshalb zwei eBooks und ein Online-Kurs geplant und ich freue mich darauf meinen Lesern dabei zu helfen noch mehr NatĂŒrlichkeit in ihr Leben zu bringen!

    Viel Erfolg fĂŒr 2018,
    Jules

  27. Liebe Marit,
    ĂŒber den Blog einer Teilnehmerin (hallo Anna!) bin ich auf Deine Blogparade aufmerksam geworden. Mein Blog endete dieses Jahr mit einem JahresrĂŒck- und Ausblick, der etwas anders ist, da ich (noch?) kein Online-Business habe, aber einen Blog, der mir sehr am Herzen liegt. Darin habe ich meiner eigenen Entwicklung, meiner Verwandlung, meiner InInkubation in diesem Jahr Ausdruck verliehen. Und wer weiß, was daraus noch wird?
    Hier der Artikel: https://derrauminmir.wordpress.com/2017/12/30/zurueckblicken-und-ziele-fokussieren/
    Zusammenfassung: 2017 – das Jahr, in dem ich im Rahmen meines Studiums „Biografisches und kreatives Schreiben“ angefangen habe zu bloggen: In „Der Raum in mir“ zeige ich mich mit meinen Herzensthemen Schreiben, Focusing und SpiritualitĂ€t. Wie daraus ein Business wird, entwickle ich im nĂ€chsten Jahr weiter… To be continued!

    Einen guten Start in ein wunderbares Jahr 2018 wĂŒnscht Dir und allen
    Christiane

  28. Liebe Marit,

    auch mein Artikel ist gerade noch rechtzeitig 2017 fertig: In http://blog.geldwert-finanz.de/ausblick-2018/ schreibe ich darĂŒber, dass Prognosen fĂŒr die FinanzmĂ€rkte per se eigentlich sinnlos sind (es kommt doch alles anders als man denkt) und dass wir auch schlechte Jahre brauchen, um zu wachsen und gedeihen, sowohl privat als auch in der Wirtschaft. Außerdem erzĂ€hle ich von meiner ganz persönlichen Challenge fĂŒr 2018: Ich veröffentliche jeden Dienstag und jeden Donnerstag den 1-Minuten-Finanztip mit flankierendem Blogartikel.
    Ich wĂŒnsche Dir und den Deinen ein tolles neues Jahr – wir sehen uns!

    Liebe GrĂŒĂŸe schickt
    Anette

  29. Vielen Dank an Marit Alke, dass ich mit meinem ersten offiziellen Blogartikel hier teilnehmen darf!
    Die Langversion ist dann ab 6.1.2018 auf meiner Seite verfĂŒgbar.
    Freundliche GrĂŒĂŸe, vielen Dank fĂŒr Deine Arbeit und alles Gute auch in Zukunft wĂŒnscht
    Matthias Wiedemann

    Die Zusammenfassung nach dem Motto „Was war – was bleibt – was kommt“ lautet:                          
     
    Lernender und Lehrender – viel „Bahnhof“ und – Conphiliate
     OuvertĂŒre zum Blog von Pareto-Bridge

     
    Als Lernender, insbesondere im Bereich Online-Marketing, Bridge-Lehrender in Offline-Kursen und „Seefahrer“ zwischen Ulm und Stralsund war 2017 ein sehr bewegtes Jahr – zumindest bis zum sturmschĂ€denbedingten mehrtĂ€tigen ICE-Stopp an einem Bahnhof irgendwo im Nirgendwo.
     
    Im Jahre 2018 wird es nun möglich, auch per Online-Kurs modernes Bridge aus dem EFFEFF zu lernen. EFFizient durch das Pareto-Prinzip mit einem EFFektiven Bietsystem (dem Vokabular beim Bridge): Pareto-Bridge!
     
    Was in diesem Zusammenhang Martin Luther, die Ansage „No Trump“ , TRENTO und ein italienischer Stiefel miteinander zu tun haben, ist auf der Seite www.paretobridge.info/Blogparade detailliert zu erfahren. Dort ist auch zu entdecken, wie kostenfrei ein modernes Bridge-Bietsystem zu erlernen ist und warum dieses Vorgehen auf den Namen „Conphiliate“ getauft wurde…

  30. Liebe Marit,
    hier auch mein Beitrag zu diesem schon liebgewonnenen ganz besonderen „Klassentreffen“.
    http://familienleicht.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt-beduerfnisorientierte-muetter-sind-starke-frauen-und-gestalten-ihr-traumleben/

    Zusammenfassung:
    2017 ein wildes, bewegtes Jahr mit einem weiteren Kongress, bei dem Du wunderbarerweise auch mitgewirkt hast, und endlich einem Online-Kurs-Angebot fĂŒr MĂŒtter im Online-Business. Die These bewahrheitet sich: Ja, BedĂŒrfnisorientierung und Business geht nicht nur zusammen, es ergĂ€nzt sich sogar perfekt!
    2018 Stabilisierung und weitere Verbreitung im bisherigen Angebot und endlich Launch des nun schon seit 2 Jahren kreuz und quer gedachten Mitgliederbereichs fĂŒr Business-Eltern und des endlich in der Fertigstellungsphase begriffenen Buchs zum Thema (Online-)SelbstĂ€ndigkeit fĂŒr MĂŒtter. Weg mit dem Licht unter’m Scheffel und raus aus der „Blase“ !

    Danke fĂŒr Dein Da-Sein und Deine Wegbegleitung auch in diesem Jahr und fĂŒr Dein Eintreten fĂŒr ein nachhaltiges Online-Business.
    Ich wĂŒnsche dir und deiner Familie einen guten Start ins neue Jahr und ein 2018 ganz nach Euren WĂŒnschen und Vorstellungen – familienleicht eben :).
    Alles Liebe,
    Lena

  31. Hallo Marit,

    auch ich bin wieder dabei und habe es rechtzeitig noch in diesem Jahr geschafft, den Artikel online zu stellen: https://martinahonecker.com/rueckblick-2017-ausblick-2018/

    Zusammenfassung:
    2017 lief vieles nicht nach Plan, aber am Ende habe ich viel erreicht. 2017 war ein Jahr des Wunderns und des Lernens mit vielen Erkenntnissen: Kommunikation ist extrem wichtig und du musst nicht alles tun, nur weil du es kannst. 2018 werde ich mich darauf fokussieren, mehr Menschen zu helfen, und zwar mehr auf der beratenden und lehrenden als auf der umsetzenden Seite. Und dabei wird auch die Work-Life-Balance fĂŒr meine Kunden und mich nicht zu kurz kommen.

    In diesem Sinne: einen guten Rutsch!
    LG Martina

  32. Liebe Marit,

    diesmal bin ich auch dabei – vielen Dank fĂŒr Deine tolle Inititiative! War sehr spannend, mal das Jahr zu „Schreibdenken“ 😉 https://wp.me/p63v0w-jD‹‹

    Meine Zusammenfassung: Jeden Tag haben wir die Chance, uns ganz neu zu entscheiden, was bleibt, was geht und was kommt! Ich liebe dieses GefĂŒhl und diese unendliche Freiheit! Doch es
    reicht nicht, Dein Feld immer neu zu beackern, neue Saat auszulegen und dann möglichst heftig daran zu ziehen, es braucht auch Zeit und liebevolle Pflege, sonst bleibt die Ernte fĂŒr alle Beteiligten ein Zufall. 2017 war ein Jahr der Saat – 2018 wird ein Jahr des Reifens. ‹‹

    Hab ein großartiges 2018 – wir sehen/hören/lesen uns bald, bis dahin

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Deine Benita

  33. Liebe Marit,
    auch, wenn ich schon ganz schön platt war Ende vergangenen Jahres, so habe ich doch diese tolle Gelegenheit wahrgenommen und mein Jahr Revue passieren zu lassen und dazu einen Blogartikel geschrieben: https://www.silkegrotegut.de/mit-47-jahren-noch-mal-in-die-lehre-rueckblick-auf-2017/

    Zusammenfassung:
    Mit 47 Jahren noch mal in die Lehre – so wĂŒrde ich mein Jahr 2017 in Kurzform beschrieben. Ein Jahr, in dem ich nicht auf einer Lernkurve unterwegs war, sondern in einer Steilwand kletterte und auch manchmal hing. Viele GlaubenssĂ€tze musste ich ĂŒber Bord werfen und dafĂŒr neue kreieren, um mein Online Business als Karriere- und Bewerbungscoach zu starten. Eines meiner Lieblings-Learnings des letzten Jahres ist: „Besser unperfekt gestartet, als perfekt gezögert“. Ein Learning dessen Umsetzung ich noch nicht perfektioniert habe, ist: „Pause ist auch Training“. Das muss ich mir 2018 bestimmt auch noch hĂ€ufiger in Erinnerung rufen, wenn u.a. meinen Online-Kurs launche: Die gute Bewerbung – einfach einladend und meinen Podcastideen Leben einhauche. Aber das wichtigste wird fĂŒr mich sein, Kooperationen aufzubauen, mit denen ich meinen Kunden noch mehr Mehrwert stiften kann.

  34. Liebe Marit,
    vielen lieben Dank fĂŒr diese Blogparade. ♄

    Eigentlich wollte ich keinen Blogartikel als RĂŒckblick schreiben, aber hier konnte ich nun doch nicht widerstehen. 🙂
    Also, hier ist er nun: http://silvia-berft.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Zusammenfassung: In 2017 gab es fĂŒr mich viele VerĂ€nderungen. Es war eine Zeit des Lernens und des Loslassens. Und auch des Vorbereitens fĂŒr 2018. Entspannungs- und StressbewĂ€ltigungskurse gibt es 2018 nun nicht mehr nur Vor-Ort, sondern auch Online.

    Liebe GrĂŒsse, Silvia

  35. Liebe Marit,

    vielen Dank fĂŒr deine Blogparade, bei der ich nun zum ersten Mal teilnehme.
    Hier nun der Link zu meinem Blogbeitrag: https://fraeuleinartista.de/das-jahr-2018/

    Und meine Zusammenfassung:
    Das Jahr 2017 war fĂŒr mich ein wahnsinnig spannendes Jahr – nicht zuletzt, weil ich mein kleines Unternehmen gegrĂŒndet habe. Einer der wichtigsten Schritte war die Entwicklung meines Buch-Konfigurators (https://fraeuleinartista.de/buchdesign/buch-konfigurator/), mit dem du dein ganz eigenes, individuelles und handgebundenes Buch gestalten kannst.
    FĂŒr 2018 möchte ich mich nun – neben den BĂŒchern – auch vermehrt auf die Grafik konzentrieren, um diese ebenfalls zu etablieren.

    Ein gesundes neues Jahr und viele GrĂŒĂŸe
    Claudia

  36. Liebe Marit,

    danke, dass Du mit Deiner Blogparade Deine Tradition fortsetzt!
    Ich bin mit einer Radikalkur dabei.

    Zusammenfassung
    Nach genau 2 Jahren gibt es beim Onlinekurse Kompass eine Radikalkur, denn: niemand sucht nach Onlinekursen. In 2018 gibt es daher weniger „free“, es gibt einen Online-Schaffenstag, mehr spontane Kracher-Projekte und das kreative Online-Cafe.

    https://onlinekurse-kompass.de/onlinekurse-kompass-radikalkur-das-kommt-das-bleibt/

    Dir und allen virtuellen „Klassenkameraden“ einen guten Start in ein wunderbares 2018.

    Herzlichst
    Eva

  37. Liebe Marit,

    diesmal bin ich auch mit dabei, vielen Dank fĂŒr Deine tolle Initiative! FĂŒr mich gefĂŒhlt ein ungewöhnliches Blogformat, aber sehr spannend – hat Spaß gemacht 😉

    http://www.einfach-erfolg-schaffen.de/wenn-du-die-wahl-hast-nimm-das-pferd-es-sei-denn-es-gibt-einen-trecker/

    Meine Zusammenfassung: Jeden Tag haben wir die Chance, uns ganz neu zu entscheiden, was bleibt, was geht und was kommt. Ich liebe dieses GefĂŒhl und diese unendliche Freiheit!
    Doch es reicht nicht, Dein Feld immer wieder neu zu beackern, neue Saat auszulegen und dann möglichst heftig daran zu ziehen. Es braucht auch Zeit und liebevolle Pflege, sonst bleibt die Ernte fĂŒr alle Beteiligten ein Zufall.
    2017 war ein Jahr der Saat – 2018 wird ein Jahr des Reifens.

    Hab ein großartiges 2018 – bis bald und liebe GrĂŒĂŸe

    Deine Benita

  38. Liebe Marit,

    ich finde deine Tradition richtig klasse! Danke, dass du uns die Möglichkeit gibst, an deiner Blogparade teilzunehmen.

    Meine Zusammenfassung:
    Was hat sich in diesem Jahr alles auf meinem Blog getan, was habe ich alles gelernt und wie soll es im nĂ€chsten Jahr weitergehen – darum geht es bei mir. Ich stelle dir in einer Best-of-Liste die Blogartikel vor, die in diesem Jahr am meisten angeklickt und gelesen wurden, außerdem gibt es von mir eine zweite Liste mit meinen fĂŒnf Lieblingsartikeln. Auch an der Entwicklung der Freundschaften mit meinen Sprachpartnern lasse ich dich teilhaben, ich erzĂ€hle dir nĂ€mlich, wen ich dieses Jahr alles persönlich kennengelernt habe und welche Besuche in Planung sind.

    Ich wĂŒnsche allen ein gesundes, erfolgreiches und vor allem glĂŒckliches Jahr 2018 und freue mich schon sehr auf den Austausch mit euch und auf die gesammelten Blogartikel zu dieser Blogparade.

    Viele GrĂŒĂŸe
    Christine

  39. Liebe Marit, ich bin zum ersten Mal bei deiner Blogparade dabei. 🙂

    Hier meine Zusammenfassung:
    2017 war fĂŒr mich ein sehr spannendes Jahr, da ich mich erst vor einigen Monaten nebenberuflich selbststĂ€ndig gemacht habe.
    Ich lerne gerne neue Dinge dazu und dieses Jahr war es gleich eine ganze Flut, die mich ĂŒberrollt hat. Angefangen mit meiner Mindset-Arbeit bis hin zu viel neuer Technik die mich als „immer noch Perfektionistin“ herausfordert.
    In 2018 wird meine neue Webseite gelauncht und ich plane Online-Produkte im Bereich Ausbildungsmarketing fĂŒr Handwerksmeister.

    Meinen Blog-Beitrag
    http://www.azubi-diamanten.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Ich wĂŒnsche dir Marit und euch allen ein erfolgreiches Jahr 2018!

    Herzliche GrĂŒĂŸe aus der Rhön
    Brigitte

  40. Liebe Marit, sehr gerne nehme ich wieder an Deiner tollen Blogparade teil. Ich kam wieder mal so in den Schreibfluss, dass es glatt 2 Artikel bei mir geworden sind. Hoffe, dass passt.

    Hier meine Zusammenfassung:
    „Von Online-Business Höher-Schneller-Weiter zum Authentischen und Entspannten Erfolg“
    RĂŒckblick auf 2017 und Ausblick auf 2018

    2017 setzte ich unter den Stern „Entspannter Erfolg“ fĂŒr mein Herzensbusiness. Ich wollte weg vom Höher-Schneller-Weiter Online-Business zu authentischem und entspanntem Erfolg. Das ist mir sehr gut gelungen. https://ideenhelden.com/jahresrueckblick-2017/

    2018 werde ich ganz groß unter den Stern der Freude stellen. Ich werde weiter mehr den inneren denn den Ă€ußeren Zielen folgen. Ich möchte auch in 2018 dem Leben Raum geben, mich zu ĂŒberraschen. https://ideenhelden.com/ausblick-2018/

    Geplant ist der Aufbau meines Seelenduft-Coaching-Business und die Entwicklung einer eigenen NaturparfĂŒmserie, die bei persönlichen Prozessen und auch authentischem Businesserfolg unterstĂŒtzt. Mehr in KĂŒrze unter http://www.seelenduft.at

  41. Hallo Marit,

    ich habe keinen „klassischen“ Blogbeitrag dazu gemacht, sondern meine Erkenntnisse aus 2017 und den Ausblick auf 2018 in einem Facebook Live-Video „verarbeitet“:

    https://facebook.com/claire.oberwinter/videos/1891894814458255/

    Zusammenfassung:

    Erkenntnisse aus 2017

    – Drei Launches in einem Jahr fĂŒr den gleichen Kurs waren zu viel.
    – Automatisierung ist nicht alles! FĂŒr mich ist es besonders wichtig, nah an meinen Kunden dran zu sein und das geht in meinen Augen nicht, wenn man alles automatisiert.
    – Ich habe wichtige Erkenntnisse darĂŒber gewonnen, wie die Zusammenarbeit mit Kunden fĂŒr mich aussehen muss, damit sie stimmig ist.
    – Ich arbeite seit Sommer mit meinem Business-Coach Shailia Stephens zusammen, was fĂŒr mich eine der besten Entscheidungen des ganzen Jahres war! Ich habe gerade die Zusammenarbeit mit ihr um ein Jahr verlĂ€ngert und freue mich nun auf weitere tolle und sehr produktive 12 Monate mit ihr.

    Ausblick 2018

    – Ich bin gerade in der Planung fĂŒr ein Gruppenprogramm, eine einwöchige Workshop-Woche und neue Pakete in der Einzelberatung, die lĂ€ngerfristig ausgelegt sind.
    – Ich werde regelmĂ€ĂŸige Live-Videos machen und darin auch verstĂ€rkt das Thema „Facebook-Anzeigen“ behandeln, was ich bislang nicht gemacht habe.
    – Seit Jahresbeginn nutze ich die Facebook Stories fĂŒr meine Seite, um zu testen, inwiefern sich der Einsatz lohnt.
    – 2018 wird fĂŒr mich ein Jahr der Weiterbildungen werden! Ich werde Seminare zu Neuromarketing, Storytelling, Train the Trainer und anderen Themen besuchen.
    – Ich werde 2018 zu meinem BarCamp-Jahr machen und keine „klassischen“ Konferenzen besuchen, weil ich mit BarCamps einfach viel mehr anfangen kann.
    – Letztes Jahr hatte ich ihn schon eingefĂŒhrt, aber nie genommen: meinen Kreativtag, an dem ich kreativ und/oder strategisch arbeite oder mir auch frei nehmen kann – wo auch immer mich die Lust hintreibt.
    – Ich möchte aufhören, mich immer mit Anderen zu vergleichen, da mir das oft nicht gut tut. Inspiration ja, Vergleich nein!

    Liebe GrĂŒĂŸe und bis spĂ€testens zur InspiCon! 🙂

  42. Liebe Marit,

    vielen Dank fĂŒr diese wunderbare Blogparade! So viele wunderbare BeitrĂ€ge – so viel Inspiration. Ich freu mich sehr, das zweite Jahr dabei zu sein.

    Meine Kurzzusammenfassung:
    2017 war mein erstes Jahr als SelbstĂ€ndige. Ich startete mit vielen PlĂ€nen und Ideen – und dann passierte das Leben. Daraus habe ich einige sehr zentrale Lehren gezogen, um die’s in diesem Artikel geht (ich sag nur: Planung ! und wie mans NICHT macht …)

    Liebe GrĂŒĂŸe, Frauke
    Hier ist der Link: https://www.fraukeschramm.de/so-war-2017/

  43. Liebe Marit, lieben Dank fĂŒr die Gelegenheit bei der Blogparade dabei zu sein. FĂŒr mich eine Premiere! Allen Leserinnen und Lesern als auch dir wĂŒnsche ich ein tolles Jahr 2018.

    Meine Zusammenfassung:

    2017 war mein Jahr des Lernens: ĂŒber Landingpages, Freebies, Conversions & Co. Ich habe gelernt, dass Innehalten manchmal wichtiger ist als alles anderes, dass ein Urlaub ohne Handy und
    Internet so viel genialer ist, als ich gedacht hĂ€tte – und dass ich Hilfe brauche. Ich kann nicht alles können!

    Und hier der Link:
    http://www.thebridge-online.com/5-dinge-die-ich-2017-gelernt-habe/

    GrĂŒsse
    Judith Geiß

  44. Hallo Marit, ich bin schon lĂ€nger Fan von deinem Podcast und habe durch diesen sehr viel gelernt. Vielen Dank fĂŒr deinen tollen Input! Ich freue mich, an deiner Blogparade teilnehmen zu können und „sichtbar“ zu werden. Ich bin noch ganz neu und beginne gerade damit, mich zu zeigen.

    Hier mein Artikellink:
    http://www.blume-design.de/ein-blick-hinter-die-kulissen/

    Und die Zusammefassung:
    Ich starte gerade neu mit meinem Online-Business im Bereich Webdesign und erzĂ€hle dir, wie es dazu kam und was meine Mission ist. Im Moment bin ich auf der Suche nach „Testkunden“ fĂŒr meinen Kurs, der Anfang Februar startet. Außerdem verrate ich dir, was ich in diesem Jahr noch so alles geplant habe.

    Liebe GrĂŒĂŸe!
    Steffi von Blumedesign

  45. Liebe Marit,
    herzlichen Dank fĂŒr deinen Podcast und diese Blogparade! Im letzten Jahr habe ich noch still mitgelesen, doch diesmal mische ich mit.

    Zusammenfassung:
    * 2017 lief unser Online-Programm „Abenteuer Ruhestand“ zum ersten Mal. Super war, dass die Pilotteilnehmer 12 Wochen lang dabei blieben und uns großartiges Feedback schenkten. 2018 gibt es eine Neuauflage mit mehr Teilnehmern. https://sinncoach.com
    * Außerdem planen wir einen 6-wöchigen Online-Kurs „SelbstfĂŒhrung stĂ€rken, mein Projekt meistern“ fĂŒr engagierte Angestellte ab der Lebensmitte. https://alcudina.de/selbstfuehrung-staerken-projekt-meistern/
    * Doch mein „One Thing“ fĂŒr 2018 ist: Ich schreibe mein erstes Buch.
    Was 2017 nicht so gut lief und wem ich konkret dankbar bin (neben Marit ganz vielen Menschen), liest du auch im Blogartikel: https://alcudina.de/berufliche-veraenderung-2018/

    Ich freue mich darauf, dich, Katrin und viele andere Online-UnternehmerInnen bei der InspiCon 2018 zu treffen. Dir und deinen Fans ein sinnerfĂŒlltes und vergnĂŒgliches 2018!
    Christine

  46. Liebe Marit,
    2017 war mein erstes Jahr im Onlinebereich und es glich einer rasanten Achterbahnfahrt, doch jetzt bin ich gut in der digitalen Welt angekommen.
    Mein virtuelles Zuhause ist http://coachingcorner-ferlemann.de/

    Ich freue mich, auch Dank deiner UnterstĂŒtzung liebe Marit, meine Seminare und Coachings ab 2018 online anbieten zu können und damit noch mehr Frauen auf ihrem Weg zum Erfolg zu unterstĂŒtzen.

    Mit Hilfe von Kooperationen möchte ich 2018 auch das Bewusstsein in Frauen wecken, dass Erfolg ein ganzheitliches Thema ist. Grundlage fĂŒr Erfolg ist nicht nur Leistung, sondern auch ausreichende Regeneration und entsprechende ErnĂ€hrung, die beide hĂ€ufig unterschĂ€tzt werden.

    Diesen Artikel fĂŒr die Blogparade zu schreiben war ein schöner Weg, mit dem alten Jahr abzuschließen und mit Freude in das neue zu starten.
    DafĂŒr vielen Dank liebe Marit!
    http://coachingcorner-ferlemann.de/ein-blick-hinter-meine-kulissen-und-was-2018-kommt/

    Da ich grade meine beruflichen Ziele fĂŒr 2018 geplant habe, habe ich beschlossen, meine Strategie dafĂŒr noch einmal als kostenlosen Minikurs fĂŒr die Leserinnen anzubieten:
    http://coachingcorner-ferlemann.de/gratis/

    Ich wĂŒnsche euch allen ein erfolgreiches Jahr 2018!
    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Anke

  47. Liebe Marit,
    Wie schön, dass du auch heuer wieder mit deiner Blogparade zum Netzwerken einlĂ€dst. Herzlichen Dank dafĂŒr. <3

    Artikel: https://www.miss-webdesign.at/rueckblick-2017-ausblick-2018/

    Zusammenfassung:
    Mein Highlight 2017 war der erfolgreiche Launch meines eBooks „Online durchstarten mit WordPress“. Zugeschnitten auf WordPress AnfĂ€ngerinnen, die Respekt vor der ganzen Technik haben, ist ein leicht verstĂ€ndlichen Fahrplan aus erprobten Anleitungen entstanden, der alle Themen abgedeckt, die fĂŒr den Start mit WordPress wichtig sind. https://www.miss-webdesign.at/ebooks/online-durchstarten-mit-wordpress/

    Diesen Weg möchte ich weitergehen und 2018, neben meinen Angeboten „Webdesign“ und „WordPress Beratung & Support“, auch erstmals Workshops in Wien anbieten.

  48. Liebe Marit,

    Vielen dank fĂŒr die tolle Blog-Parade. Ich habe schon spannende Leute und BeitrĂ€ge hier gefunden und freue mich auch selber erstmalig dabei zu sein.

    Zusammenfassung:

    „Jahreswechsel 2017/2018: Sinkender Stern oder zĂŒndender Funke?
    Vom fulminanten Start ins Online-Business, zum totalen Absturz und wieder zurĂŒck auf den nĂ€chsten Schritt auf dem Seelenweg… Wie ein einschneidendes, persönliches Erlebnis fĂŒr eine Kurskorrektur, Erweiterung des Horizonts und neue Hoffnung sorgt.“

    Ich möchte mit meinem Beitrag Mut machen. Mut klein anzufangen, Mut den eigenen Weg zu gehen, Mut sich nicht von den Erfolgen anderer stressen zu lassen und Mut, nach dem Absturz wieder aufzustehen.

    Mein Weg aus dem Tal, ist der Weg des Körpers… Meiner Erfahrung nach ist es der leichteste Weg zurĂŒck ins Leben zu finden!

    Hier gehts lang:
    https://www.trainingsdiebewegen.com/jahreswechsel-2017-18-was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Ich wĂŒnsche viel Freude und erhellende Momente beim Lesen!

    Alles Liebe,
    Kristin

  49. Liebe Marit,

    habe schon einige der Artikel gelesen und finde, dass man total viel mitnehmen kann.
    Tolle Idee, tolles Thema!

    Hier geht es zu meinem Text:
    https://www.sandralotz.de/blogparade-business-rueckblick-2017

    Zusammenfassung:
    2017 sollte nach meinem Start im Jahr zuvor DAS Jahr werden, um mir meinen Traum vom Coaching-Business zu erfĂŒllen. Es kam dann aber erstmal anders. Eine schwere Erkrankung warf mich direkt im FrĂŒhjahr aus der Bahn. Und das war gut so, denn ich war vorher an einigen Stellen falsch abgebogen. Die Krankheitsphase nutzte ich, um mir klar zu werden, was ich wirklich als Unternehmerin möchte. Noch in der Therapiezeit stellte ich mich neu auf. So wurde 2017 im Nachhinein doch noch zu einem Business-Jahr – ein Jahr der Selbstreflexion & konkreten Handlung. Nur auf einem komplett anderen Wege als geplant 😉

    Ich freue mich sehr, dass ich das erste Mal bei deiner Blogparade dabei bin.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sandra

  50. Gerne wieder dabei:

    Zusammenfassung:
    „Warum Ziele manchmal mehr schaden als nĂŒtzen“
    Ein philosophischer JahresrĂŒckblick. Ich gehe der Frage nach, ob Ziele zu formulieren eine Methode ist, die einen weiterbringt. Ich meine; diese Zielfixierung ist oft die Ursache fĂŒr Umsetzungsblockaden. Es kommt viel mehr darauf an, auf das zu achten, was im Hier-und-Jetzt geschieht. Dieses Denken hinter sich zu lassen, ist nicht leicht – steckt uns das doch schon seit Aristoteles in den Knochen. Dennoch: einen Versuch wĂ€re es wert!
    https://www.heisetraining.at/jahresrueckblick_ziele_waren_gestern/

  51. Liebe Marit,

    herzlichen Dank fĂŒr Deine Einladung zum „Klassentreffen“ 😉 , an dem ich sehr gerne teilnehme: http://www.prosoparis.com/2018/01/wie-eine-online-mastermind-gruppe-dir-hilft/

    Ich freue mich immer ĂŒber Deine wundervollen Aktionen! 2016 / 2017 war ich sehr gerne beim InspiCamp und in Deinem Online-Kurs dabei. Ich bin unendlich dankbar, bei Dir so viel gelernt zu haben und bin sehr gespannt, was sich 2018 bei Dir entwickelt 😉 .

    Meine Zusammenfassung:

    Mein wichtigstes Learning 2017

    Herzensbusinessentwicklung in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter ist das, was die grĂ¶ĂŸte Transformation bei meinen Kundinnen bewirkt und was mir die grĂ¶ĂŸte Freude bereitet!!

    Deshalb werde ich auch 2018 genau diese RĂ€ume anbieten, in denen erfolgreiche Herzensbusinessentwicklung in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten ganz leicht und sehr kraftvoll geschieht:

    – Das Herzensbusiness Online Camp fĂŒr Frauen, die Schritt fĂŒr Schritt ihr Business entwickeln wollen: http://www.prosoparis.com/herzensbusiness-online-camp/

    – Das Herzensbusiness Mastermind fĂŒr Frauen, die ihr Business aufs nĂ€chste Level bringen wollen:
    http://www.prosoparis.com/herzensbusiness-mastermind/

    Euch allen ein erfĂŒlltes, gesundes, erfolgreiches 2018!

    HerzensgrĂŒĂŸe,
    Petra Prosoparis

  52. Liebe Marit,

    wie im vergangenen Jahr kommt mein Beitrag am letzten Tag Deiner Blogparade. Ich danke Dir fĂŒr diese wertvolle Gelegenheit, noch einmal zurĂŒck- und nach vorne zu blicken. Wie im vergangenen Jahr habe ich diesen Beitrag in meiner Winterpause langsam entstehen lassen.

    https://claudiaheipertz.de/meine-7-wichtigsten-learnings-und-eine-inspirierende-ausrichtung/

    Zusammenfassend lÀsst sich dazu sagen:
    Meine 7 wichtigsten Learnings aus einem der herausfordernsten Jahre meines bisherigen Lebens. Ginge es um einen meiner Klienten wĂŒrde ich dieses Jahr als Heldenreise bezeichnen. So anspruchsvoll und fordernd dieses Jahr war, so erfreulich ist das Resultat, was es hervorgebracht hat. Eine neue Positionierung, die sich rund und stimmig anfĂŒhlt und eine inspirierende neue Ausrichtung, die richtig Lust macht!

    Allen ein gesundes, erfĂŒlltes und erfolgreiches 2018
    Claudia

  53. Liebe Marit,
    fast Lastminute nun auch noch mein Beitrag zu Deiner genialen Blogparade, auf die ich mich schon seit Wochen gefreut habe! Herzlichen Dank, dass Du sie wieder veranstaltest!

    Meine Zusammenfassung:
    FĂŒr 2017 hatte ich mir viel zu viel vorgenommen – nach dem Motto: Ziele auf den Mond, wenn Du ihn verfehlst, landest Du zumindest zwischen den Sternen. FĂŒr 2018 werde ich darum die Ziele, die ich fĂŒr Marketing-Zauber 2017 nicht erreichen konnte (Podcast, E-Book) erneut angehen. Drei Hashtags dazu: #EssentiellesNetworking #LĂ€ngerAlsMirLiebIst und #AuchMalLoslassen

    https://marketing-zauber.de/rueckblick-2017-ausblick-2018/

    Ich wĂŒnsche Dir und allen Teilnehmern ein zauberhaftes neues Jahr!

  54. Hallo Marit,

    ich habe heute meinen 1. Blog-Geburtstag – und da trifft sich deine Blogparade wunderbar fĂŒr einen RĂŒck- und Ausblick. Vielen herzlichen Dank fĂŒr die Möglichkeit!

    Zusammenfassung:
    Lilli von LETTERS, dem Blog fĂŒr Freelance-Texter, blickt auf exakt 12 Monate Bloggen und die verschiedenen Marketing-Techniken, die sie benutzt hat, zurĂŒck: https://www.lettersblog.de/1-jahr-letters/

    Ich wĂŒnsche dir und allen Teilnehmern der Blogparade einen tollen Start ins neue Jahr!
    GLG aus Wien,
    Lilli

  55. Hallo Marit,
    kurz vor Schluss bin ich auch noch dabei ;-)) Das ist eine tolle Gelegenheit, noch einmal selbst zu reflektieren „Was war? Was blebt? Was kommt?“ und die Erkenntnisse in Worte zu fassen. Mal wieder ein Schritt zur eigenen Klarheit – danke dir Marit fĂŒr deine Einladung und fĂŒr diese Möglichkeit!

    Meine Zusammenfassung:
    2017 war mein Jahr des Lernens und des Umbaus bzw. der ErgĂ€nzung von off- auf online. Ich habe viel Zeit mit der Entwicklung verbracht, viel mehr, als ich gedacht habe. WĂŒrde es nicht so viel Spaß bereiten und mir so viel Motivation geben, hĂ€tte ich bestimmt schon lĂ€ngst hingeschmissen! Neuentwicklung, ob bei meinem Kunden oder bei mir!, geht eben nicht nebenbei…das ist mein grĂ¶ĂŸtes Learning und so verstehe ich meine Kunden noch besser. 2018 soll nun das Jahr werden, in dem sich vieles einspielen und automatisieren soll. Ich gehe es entspannt und gleichzeitig ungeduldig an!

    Hier ist mein Beitrag:
    https://www.job-management.net/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt/

    Ich wĂŒnsche allen ein gesundes und vor allem zufriedenes 2018.
    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Christina Thiel

  56. Liebe Marit, vielen Dank fĂŒr deinen Aufruf…Wie immer bin ich spĂ€t dran, dafĂŒr ist es ein wenig lĂ€nger geworden, denn mein Jahr 2017 hatte es in sich.

    http://www.designpiranha.de/2017-2018-was-war-was-bleibt-was-kommt/
    Meine wichtigste Erkenntnis war, wie wichtig es ist, manche Dinge auch unperfekt zu starten, um sie dann weiter zu entwickeln und formen. Ohne ein gutes Netzwerk mit Partnern, Buddies und Mastermindkollegen ist das kaum möglich. DafĂŒr bin ich sehr dankbar! Das Ergebnis aus beidem ist jede Menge Spaß und ein spannendes 2018 mit neuen Ideen und Projekten, wie meinem ersten Onlinekurs, der im MĂ€rz startet. http://www.designpiranha.de/onlinekurs-sketchnotes-fuers-business/
    Vielen Dank fĂŒr deine Energie und dein Wissen, dass du mit uns so freigiebig teilst!
    Uns allen ein kraftvolles 2018!

  57. Ein Schritt zurĂŒck, um 3 nach vorne zu machen – mein Umstieg auf online

    http://www.dagmar-ruth-vogel.de/schritt-zurueck-3-nach-vorne-rueckblick2017-ausblick2018/

    Zusammenfassung: 2017 war ein Jahr des Auf- und Umbruchs fĂŒr mich.
    Ich habe Anfang des Jahres von offline ganz auf online umgestellt und bewusst in meine Zukunft als Online-Unternehmerin investiert. Privat habe ich meinen großen Hobby-Traum wahr werden lassen.

    In meinem Artikel fasse ich meine learnings in 7 konkreten Tipps zusammen.
    Themen: unternehmerisch aktiv sein, Durststrecken & Krisen ĂŒberwinden, intensives PlĂ€doyer fĂŒr eine gezielte Planung, den eigene Weg finden & die eigene Positionierung schĂ€rfen.

    Ausblick auf 2018: Weiterentwicklung zur Business-Mentorin mit einem neuen 1:1-Beratungs-Angebot und zur Solopreneurin mit erstem eigenem Online-Kurs 😀

  58. MEIN MOTTO 2018: EINFACH ÖFTER JA SAGEN!

    2017 sollte es fĂŒr mich richtig abgehen. Ich hatte grosse PlĂ€ne. So sollte mein erster Onlinekurs an den Start gehen. Ging er aber nicht. Der Plan war scheisse. Denn ich hatte ĂŒbersehen, dass eine wichtige Grundlage fĂŒr den Erfolg von „Respekt Herr Specht“ als Business fehlte: eine Website, die Umsatz bringt, also mich und meinen Kurs verkauft. Der Website-Relaunch war sehr gefrĂ€ssig an Zeit, Geld und Nerven. Im Herbst war dieser wichtige Meilenstein geschafft. Strike!

    Ja, meine StĂ€rke Dranbleiben habe ich in 2017 oft und ausdauernd gespielt. Welche 2017-Ziele ich erreicht habe, was ich mir fĂŒr 2018 vorgenommen habe und warum das kleine Wörtchen JA jetzt eine so wichtige Bedeutung hat, das kannst du hier https://respektherrspecht.de/mein-motto-2018-einfach-oefter-ja-sagen/ lesen.

    Auf ein tolles 2018!

    StĂŒrmische GrĂŒsse schickt Bettina

  59. Hallo, liebe Marit 🙂

    Bin so glĂŒcklich, meine erste Teilnahme bei einer Blog-Parade pĂŒnktlich abliefern zu können. Es tut so gut, sich wieder alles bewusst in Erinnerung zu rufen.

    Hier meine Zusammenfassung:
    Ich habe einen richtig grossen Traum: „Meine eigene Marke ‚C.Fischer‘ fĂŒr Designermode und Accessoires zu etablieren. Veredelt mit meinen persönlichen Kunstwerken.“ Du erfĂ€hrst von heftigen Stolpersteinen und wie ich meine Strategie flexibel anpasse. Niemand zerstört meinen Traum!

    Zum Beitrag: https://blog.freistilkunst-cfischer.ch/gedankenwelt/entwicklung-zielsetzung-strategie/

    1. Herzlichen Dank fĂŒr diese tolle Möglichkeit.
      Ich wĂŒnsche Euch allen eine faszinierende Zeit und viel Erfolg.
      Liebe GrĂŒsse, Conny 🙂

  60. Liebe Marit,
    danke, dass du diese Blogparade wieder veranstaltest – ich bin gern dabei. Sie ist jĂ€hrlich mein Anstoß das vergangene Jahr zu reflektieren, was mir unheimlich gut tut (und was ich ohne diese Blogparade wahrscheinlich nicht machen wĂŒrde).

    Meinen Beitrag findest du unter:
    https://www.kreativesbuchbinden.at/jahresrueckblick-2017/

    Und hier der Kurztext:
    2017 war ein sehr volles Jahr mit vielen großen VerĂ€nderungen. Ich habe mein Job gekĂŒndigt und ein Studium begonnen, meinen ersten Produkt-Launch hinter mich gebracht und meinen Mini-Onlinekurs fertig gestellt.
    Und 2018?
    Was bleiben wird sind die Erweiterungen meiner Vorlagenbibliothek einmal im Monat.
    Ausbauen möchte ich dieses Jahr Kooperationen mit anderen Blogger*innen und sie zu Gastartikeln einladen. Neu dazu kommen sollen Urlaubswochen, wo ich richtig offline bin und neue Bastelvorlagenpakete fĂŒr Geburtstagsgeschenke und das Wenn-Buch.

    Ich wĂŒnsche euch allen ein wunderbares neues Jahr 2018 😀
    Lieben Gruß
    Sara

  61. Liebe Marit,
    kurz vor knapp hier mein Blogbeitrag

    http://bewegte-elternzeit.de/2018/01/08/die-richtige-online-strategie-fuer-mich/

    Vielen Dank fĂŒr deine Blogparade! Ich mache jetzt zum 2. Mal mit und finde sie echt toll. Hier meine Zusammenfassung:
    Im Jahr 2017 habe ich viel gelernt in diversen Kursen (online oder eben auch persönlich) und das Jahr 2018 steht im Mittelpunkt der „Bewegten Elternzeit“-Inhalte (podcast und viele, viele Instagram Posts & Blogartikel) und Fokus auf den Kontakt- und Netzwerkaufbau. Sichtbarer werden ist das Ziel!

    Ich wĂŒnsche Dir viel Erfolg bei all deinen Zielen und schicke Dir herzliche GrĂŒĂŸe aus MĂŒnchen
    Katja

  62. Hallo Marit,

    mein Name ist Julian und ich verfolge deine Seite schon lÀngere Zeit. Bisher als stiller Leser, aber nun möchte ich deine Einladung zu dieser Blogparade nutzen, um mich vorzustellen.

    Dazu hangle ich mich einfach mal an deinen Fragen entlang. 🙂
    Und am Ende gibt’s dann die kurze Zusammenfassung.

    Welches Angebot lief in 2017 gut und was wird es daher weiterhin geben?

    Ich betreibe mehrere Webseiten in verschiedenen Nischen. Dort schaue ich welche Probleme die Leser haben und schreibe dann Artikel, die ihnen weiterhelfen. Also im Prinzip zielgruppen-zentriertes Content Marketing. Dadurch wird konstant Suchmaschinen Traffic generiert und das werde ich auch weiterhin so handhaben.

    Ebenfalls gut funktioniert E-Mail Marketing gepaart mit dem Verkauf von Online Kursen. (Aber wem sag ich das… 😀 ) Hier wird auch 2018 mein Schwerpunkt liegen.

    Wem möchtest du danken? WofĂŒr bist du dankbar?

    Danke Marit fĂŒr deine Arbeit und diese Blogparade und damit fĂŒr die Möglichkeit Gleichgesinnte kennenzulernen und sich selbst und seine Projekte vorzustellen.

    Welche wesentlichen Erkenntnisse hast du 2017 ĂŒber dein Online-Business gewonnen?

    Es ist trotz aller Herausforderungen und Ungewissheiten der schönste „Job“, den man sich vorstellen könnte. Die freie Zeiteinteilung. Die OrtsunabhĂ€ngigkeit. Der Unterschied, den man machen kann. Die Skalierbarkeit. Das ist einfach einzigartig und auf jeden Fall wert sich dafĂŒr voll reinzuhĂ€ngen. Sowas wie „Hobby zum Beruf 2.0“.

    Wie wirst du dein kostenloses Angebot (Blog, Podcast, Webinare, Social Media
) weiterentwickeln?

    Schriftliches Content Marketing wird fĂŒr mich weiterhin die Nummer 1 bleiben, wobei ich hier versuchen werde möglichst „10x Content“ zu erstellen. Also Content, der den Anspruch hat 10 mal besser zu sein, als der bisherige Content zu dem jeweiligen Thema.
    Außerdem steht dieses Jahr vermehrt Video Content auf dem Plan.

    Was willst du in 2018 neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?

    2018 werde ich verschiedene Methoden ausprobieren, um meine ProduktivitÀt zu steigern und in der gleichen Zeit mehr zu schaffen. Dabei gilt aber weiterhin QualitÀt > QuantitÀt.

    Zusammenfassung:
    Obwohl 2017 bisher das erfolgreichste Online Jahr fĂŒr mich war, bin ich noch lange nicht zufrieden. Deshalb hat 2018 gleich mit dem Start einer neuen Seite begonnen: FunnelKunst.de. Hier geht es um die Optimierung von Online Verkaufsprozessen (Sales Funnels) und ich werde dort darĂŒber berichten, was ich auf anderen Seiten bereits umsetze. Das hat zwei Vorteile: Zum einen können andere Online Unternehmer davon profitieren und zum anderen habe ich gemerkt, dass man selbst auf einem Themengebiet noch deutlich besser werden kann, wenn man es versucht anderen beizubringen. Der erste Artikel – eine >10.000 Wort EinfĂŒhrung in Sales Funnels – ist gerade live gegangen und wer möchte, kann gerne reinschauen: http://funnelkunst.de/sales-funnel/ .

    Nochmals vielen Dank Marit und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2018 an alle Teilnehmer dieser Blogparade. 🙂

    Viele GrĂŒĂŸe,
    Julian

  63. Liebe Marit, liebe Community,

    danke fĂŒr den Aufruf zur Blogparade und die vielen spannenden BeitrĂ€ge! Ich habe ja ehrlich gesagt etwas gezögert, einen so persönlichen Blogbeitrag zu posten. Aber machen ist krasser!

    Hier mein Blogbeitrag:
    https://christineheinen.com/2018/01/was-kommt-blogparade-2017-18/

    Und meine Zusammenfassung:
    Ich habe 2017 angefangen Studierende zu coachen und den Abschlussarbeitsblog gestartet. Auf meinem Weg habe ich viele tolle Menschen kennengelernt und festgestellt, dass neben spannenden Projekten die eigene Gesundheit sehr wichtig ist. 2018 möchte ich mit eigenen Online-Kursen zu den Themen Exposé und Abschlussarbeit starten.

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Christine

  64. Liebe Marit,
    danke fĂŒr Deine super Idee mit der Blogparade. Auch wenn ich eigentlich keine Zeit hatte, so war es doch gut, das alte Jahr bewusst und dankbar mit diesen Zeilen wieder zu beschließen.

    Hier ist mein Blogartikel:
    http://liobaheinzler.de/meine-geschichte/das-neue-jahr-und-die-ziele-fest-im-blick/

    Meine Zusammenfassung:
    Bunt, vielfĂ€ltig, intensiv, ja bisweilen rauschend: Das war mein 2017 – privat gesehen. Nicht minder spannend war’s im Business. Ich habe es neu aufgestellt, neu sortiert. Das Netzwerk wurde erweitert, von und mit Sparringspartner*innen habe ich gelernt, Fort- und Weiterbildungen habe ich in Angriff genommen. Vieles von 2017 wird mich 2018 weiter beschĂ€ftigen. Und Ziele habe ich reichlich. Zwei davon: Mein Onlinekurs zu MitarbeiterfĂŒhrung und Teamarbeit wird online gehen und mein Online-Jahreskurs wird ĂŒberarbeitet.

    Mit herzlichen GrĂŒĂŸen
    Lioba

  65. Liebe Marit,
    vielen Dank fĂŒr diese erneute Blogparade! Nachdem mein Blog lange Zeit verwaist war, ist dies eine wunderbare Gelegenheit, meine VorsĂ€tze fĂŒr 2018 umzusetzen und wieder aktiv zu werden. Auf dass viele weitere Artikel folgen 🙂
    Liebe GrĂŒĂŸe, Merve

    http://www.herzrocker.de/2017-18-was-war-bleibt-kommt/

    2017 war fĂŒr mich ein auf und ab, gesundheitlich wie im Business. Erst jetzt, im RĂŒckblick, wird mir klar, WIE reichhaltig das Jahr war, und vor allem, welche Samen gesĂ€t wurden. Mehr und mehr kommt meine kreative Seite zum Vorschein und daraus entsteht gerade eine tolle Erweiterung meines Angebots: Energiebilder, die ich nach den Coachings individuell fĂŒr meine Klienten anfertige.

  66. Liebe Marit,
    auf den letzten DrĂŒcker bin ich auch wieder mit dabei 🙂
    Hier mein Blogbeitrag:
    http://die-ordnungs-expertin.de/mehr-ausblick-als-rueckblick/
    Zusammenfassung: Wenn ich eins gelernt habe im letzen Jahr, dann dass ich mir zuviel vorgenommen hatte. Mein Zauberwort fĂŒr dieses Jahr? Das heißt „FOKUS“! Immer schön eins nach dem anderen … mein erstes Projekt ist fertig, der Online-Aktionstag „Endlich Ordnung im Home-Office – fĂŒr Dein erfolgreiches Business!“

    In 2016 habe ich viel angefangen und gelernt, in 2017 soll alles fertig werden. Ich freue mich auf meinen ersten Onlinekurs, Podcast und Online-Workshops rund um das Thema Ordnung und Struktur in Papieren und vom Keller bis zum Dach.“

  67. Ich freue mich das erste Mal dabei zu sein:

    Hier meine Zusammenfassung:

    Höher schneller weiter? Oder gibt es auch andere Wege im Online-Business?
    2017 gab es fĂŒr mich ganz viele Highlights. Eigentlich wirklich ein Grund zur Freude! Ich habe ganz viel erreicht – doch etwas mir ganz Wichtiges fehlte im Nachhinein betrachtet zu oft… die Freude am Tun von frĂŒher! Werde ich sie 2018 wiederfinden? Und wenn ja wie?

    Daher gehe ich ins neue Jahr ohne feste Ziele und PlĂ€ne – wieder der Freude folgend – zu mehr Leichtigkeit im Alltag und im (Online)-Business. Mit neuen Online-Kursen rund um Spiel, Sport und viel Spaß fĂŒr Hunde und ihre Menschen 🙂

    https://www.anjajakob.com/2017-2018-was-wa
bleibt-was-kommt/
    ODER: Wie ein geplatzter Kindheitstraum mein Online-Business beflĂŒgelte

  68. Liebe Marit,
    vielen Dank fĂŒr die VerlĂ€ngerung der Frist. Hier mein Beitrag „Auf zu neuen Ufern“ oder „Online-Kurse als neues Angebot bei HRkreativ“
    https://hrkreativ.com/2018/01/10/online-kurs-personal/
    Zusammenfassung: Ich bin 2017 wieder in die SelbststĂ€ndigkeit gegangen und habe HRkreativ erst aufgebaut. 2018 soll HRkreativ noch viel sichtbarer werden. DafĂŒr werde ich meine Online-PrĂ€senz noch verstĂ€rken und v.a. auch Online-Kurse rund um den Themenkomplex „Kreative Personalarbeit“ anbieten.

  69. Hallo Marit,

    herzlichen Dank fĂŒr die Möglichkeit, als „NachzĂŒglerin“ noch teilzunehmen. Es war sehr „speziell“ dieser RĂŒck- und Ausblick. Hier meine Zusammenfassung:

    Dies ist gleichzeitig ein RĂŒckblick auf unser „location independent“ Experiment, das aufgrund von ADHS – von dem wir damals nichts wussten – fatal scheiterte. 2017 brachte den Durchbruch, ADHS in unsere Arbeit zu integrieren und unser Herzensprojekt, eine Gemeinschaft „besonderer“ Unternehmer zu grĂŒnden.

    Sie ist kĂŒnftig unser Schwerpunkt.

    Und hier der Link zum Artikel: https://www.passion-profit.com/rueckblick-2017-ausblick-2018/

  70. Liebe Marit,
    dankeschön, dass ich als NachzĂŒglerin noch teilnehmen darf. Ich freue mich riesig, das erste Mal bei deiner Blogparade dabei zu sein.

    Zusammenfassung:
    2017 war fĂŒr mich ein besonderes Jahr. Ich durfte viel Neues und Spannendes lernen und ausprobieren. Online und ĂŒber die Landesgrenzen Beratungen zu machen und ein erfolgreicher Pilotkurs – das waren fĂŒr mich die Highlights des Jahres.
    FĂŒr meine Positionierung war Klarheit im Bereich Wunschkunde und Angebot am wichtigsten.
    Ich freue mich auf 2018.

Comments are closed.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}