Zusammenfassung der Blogparade 2017 Teil 1

Das war die Blogparade, die ja eher ein „Community Event“ ist! Danke an alle, die mitgemacht haben, sich die Zeit genommen haben, ihr Business-Jahr Revue passieren zu lassen und ggf. einen Ausblick auf das neue Jahr zu werfen. Für mich ist das immer sehr spannend und eine gute Möglichkeit, mitzubekommen, was bei meinen Kollegen, Lesern, Hörern und Teilnehmern so los ist – ich bekomme einen guten Überblick. Hier kommt jetzt die Zusammenfassung der ersten Hälfte der Beiträge, 35 an der Zahl. Viel Spaß beim Reinlesen und Vernetzen!

Die Reihenfolge entspricht in etwa dem zeitlichen Eingang der Kommentare. Sollte mir ein Fehler unterlaufen sein oder möchtest du deine Zusammenfassung noch verändern / hinzufügen? Melde dich einfach, ich ändere das dann.

Los geht’s:

******************

Detlef Krause, textboosting.com

3 Weckrufe, die ich mir 2016 gerne erspart hätte (und was ich 2017 definitiv anders mache)

Zusammenfassung: „3 Weckrufe, die ich mir 2016 gerne erspart hätte (und was ich 2017 definitiv anders mache). Plus einige Inspirationen für das eigene Kurs- und Webmarketing.“

Sara Menzel-Berger, kreativesbuchbinden.at

Was bleibt – was kommt?

Zusammenfassung: „2016 habe ich Pinterest als meine Marketing-Plattform entdeckt. Für 2017 plane ich meinen Blog weiter auszubauen, weitere Bastel-Anleitungs-Videos zu drehen und im Februar meinen ersten Kreativkurs zum Thema: „Mein erstes selbstgebundenes Buch“ online zu stellen, den du unter http://www.kreativesbuchbinden.at/buch-binden-onlinekurs/ findest.“

Kirstin Schena, kirstinschena.de

Unser Projekt 2017

Zusammenfassung: „Was mein 2016 angeht – da halte ich mich lieber bedeckt 😉 und freue mich auf das „Projekt 2017“. Der Plan ist, groß zu träumen, in kleinen Schritten zu planen und im Laufe des Jahres Visionen Wirklichkeit werden zu lassen.
Hört sich verrückt an? Mag sein – doch ich bin überzeugt, dass uns das gelingen wird“

Birgit Schultz, marketing-zauber.de

Was war, was ist? Was bleibt, was kommt? Ein Doppelpack!

Zusammenfassung: „Das Jahresende ist immer ein willkommener Moment zur Rückschau und für einen Ausblick. Marit fordert dazu auf, nicht ihre Fragen abzuarbeiten, sondern kreativ zu werden. Also wage ich ein Experiment und nehme an zwei Blogparaden gleichzeitig teil und führe Dich als Leser mit mir durch das turbulente Jahr 2016, in dem ich mit Marketing-Zauber gestartet bin.“

Birgit Terletzki, birgit-terletzki.de

Blogparade: Was bleibt – was kommt?

Zusammenfassung: „Ich habe mit diesem Rückblick lernen dürfen, dass sich Jahresausblicke bzw. ToDo-Listen für mich nicht eignen. Ich habe natürlich mein großes Ziel, gegliedert in kleinere Etappenziele vor Augen, aber ich merke, dass man diese oft über andere Wege erreicht, als man festgelegt hat. Was ich aber sagen kann, ich werde meine Angebote in Hinblick auf ganzheitliche Rückengesundheit immer weiter ausbauen, anpassen und an die Bedürfnisse meiner Kunden ausrichten. Der Kontakt mit meinen Lesern, Kunden und Interessenten ist mir sehr wichtig, so dass ich hier noch nach weiteren Lösungen suche, um dies zu optimieren. Vom 03.02. bis 11.02.2017 wird unser Onlinekongress „Back to Balance – der Kongress, der dir den Rücken stärkt“ an den Start gehen. Und es ist geplant, zahlreiche Webinare zu besagten Thema anzubieten. Und alles was danach kommt, das wird sich zeigen.“

Monika Birkner, monikabirknerfreedombusiness.de

Rückblick 2016/Ausblick 2017 und mein neues Membership-Programm

Zusammenfassung: „Nachdem mein Business dieses Jahr 15 Jahre alt wurde, wird es im neuen Jahr eine wesentliche Änderung geben: mein neues Membership-Programm für Solopreneure (Eintrag in die Warteliste am Ende des Artikels möglich – grüner Kasten). Meine vielen Coaching-Programme, Kurse und Einzelcoachings in all den Jahren waren wichtige Erfahrungen, aus denen sich das neue Programm herauskristallisiert hat, und ich denke, dass dadurch sowohl meine Kunden als ich selbst einen ganz neuen Level erreichen werden.“

Jesta Phoenix, phoenix-business-coaching.de

ES WÄCHST UND GEDEIHT… UND SO MANCHES LANDET AUF DEM KOMPOST

Zusammenfassung: „Mein Slow Business Aus- und Rückblick am Ende des Jahres: es wächst und gedeiht und manches landet auf dem Kompost. Und dann ist noch ganz viel Danke übrig, das sich einen extra Platz im BlogArtikel sucht, an Menschen, die manchmal mehr, manchmal weniger bewusst wichtige Impulse an mich weitergeben, die dann so Einiges und Wunderbares auslösen.“

Claudia Kauscheder, abenteuerhomeoffice.at

Willkommen 2017 – Vorschau und Rückblick [P021]

Zusammenfassung: „Neben großen Entscheidungen war das letzte Jahr von „trial and error“ geprägt und es wird immer klarer, wohin sich mein Online-Business und damit natürlich auch ich mich persönlich weiterentwickeln darf. Regelmäßige Webinare (auch wenn die Bibliothek nicht funktioniert hat) und vermehrt 1:1-Beratungen haben mir dabei themenmäßig einen guten Weg zu neuen Kursen und anderen Formaten gewiesen und das Kapitel „Dankbarkeit und Demut“ alleine könnte ein ganzes Buch füllen …“

Beatrix Andree, beatrix-andree.de

Gescheitert – und wie ich dadurch einen neuen drive bekam

Zusammenfassung: „Mit meinem Beitrag möchte ich allen, die ein neues Online Business starten wollen, Mut machen, keine Angst vor einem Misserfolg, keine Angst vor einem Scheitern zu haben. Sondern, dass dies das Natürlichste der Welt ist und einen enormen Entwicklungsschub und Wachstumsmotor auslösen kann.“

Andrea Giesler, andreagiesler.de

Lessons Learned – Was ich in das Jahr 2017 mit hinüber nehme

Zusammenfassung: „Vom „terminlichen Chaos“ zum Anbieten von Online-Kursen.“

Martin Matzat, martinmatzat.com

2016/2017: Was bleibt – was kommt?

Zusammenfassung: „Mittels Blogartikel, eigener Zitate, philosophischer Online-Diskussionsrunden rund ums liebe Geld und dem kommenden Podcast wird mein Fokus 2017 auf dem Erstellen von kostenlosen Inhalten liegen.
Mein erstes Online-Produkt wird sich 2017 mit der Entledigung des „Geldparasiten GEZ“ beschäftigen, in welchem ein Weg aufgezeigt wird, der sich weniger der konfrontativ-rechtlichen Argumentation und Vorgehensweise bedient… 😉“

Annette Kunow, kisp.de

2016/2017: Was bleibt – was kommt?

Zusammenfassung: „Als Newbie im Online Business habe ich 2016 diese Herausforderung angenommen und einige wesentliche Schritte in Richtung Zukunft gemacht: eine riesige Lernkurve liegt hinter mir. 2017 werden weitere Online- Produkte erscheinen, wie zum Beispiel im Frühjahr mein erster Online-Kurs „Selbstführung und Produktivität“ und weitere Freebies.“

Daniela Retzl, miss-webdesign.at

Rückblick 2016 – Willkommen 2017

Zusammenfassung: „2016 war ein erfolgreiches Jahr, in dem ich mein Ziel „online sichtbarer werden“ erreicht und 5 absolute Wunschkundinnen auf ihrem Weg, zu einer neuen Website, begleiten durfte.
2017 möchte ich weiterhin kontinuierlich wachsen, mein kostenloses Angebot in der Miss Webdesign Kollektion ausbauen und mein erstes eBook veröffentlichen.“

Gordon Schönwälder, solopreneursmoshpit.de

Der große Jahresrockblick – Was bleibt und was kommt in die Tonne?

(Podcast-Folge)

Swantje Gebauer, onlinekongresscoaching.de

Ich erkläre dieses Jahr zum Jahr der Online-Kongresse

Zusammenfassung: „Das Jahr der Online-Kongresse hat mich gepackt. Noch bevor die Welle so richtig losrollte, entstand die Idee zu „Mein erster OnlineKongress“ und vergrößerte nicht nur massiv meine Sichtbarkeit sondern stellte zugleich auch meine komplette bisherige Positionierung auf den Kopf. Und das alles, weil mein Mann mir eines morgens im Badezimmer eine simple Frage stellte.“

Tom Oberbichler, be-wonderful.com

2016/2017 was bleibt, was kommt

(Blogartikel)

Eva Laspas, evalaspas.at

Motivation: Meilensteine und Pläne

Zusammenfassung: „In meinem Beitrag „Motivation: Meilensteine und Pläne“ geht es darum, welch großes Potential Rückblick und Vorausblick haben und wie du sie für dich nutzen kannst. Im Video findest du auch meine Meilensteine und Ausblicke, auf dem Blog die passenden Links dazu.“

Katja Eidam, einfachkreativblog.wordpress.com

2016/2017: Was bleibt – was kommt? [Blogparade]

Zusammenfassung: „In meinem Blog geht es um Gespräche und Interviews mit Künstlern – bisher in schriftlicher Form. Ab 2017 im Audioformat im Einfach.Kreativ-Podcast. Weitere Ausführungen und die Pilotfolge zum Reinhören sind im aktuellen Blogartikel zu finden.“

Jörg Roos, joerg-roos.com

Rückblick 2016, oder erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt!

Zusammenfassung: „In meinem Blog zeige ich Unternehmern, wie Sie Ihren Geschäftserfolg praktisch unvermeidbar machen können. Das gelingt, wenn neben einem guten Bauchgefühl auch auf Fakten gesetzt wird, die sich aus einem 5-Sterne Controlling gewinnen lassen. Ich habe in meinem Artikel „Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt“ mein Blog-Jahr 2016 Revue passieren lassen. Ein Ausblick auf das neue Jahr kommt dann am 3.1.2017.“

Manuela Csikor, herzcoaching.jetzt

Danke 2016, 2017 wird magisch!

Zusammenfassung: „2016 habe ich ein Offline-Produkt veröffentlicht – mein Buch Herzenszeit ist erschienen! Fast nebenher sind einige kleine Online-Produkte entstanden und zum Meridianklopfen-Onlinekurs ist die jetzt nicht mehr kostenlose Herzcoaching-”Mach’s ANDERS!”-Challenge hinzugekommen. 2017 wird magisch, denn ich möchte Solo-Unternehmerinnen auf meine ganz besondere Art in ihrem inneren Wachstum unterstützen, damit sie mit offenem Herzen kraftvoll ihren Weg in ihrem Business gehen können.“

Holger Moller, jobstart21.wordpress.com

Berufseinstieg leicht gemacht 2017

Zusammenfassung: „2014 ist mein Projekt nebenberuflich gestartet, 2017 mache ich es zu meinem Hauptprojekt und mein vorläufiges Flagschiffprodukt wird der „Powerworkshop Berufseinstieg“, in dem ich Absolventen in einem Erfolgsteam drei Monate lang bei der Jobsuche begleite.“

David Goebel, sinnstiften.biz

Erfolge verzeichnen in 2016 und 2017

Zusammenfassung: „Mein Blog SinnSTIFTen hat in 2016 viele Kinderkrankheiten überwunden und freut sich darauf, in 2017 richtig arbeiten zu gehen. 3 tolle Online Kurse gibt es schon, in 2017 habe ich 5 neue Kurse (teils eigene, teils mit Kooperation) geplant.“

Martina Rehberg, deliciousdesign.de

WAS BLEIBT, WAS KOMMT – MEIN JAHR DER ERSTEN MALE

Zusammenfassung: „2016 war für mich ein „Jahr der ersten Male“. Ich habe eine Menge angstoßen, vieles umgesetzt und durfte mich so tatsächlich über einige Premieren freuen: Mein erstes Freebie, mein erster Newsletter, mein erster Onlinekurs, mein erstes Video, meine ersten Interviews, mein erstes Webinar … Im neuen Jahr werde ich auf diesen Erfahrungen aufbauen, um Delicious Design noch mehr zu meinem Herzens- und damit Traumbusiness zu machen :-).“

Claire Oberwinter, claireoberwinter.com

Mein 2016: Rückblick und Ausblick

Zusammenfassung: „Mein größtes Learning dieses Jahr war: Es braucht Zeit zum Wachsen! Ich bin erst im Januar 2016 gestartet und hatte vorher noch wenig Sichtbarkeit. Trotzdem wollte ich mit dem Kopf durch die Wand und schon nach wenigen Monaten direkt einen großen (und recht teuren) Online-Kurs an den Start bringen, was total schief gegangen ist. Also habe ich erst einmal an meiner Sichtbarkeit gearbeitet und bin ein paar Schritte zurück gegangen. Diese Erfahrung hat mir gezeigt, dass die Dinge einfach manchmal etwas Zeit brauchen.“

Martina Schäfer, finis-kommunikation.de

Was bleibt und was kommt? Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Zusammenfassung: „2016 war ein Jahr der Veränderung mit meinem neuen geschäftlichen Schwerpunkt Employer Branding für mittelständische Unternehmen und geändertem Außenauftritt. 2017 wird es ebenfalls viel Neues geben – vom Onlinekurs bis zu weiteren Informationskanälen, auf denen Interessierte von mir Know-how rund um mein Thema bekommen.“

Annika Lamer, annika-lamer.de

Mein Blogjahr 2016 + neue Pläne für 2017

Zusammenfassung: „Als Texterin bin ich nicht im eigentlichen Sinne im Online-Geschäft tätig (auch wenn meine Kundenbeziehungen virtuell sind). Mein Blog und gerade die Zahl der Newsletter-Abonnenten sind aber 2016 so stark gewachsen, dass ich 2017 mein erstes Coachingprodukt anbieten möchte: ein Workbook zum Thema Texten. Ich freue mich schon sehr auf die Herausforderung!“

Jan Höpker, habitgym.de

2016 war nur ein Test | 2017 geht es los!

Zusammenfassung: „2016 war nur ein Test. In 2017 wird es bei HabitGym, dem Fitnessstudio für dein Leben um eines der elementarsten und wichtigsten und zugleich am meisten vernachlässigten Themen gehen: Fokus und Konzentration – die Voraussetzung für jede Art von Erfolg. Das Buch zum Thema erscheint in Kürze.“

Dirk Diefenbach, diefenbach-coaching.de

Rückblick 2016 / Ausblick 2017 – was geht und was bleibt?

Zusammenfassung: „Ein turbulenter aber erfolgreicher Start meiner Mission, gemeinsam mit den Menschen in ihre Gebrauchsanweisung zu schauen und dadurch ganz zufrieden das eigenen Leben zu leben.“

Lena Busch, familienleicht.de

#was bleibt, was kommt? – Ein Jahresrückblick

Zusammenfassung: „Ich bin die Frau für das „Big Picture“. Dieses erlaube ich mir auch in meiner Planung und Struktur: grob, aber zeitliche und sonstige Abweichungen sind ok. Umwege erhöhen die Ortskenntnis ,-)
Meine Bausteine bleiben – bindungs- und bedürfnisorientiertes Familienleben, unerzogen Miteinander, freies und selbstbestimmtes lernen und Arbeiten mit Schwerpunkt Mama-Online-Business. In 2017 darf sich manifestieren und herauskommen, was sich schon lange ankündigt und in und mit uns gewachsen ist: nach dem Online-Bildungskongress in 2016 nun der Familien-Online-Business-Kongress (auch mit Dir – jippi!), der familienleichtkongress, Buch, Online-Coaching-Programm „Mama goes Business“, kleinere Onlinekurse im Bereich Attachment Parenting/Unerzogen und/oder ein Mitgliederbereich. Wir holen uns mehr und schneller Unterstützung – sowohl im Coaching- als auch im Umsetzungsbereich. Das große Ziel: Familienbusiness!“

Martina Decker, beratina.de

Resümieren und Planen

Zusammenfassung: „Schreibberatung BeraTina unterstützt seit knapp einem Jahr Schreibende in Schule, Ausbildung und Beruf. Die ersten Monate waren geprägt von der Suche nach Möglichkeiten und dem richtigen Weg. Für das kommende Jahr stehen u.a. neue Angebote und Angebotsformate und eine Weiterbildung zur Übersetzerin für Leichte Sprache im Fokus.“

Tanja Herrmann-Hurtzig, herrmann-hurtzig.de

2016 was bleibt – 2017 was kommt?

Zusammenfassung: „Von offline zu online. Mein erster Onlinekurs zum Thema „Durchstarten-aber richtig, wie bewerbe ich mich erfolgreich für eine neue Festanstellung?“ geht an den Start. So wie ich mit dem Thema Online…. und dazu gibt es dann die Landingpage nächste Woche… 🙂“

Christina Emmer, christinaemmer.de

2016. Krass. Oder: Warum mich nach diesem Jahr nix mehr umwirft.

(Blogartikel)

Eva Peters, onlinekurse-kompass.de

Onlinebusiness: Wunschkunden & 91 Online Challenges

Zusammenfassung: „Das erste Jahr Onlinekurse Kompass, das Portal für Onlinekurs-Anbieter: warum mir mein kostenloses Angebot als wertvolle Testphase dient und was mir 91 Online Challenges über den Markt des Onlinebusiness verraten.“

Gabriela Leopoldseder, gabrielessenzen.com

2016/2017 – Was bleibt? – Was kommt?

Zusammenfassung: „Online viel vorgehabt, fast nichts umgesetzt, weil die Offline-Welt dazwischen kam. Es war eine wichtige Zeit der Positionierungsfindung und 2017 wird es definitiv mehr zum Thema – Loslassen und ESSENZiell leben – geben.“

Petra Lehner, petralehner.com

2017 und jetzt – wird wirklich alles anders?

Zusammenfassung: „Mein erstes Mal – ich habe ein online-Business gestartet und erzähle, welche technischen Unbillen mir den Weg verleiden wollten. Dank meiner Expertise zum Gehirn ist es gelungen, selbiges (das Gehirn) auszutricksen und gleich zwei Produkte zu launchen. So darf es weiter gehen – groß und stark, damit viele Menschen viel Freude an vielen Erfolgen haben. Mit Gehirn eben.“

*************************

Das waren eine Menge spannender Beiträge, oder? Einige schreiben ganz ehrlich über Dinge, die nicht so geklappt haben wie geplant, bei anderen scheint alles zu flutschen. Manche philosophieren, andere erzählen eine Story – ich finde alles interessant.

Wie gesagt, sollte mir bei deiner Zusammenfassung ein Fehler unterlaufen sein, melde dich bitte – es sind viele Beiträge und da kann gut etwas durchrutschen. 🙂

Teil 2 kommt dann in einem oder zwei Tagen.

Herzliche Grüße

Marit Alke

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Tolle Einblicke und eine super Aktion von dir Marit. Danke dafür. Leider hat mir das Zeitfenster nicht gereicht, um einen Blogartikel zu erstellen. Gibt es noch die Möglichkeit, außerhalb der Blogparade aufzuspringen, als Kommentar hier oder in Teil 2?

    Viele Grüße von Sabine

  2. Liebe Marit, auch wenn ich selbst nicht aktiv bei deiner Blogparade mitgemacht habe, finde ich besonders deine Zusammenfassung spannend. So stövbere ich in die Beiträge rein, die sich spannend anhören. Tolle Idee, jedes Jahr auf‘ so Neue!

    Herzliche Grüße und ein tolles Jahr 2017
    Natalie

    • Hallo Jesta,

      sehr gerne! Den Begriff „Klassentreffen“ finde ich super 🙂

      Lieber Gruß
      Marit

  3. Liebe Marit, was für ein tolles Projekt. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu lesen… so viele interessante Beiträge und Erfahrungsschätze! Es ist wirklich hilfreich zu lesen, dass wir alle Fehler machen, um später daraus zu lernen und sinnhafte Online-Projekte auf den Weg zu bringen. Ich bin dankbar hier gestrandet zu sein 😉 Anne

    • Hallo Anne,

      ja, das stimmt – es machen alle Fehler. Gleichzeitig sind ja auch viele Erfolgsgeschichten dabei, an denen man sich erfreuen kann! 🙂 Schön, dass du hier „gestrandet“ bist und dich auf diesen Weg begeben hast!

      Lieber Gruß
      Marit

  4. Liebe Marit,
    das ist so ein wunderschönes Projekt ! Hab vielen Dank für dieses Zusammenführen und diese Tradition !
    Lieben Gruß
    Lena

  5. Liebe Marit,
    wow, 35 Beiträge, das wird eine spannende Lektüre!
    Vielen Dank für diese Blogparade und Deine Zusammenfassung:
    Viele Grüße
    Eva

  6. Liebe Marit,
    vielen Dank für die tolle Idee und die Zusammenstellung!
    Kommt auf die to do- Liste, zum Schmökern, wenn ich mal wieder Abwechslung brauche…hab ja von dir gerade gelernt, mich nicht so sehr ablenken zu lassen ;).
    Also, erstmal Kurs fertig stellen und dann wieder „von anderen lesen und lernen“. Mal sehen, wie lange ich das durchhalte, hört sich vieles sehr spannend an und …
    hmmm… ich hab auch schon bisschen überflogen….
    liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.