Zusammenfassung der Blogparade 2017 Teil 2

Das ist der zweite Teil der Beiträge zur Blogparade „Was bleibt – was kommt 2016/2017“. Viele haben mir schon zurückgemeldet, dass sie es spannend finden, zu erfahren, was andere in unserer Online-Business Community so machen, erlebt und geplant haben. Das geht mir auch so! Danke nochmal an alle, die mitgemacht haben!!

So, hier geht es direkt weiter mit den Beiträgen, diesmal sind es 40 an der Zahl. Wie beim Teil 1 der Zusammenfassung gilt auch diesmal: Sollte dir ein Fehler auffallen, dann melde dich bitte, ich ändere das schnellstmöglich!

Viel Spaß beim Lesen:

********************

Simone Abelmann, design.abelmann-online.de

Was bleibt – Was kommt?

Zusammenfassung: „2016 war für mich ein Jahr des Aufbruchs: Ein Blog, mehr Sichtbarkeit und einen Online-Kurs zu starten – das war der Plan! In 2017 werde ich meine Sichtbarkeit mit Blog und Youtube-Channel weiter ausbauen und einige spannende Webinare und Kursangebote schmieden!“

Sandra Meinzenbach, textskizzen.de

Ab ins Rennen: Startschuss für mein Blogjahr 2017

Zusammenfassung: „Viele meiner Kunden kommen via Google zu mir – und seit 2016 vermarkte ich meine Leistungen rund um Text und Lektorat nicht nur auf meiner Website, sondern auch mit einem externen Blog. Meine Leser finden jede Menge Tipps für optimale (Firmen-)Texte, zudem sind für 2017 einige neue Textformate geplant.“

Sebastian Riehle, socialmedia-doktor.de

Socialmedia Doktor berichtet: 2016 im Rückblick – 2017 vor Augen

Zusammenfassung: „2016 habe ich mein Online-Business ins nächste Level verholfen. Meinem bestehenden Blog habe ich um einen passwortgeschützten Bereich erweitert und diesen mit ersten Inhalten bestückt. Neben kostenfreien Erklär-Videos zur Kundengewinnung mit Facebook habe ich auch meinen ersten kostenpflichtigen Video-Kurs produziert und veröffentlicht. Es geht darum, mit so wenig Zeitaufwand wie möglich viele hochwertige und relevante Inhalte für Social Media zu erstellen und deren Veröffentlichung effizient und sinnvoll vorauszuplanen. Außerdem bin ich ausgewandert und habe mein ortsunabhängiges Business nach Teneriffa verlagert.“

Andrea Erhart, erhartcommunications.com

MEINE LEARNINGS 2016 UND WAS ICH FÜR 2017 PLANE

Zusammenfassung: „2016 war für mich spannend, ereignisreich, anstrengend, aufregend und intensiv. Ich bin so dankbar für die Erfahrungen die ich als Unternehmerin bisher sammeln durfte. Die Inputs meiner Mastermind-Mädels haben mir sehr geholfen mein Angebot auf den Punkt zu bringen. 2017 werde ich mit vielen neuen Produkten darauf aufbauen und viele Kunden dabei unterstützen, mit Online Kommunikation und Marketing ihr Business zu rocken.“

Gabi Schmitt, porzellankeller.blog

Jahresrückblick 2016 und Jahresausblick 2017- beides gehört zusammen!

Zusammenfassung: „Es ist gar nicht so einfach, einen Onlineshop mit Gebrauchtwaren auf die Beine zu stellen, weil es keine Anleitung und nur sehr wenige Vorbilder dazu gibt. Also hieß es für mich 2016: lernen, lernen, lernen – und ausprobieren: was klappt, was klappt nicht? Die Neuerungen, die ich schon Ende 2015 installiert hatte, brachten mir 2016 so viel verfügbare Zeit, dass ich noch mehr lernen konnte. Und das wiederum brachte mir ganz viel Spaß in meinen Berufsalltag und die Konzentration auf das, was ich gerne mache.“

Simone Weissenbach, simoneweissenbach.com

Bei meinem wichtigsten Ziel 2016 habe ich völlig versagt

Zusammenfassung: „Fehler machen ist okay. Aber mehrmals denselben? Doch obwohl ich bei meinem wichtigsten Ziel für mein Onlinekurse-Business in diesem Jahr völlig versagt habe, wird sich dennoch in 2017 nicht alles ändern. Denn meine wichtigste Erkenntnis war: Mein Online-Business funktioniert. 🙂 Einen großen Anteil daran hat neben der 1:1-Zusammenarbeit mit meinen Kunden, mein Kurs „Technik für deinen Online-Kurs EINFACH umsetzen“ (www.simoneweissenbach.com/technik-kurs). Auf geht´s ins Jahr 2017 – aber mit deutlicher Kurskorrektur.“

Veronika Krytzner, veronikakrytzner.de

Rückblick 2016 und Ausblick auf 2017

Zusammenfassung: „2016 habe ich mein Business aus seinem Kokon geschält und eine Wandlung durchgemacht. Den Mut gefunden, alles loszulassen, was nicht mehr zu mir passt und das auszusprechen, was meine Wahrheit ist. Und so startet 2017 mit einer neuen Klarheit und mit viel Vorfreude.“

Eileen Dora, talk-your-truth.com

Dank Sichtbarkeits-Desaster zu natürlicher Marketing Power

Zusammenfassung: „Mit der gut bewährten Sichtbarkeits-PowerSession und dem Marketing Power 1:1 Coaching, das sich in diesem Jahr um ein Marketing Power Workcamp erweitert, heißt es auch in 2017 wieder „Als eigene Marke natürlich wirken“. Wer seine Marketing Strategie mit Sales Automation aus technischen Gründen nicht selbst realisieren kann oder möchte, darf sich auf den Produkt Launch Business Upgrade freuen, indem wir den gesamten Prozess als „We do it for you“-Version übernehmen.“

Katja Schmalzl, katjaschmalzl.com

Rückblick 2016 / Ausblick 2017: Was war, was kommt?

Zusammenfassung: „Raus aus der Mehrfachbelastung und hinein in die Mehrfachfreude rund um Business und Familie ist mein Thema. Dabei war 2016 das Jahr der Online-Produkte und somit einer wesentlichen Umsatzsteigerung. In 2017 wird es weiterhin um Self-Empowerment gehen und darum, wie du nachhaltig aus dem Stress-Hamsterrad entkommen kannst. Ein Format, welches auf diesem Weg besonders gut begleitet, wird es in 2017 wieder geben: Ich freue mich, die Tore zu meinem Mitgliederbereich Dein ZeitRaum (http://katjaschmalzl.com/life-coaching/deinzeitraum/warteliste) wieder zu öffnen.“

Ute Klingelhöfer, contentwerk.eu

Mein erfolgreiches 2016 – Ein Jahresrückblick und die Vorschau auf 2017

Zusammenfassung: „Prozesse weiter standardisiert, in gute Tools investiert und ausschließlich mit Wunschkunden zusammengearbeitet. Pläne für 2017: Auf dem Erfolg des Onlinekurses „Social Media ohne Verzetteln“ aufbauen und die Neuauflage des Verlagsbuchs „Think Content“ als Co-Autorin begleiten.“

Marcus Klug, digitalistbesser.org

Willkommen 2017: Ein Sachbuch zum digitalen Wandel und ein Abenteuer für die Zukunft

Zusammenfassung: „2017 habe ich zusammen mit Michael Lindner ein Sachbuch mit dem Titel „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ mit einem Umfang von 360 Seiten geschrieben. Es war ein Marathon, über den ich in meinem Blog-Beitrag ausführlicher berichte. Unser Buch erscheint jetzt endlich im Februar 2016 über tredition. Und es enthält neben vier Kapiteln zu den Themen „Zukunftsvisionen“, „Lernen im digitalen Wandel“, „Wissens- und Kreativarbeit“ und „Strategie“ drei Experten-Interviews mit unter anderem Thomas Sattelberger (Ex-Telekom-Personlvorstand) und Ehrenfried Conta Gromberg (Smart Business Concepts) sowie einen Komponenten-Anhang mit mehr als 120 Komponenten zu solchen Themen wie „Ihre persönliche Online-Weiterbildung“, „Tools für produktives Arbeiten und agiles Management“ und „Das virtuelle Büro“.“

Tina Pichler, tinapichler.com

2016/2017 – Was war und was kommt?

Zusammenfassung: „In 2016 den Schritt in die „ganze“ Selbständigkeit gewagt und das Thema Hochsensibilität im Familienalltag für einen Onlinekurs (http://www.tinapichler.com/pl-onlinekurs/) vorbereitet. Für 2017 sind 3 grosse Projekte geplant, der erste betreute Onlinekurs zum Thema Hochsensibilität geht an den Start. Außerdem soll es einen Online-Gesprächsraum für Eltern geben, der diese auf kontinuierliche Weise unterstützt.“

Katja Holzer, mittagsblog.de

Was sind meine Pläne für das Jahr 2017?

Zusammenfassung: „2016 habe ich viele Onlinekongresse besucht, podcasts gehört und Blogs gelesen – mit diesem Input möchte ich mein Onlinebusiness 2017 starten. Zum einen mit der Onlinevermarktung unsere Mamas-Bauchläden Taschen (www.mamas-bauchladen.de) z. B. auf dawanda. Zum anderen plane ich mein erstes ebook zum Thema „Stressfreie und schöne Wanderungen mit Baby und Kleinkind“ und meinen ersten Onlinekongress. Mehr dazu veröffentliche ich wenn ich weiter bin auf meiner Seite http://www.mittagsblog.de.“

Andrea Windolph, projekte-leicht-gemacht.de

Neues Jahr, neue Ideen!

Zusammenfassung: „Verzweifelten und gestressten Projektmanagern eine Anlaufstelle im Netz bieten? Das ist noch immer die Mission von „Projekte leicht gemacht“. Unser 2016 gelaunchtes Vorlagenpaket kommt immens gut an und motiviert zum Weitermachen. 2017 wird ein großes Jahr – falls nicht wie in 2016 das typische Fokusproblem zuschlägt … es heißt, viele Projekte gleichzeitig zu jonglieren. Gehen wir es an!“

Bettina Ramm, web-grips.de

Das wird unser 2017

Zusammenfassung: „Wir haben 2016 umfirmiert, da der Name nicht mehr passte. Das war ein ziemliches Stück Arbeit. Aber damit haben wir den Grundstein gelegt für 2017, auf das ich mich riesig freue.
Vielen Dank für diese schöne Blogparade, die gibt ja noch reichlich Stoff zum Sich-Inspirieren-Lassen 🙂“

Christine Konstantinidis, erfolgreichessprachenlernen.com

Was war, was ist, was bleibt – Mein Beitrag zur Blogparade von Marit Alke

Zusammenfassung: „Was war, was ist, was kommt – meine Sprachenreflektion! Wie sich mein Blog und meine Sprachen entwickelt haben – Inspirationen auch für dich? Mein Buch stelle ich dir dort ebenfalls vor. Und wenn du neugierig bist, woher meine Sprachpartner kommen, wer sie sind und warum ich alle so liebe, dann nichts wie ab auf meinen Blog!“

Uta Janbeck, oeko.janbecks.de

Was war? Was wird besser?

Zusammenfassung: „2016 haben wir viel Glück gehabt mit unserer online Darstellung. In diesem Jahr soll unser Puzzle der Nachhaltigkeit noch mehr nach draußen getragen werden mit kleinen Filmchen und einem Onlineshop. Danben noch Plastik freier Betrieb und Erweiterung. Es gibt viel umzusetzen, zu lernen! Packen wir es an!“

Nadine Hoppmann, nadinegluckymom.com

2016/2017: Was bleibt?-Was kommt?

Zusammenfassung: „2017 ist eigentlich das Jahr in dem ich nach sechs Jahre Elternzeit wieder in meinen alten Beruf zurückkehren sollte. Die Betonung liegt auf eigentlich! Nein, danach ist mir wirklich nicht. Ich habe meine Leidenschaft fürs Schreiben wiederentdeckt. Und im Oktober 2016 dann meinen Blog eröffnet.“

Maren Martschenko, zehnbar.de/blog/

Entweder du gewinnst oder du lernst – Mein Rückblick auf 2016

Zusammenfassung: „Es gab einige echte Höhepunkte und auch ein paar Rückschläge. Wenn ich meine Geschäftszahlen ansehe, bin ich sehr zufrieden. Mein Oberziel „Entspannt erfolgreich“ konnte ich dennoch nicht ganz erreichen. Aber wie heißt es so schön: Du verlierst nie. Entweder gewinnst du oder du lernst. So habe ich im letzten Jahr sieben wichtige Dinge gelernt.“

Claudia Heipertz, claudiaheipertz.de

Was ist wesentlich? Das Märchen vom ewigen „Mehr“…

Zusammenfassung: „Die (Online-)Welt ist ein Dschungel, der häufig vor Überfülle nur so strotzt. Wenn dir die Welt mal wieder zu komplex wird und der Überblick verloren geht, reduziere die Einflüsse – innere, wie äußere. Besinne dich auf dich und das, was dein wahres Wesen will. Der Schatz liegt unter all dem Unnötigen verborgen. Er war die ganze Zeit da. Weniger ist mehr! Hierzu startet in Kürze der Online-Kurs Mindful Moments –> http://claudiaheipertz.de/angebote/achtsamkeit-lernen-mbsr/

Anne, recklessly-restless.com

Warum Fashionblogger für mich als Geschäftsmodell nicht funktioniert! Und wieso 2017 für mich trotzdem erfolgreich sein wird?

Zusammenfassung: „Auch wenn ich 2016 erkennen musste, dass das Geschäftsmodell Fashionblog – so wie es alle anderen Modeblogger betreiben – nicht für mich funktioniert, war ich recht zufrieden mit der Entwicklung und den Leserzahlen meiner Website. Für 2017 habe ich mir einige feste Zahlen als Ziel gesetzt und arbeite erstmal weiter an der Reichweite und dann am Einkommen.“

Silke Nuthmann, wegimpulse.de

Verordnete Faulheit, Apfelpfannkuchen, ein Leuchtturm und was das alles mit meinem Online-Business zu tun hat

Zusammenfassung: „An der Leitfrage „Folge ich der richtigen Spur?“ rekapituliere ich mein Businessjahr 2016, das ein Jahr der Challenges war – als Teilnehmende und leitend. Was verordnete Faulheit, Apfelpfannkuchen und Leuchttürme damit zu tun haben, erfährst du auch. „Loop dein Business“ ist mein jüngstes Online-Angebot, das ab 30.01.17 wieder dazu einlädt, unperfekt durchzustarten.“

Asja Schrödl, businesslove.net

Was bleibt ~ Was kommt – Rückblick & Ausblick

Zusammenfassung: „2016 war das Jahr des Commitments, des Feinschliffs, der Geschenke, der Veränderungen und der Dankbarkeit. Diese Erkenntnis und meine Erfahrungen nehme gern mit nach 2017, um das Neue zu stabilisieren.“

Gwendolin Rugen, gwendolinrugen.com

GOODBYE 2016 – WELCOME 2017

Zusammenfassung: „Nach einem Jahr 2016 in Unsichtbarkeit – voller Vorbereitungen, Veränderungen, Zweifel, Erwartungen und jeder Menge Arbeit im Hintergrund, folgt 2017 nun die Sichtbarkeit. Das neue Business „Start to glow“ steht und ich freue ich Dir mit frischen Impulsen, Anregungen und Inspirationen zur Seite stehen zu dürfen! Auf ein gemeinsames, tolles, gesundes und erfolgreiches Jahr!“

Lioba Heinzler, liobaheinzler.de

„Es explodiert die Todo-Liste“ – auf dem Weg zum Online-Business

Zusammenfassung: „„Es explodiert die Todo-Liste“ – auf dem Weg zum Online-Business
Diese Aussage von Claudia Kauscheder in Bezug auf den Aufbau eines Online-Business bringt es für mich gut auf den Punkt. Es ist schon eine Menge Zeit und Schweiß und einfach viel Arbeit… Auf jeden Fall, war es ein extrem arbeitsreiches, bewegtes und gutes Jahr.“

Gregor Heise, heisetraining.at

2016 – EIN JAHR DER TRANSFORMATION [BLOGPARADE MARIT ALKE]

Zusammenfassung: „2016 – ein Jahr der beständigen Weiterentwicklung. Schärfen des Profils, Entwicklung neuer Angebote, Podcastkonzeption und die Etablierung der PSI-Kompetenzberaterzertifizierung (Testsystem von Julius Kuhl) in Österreich. Überlagert sind diese positiven Entwicklungen jedoch von den dramatischen Entwicklungen international: Populismus, Krieg, Flüchtlinge, Terror und eine spürbar Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Davon bin ich nicht unberührt. Deshalb war 2016 auch für mich kein gutes Jahr…. Willkommen in der VUCA-Welt!“

Marion Feuchter, mafe.at

WAS BLEIBT – WAS KOMMT 2016/2017

Zusammenfassung: „Vom Off zum Online Business… Ganz frisch bin ich im Jänner 2016 gestartet und schon nach einigen Beratungen war klar – ich will mehr Menschen unterstützen und erreichen. Der nächste logische Schritt war in die weite Welt des „Onlineversum“. Obwohl ich schon einige Unternehmen geführt und aufgebaut habe, war ich so aufgeregt wie vor dem ersten Schultag *g*. Fazit: Es war grandios für mich und es wird weitere Kurse, Webinare, Blogeinträge und mehr geben…“

Silvia Streifel, silvia-streifel.de

Wie ich drei Babys innerhalb von acht Monaten zur Welt bringe – zwei davon mit der Hilfe einer ganz besonderen Hebamme

Zusammenfassung: „2016 hat mich gelehrt, dass ich auch mit 3 Kindern und ganz kleinem Baby viel schaffen kann: mit Ordnung und Klarheit als Basis, einem klaren „Ja“, ohne Perfektionismus und viel Unterstützung durch wunderbare Menschen – die ich noch nicht mal kenne. Beruflich war mein wichtigster Meilenstein in 2016 mein Gratisprogramm „5 Tage für mehr Ordnung und Leichtigkeit im Familienleben“ mit insgesamt mehr als 750 Teilnehmerinnen (http://silvia-streifel.de/fuenf-tage-fuer-mehr-ordnung-und-leichtigkeit-im-familienleben/). 2017 wird der wichtigste Meilenstein sicher mein erstes großes Online-Programm „Genießen statt Räumen“ sein (http://silvia-streifel.de/das-grosse-online-programm-fuer-mehr-ordnung-klarheit-und-leichtigkeit-im-familienleben/).“

Monika Stangl, monika-stangl.de

Was geht ? Was bleibt ? Was kommt 2017 ?

Zusammenfassung: „2016 habe ich eine gute Basis für 2017 geschaffen. Mit Fortbildungen in Homöopathie und Ernährung und den Vorarbeiten für die geplanten Onlinekurse z.B. „Wie halte ich mein Pferd gesund“, „Wie halte ich meine Katze gesund“ bin ich bestens für 2017 vorbereitet.“

Andrea Nägel, gerneklarheit.de

Ungeplant und doch gewollt. Wie mir 2016 meinen Weg gezeigt hat

Zusammenfassung: „2016 war mein erstes Jahr als eher unfreiwillig selbständiger Life und Job Coach in Berlin mit zarten Anfängen in der Online-Welt. In 2017 sind zwei Träume dran – verbunden mit der Online-Sichtbarwerdung: kostenlose tolle Freebies rund um das Thema berufliche und persönliche „Klarheit“ sowie ein Online-Kurs!“

Martina Honecker, dialogi.de

2016/2017 – WAS BLEIBT, WAS KOMMT [BLOGPARADE]

Zusammenfassung: „Nach 20 Jahren Selbständigkeit im Online Business war 2016 ein Jahr voller Veränderungen im beruflichen Umfeld, ein Jahr der Retrospektive und der Neuausrichtung. 2017 verspricht ein noch spannenderes und herausfordernderes Jahr zu werden mit neuen Onlineprojekten und -kursen…“

Katharina Vollus, ordnungsmentor.de

RÜCKBLICK 2016 – AUSBLICK 2017: WAS DER JAHRESRÜCKBLICK FÜR DIE JAHRESPLANUNG BRINGT

Zusammenfassung: „Mein Jahr war geprägt von noch mehr Fokus: Auf meine Kernthemen, auf meine authentische Persönlichkeit in Kontakt mit meinen Lesern und auf meinen Onlinekurs “In 3 Wochen Klarheit auf deinem Schreibtisch“ https://ordnungsmentor.de/leerer-schreibtisch-klarer-kopf/
Außerdem geht’s in meinem Beitrag um Video rocks, Social selling, Kooperationen, Ordnung & Projektmanagement.“

Ulrike Zecher, ulrikezecher.de

ERST DIE WEBSEITE AUFRÄUMEN, DANN DIE NEUE KLARHEIT GENIESSEN

Zusammenfassung: „Mein Aufräumritual zwischen den Jahren besteht darin, meine Webseite aufzuräumen, damit ich im neuen Jahr mit leichtem Gepäck unterwegs bin. Für meine Kunden und für mich.“

Eva Nitschinger, eva-nitschinger.de

Eva liebt Technik!

Petra Prosoparis, prosoparis.com

Dankeschön 2016 und herzlich Willkommen 2017

Zusammenfassung: „2016 war für mich der spannende Start ins Online-Business. Ich habe viel gelernt, vor allem aus persönlichen 1:1 Coaching-Stunden für Jedermann, Coaching-Pakete für meine Lieblingszielgruppe zu kreieren und diese erfolgreich online anzubieten. Das Vision Camp wurde geboren. Mein wichtigster Meilenstein 2017 ist mein neuer Online-Kurs „Von der Geschäftsidee zum erfolgreichen Herzensbusiness“. Ich begleite Frauen, die mit ihrem Herzensbusiness so richtig loslegen wollen und nicht genau wissen wie, Schritt für Schritt bei der Businessentwicklung bis zu ihrem erfolgreichen Herzensbusiness (http://www.prosoparis.com/angebote/vormerken-herzensbusiness-camp/).“

Brigitte Nolting, quantensuppe.de

Was bleibt? Was kommt? Blogparade Marit Alke

Zusammenfassung: „2016 habe ich mein Coaching-Angebot total umgestrickt. Die Inhalte und Methoden bleiben, aber ab 2017 werde ich nur noch online-Kurse und Einzel-Coachings per Skype anbieten. Mein erster betreuter Online-Kurs http://www.quantensuppe.de/wunschgewicht startet am 24. Februar 2017. Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt, wohin die Reise 2017 für mich geht!“

Bettina Sturm, respektherrspecht.de

GOODBYE 2016 – HELLO 2017

Zusammenfassung: „2016 hatte tolle Glitzermomente: So habe ich aus meinem Blog ein Business gemacht und bin jetzt Buchautorin. 2017 gibt es beim #Specht das Schwerpunktthema „Café eröffnen“. Dazu wird im Herbst mein 1. Onlinekurs „#AUFGEBRÜHT – Schritt-für-Schritt zur Caféeröffnung“ für Quereinsteiger starten.“

Anne Durmaz

Was bleibt – was kommt? [Blogparade]

Zusammenfassung: „2016 habe ich festgestellt, dass ohne Online-Business kaum noch was läuft. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, den Kurs bei Marit Alke „Mein erster Onlinekurs“ zu durchlaufen.
Was ich hier gerade lerne, ist der Wahnsinn!
Mein Ziel ist es, 90% meiner Coachings auf Onlinekurse & Workshops umzustellen. Dadurch möchte ich mehr Zeit gewinnen, endlich aus dem „Zeit gegen Geld“ Modell raus kommen und mir ein Leben mit mehr Freiheiten ermöglichen.“

Ursula Kittner, die-ordnungs-expertin.de

Was bleibt aus 2016 – was kommt in 2017? Erstmal zurück und dann geht’s vorwärts!

Zusammenfassung: „In 2016 habe ich viel angefangen und gelernt, in 2017 soll alles fertig werden. Ich freue mich auf meinen ersten Onlinekurs, Podcast und Online-Workshops rund um das Thema Ordnung und Struktur in Papieren und vom Keller bis zum Dach.“

Katja Gloeckler, schreibpower.de

Was war, was kommt, was bleibt – mein Jahresrückblick 2016

Zusammenfassung: „2016 stand bei mir unter dem Motto Communityaufbau – so kam es auch zu meinem Großevent, der SchreibPowerTage. Im Rückblick merke ich, wie gut einem ein Jahresmotto tut, es hilft Entscheidungen zu treffen und auch den vollen Teller zwischendruch immer mal wieder zu leeren und die Richtung wieder zu finden. Deshalb gibt es auch 2017 wieder ein Jahresmotto, das diesemal vor allem in meinen Produkten und Angeboten zu sehen sein wird – Mache Deinen Traum wahr – Schreibe Dein ERSTES Buch!“

Jasmin Zouizi, mama-gruendet.de

2016/2017 ein Rück- und Vorschau

Zusammenfassung: „Im November 2016 habe ich mein Online Business gegründet. Ich erzähle
was ich schon alles dazugelernt habe und welche Aktivitäten ich 2017 plane.“

**********************

Ich freue mich, wenn dich einige der Beiträge inspirieren oder du aus den Erfahrungen der anderen etwas lernen kannst! Die Beitragenden freuen sich auch über Kommentare und sind sicher offen für Vernetzung. 🙂

Ich für meinen Teil lese mich weiter durch – ich will jeden Beitrag lesen! – aber ich brauche noch ein paar Tage. 😉

Herzliche Grüße

Marit Alke

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Marit,

    an dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank für die Möglichkeit der Blogparade und Dein Engagement 🙂

    Ich freue mich schon auf die (hoffentliche) Fortsetzung der Blogparade in einem Jahr.

    Liebe Grüße
    Sebastian

  2. Liebe Marit,

    da ist ja wieder geballtes Erfahrungswissen zusammengekommen. Deine Idee mit den Zusammenfassungen durch die Autoren finde ich super. Mich hat das dazu eingeladen, mir der Essenz des Ganzen klar zu werden. Für dich war es hoffentlich eine deutliche Erleichterung. Vielen Dank für deinen/diesen tollen Service und nochmals vielen Dank, dass ich in diesem Jahr wieder dabei sein durfte.

    Liebe Grüße
    Claudia

  3. Liebe Marit,

    vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Ich finde es total spannend, welch geballtes Wissen und wie viel Erfahrung sich hier zeigt. Viele Beiträge sind sehr inspirierend für mich. Bin entschlossen, alle Beiträge zu lesen, auch wenn das eine Weile dauern wird.

    Herzlichen Dank
    Brigitte

  4. Hallo Marit,

    die Idee mit der Zusammenfassung finde ich sehr gut und gelungen. Leider verpasse ich immer wieder an einer Blogparade teilzunehmen. So wie hier kann man jetzt einige Ideen von den unterschiedlichen Seiten mitnehmen und selbst versuchen umzusetzen. Weiterhin viel Erfolg.

    Gruß Ben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.