Zusammenfassung der Blogparade 2018, Teil 2 – weitere 39 Beiträge

Hier ist er – der Teil 2 der Sammlung an inspirierenden Blogartikeln und Podcasts zur Blogparade! Für mich ist es weiterhin spannend zu lesen und hören, was in meiner Community, bei jedem Einzelnen so los ist! Wenn du das auch wissen möchtest – und von den Erfahrungen der anderen profitieren möchtest, dann schau‘ doch bei dem einen oder anderen Beitrag mal vorbei!

Insgesamt haben sich 74 Online-UnternehmerInnen an der Blogparade mit ihrem Aus- und Rückblick beteiligt. Das ist großartig, wie ich finde!! Ich danke euch sehr, dass ihr uns hinter die Kulissen schauen lasst!

In diesem zweiten Teil sind weitere 39 Beiträge verlinkt – unter anderem auch mein eigener, der zugegebenermaßen auch ein wenig „lastminute“ veröffentlicht wurde.

Mein Tipp ist, dass du mal durch die Vielzahl an Zusammenfassungen durchscrollst, ob dich etwas davon interessiert – und dann sei‘ offen und neugierig und lies‘ oder hör‘ dich ein. Und nimm‘ danach gern Kontakt auf oder hinterlasse einen Kommentar bei demjenigen. Das ist Community :)

Zum ersten Teil gelangst du hier. Viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern!

*************

Eva Peters, onlinekurse-kompass.de

Onlinekurse Kompass Radikalkur: Das kommt, das bleibt

Nach genau 2 Jahren gibt es beim Onlinekurse Kompass eine Radikalkur, denn: niemand sucht nach Onlinekursen. In 2018 gibt es daher weniger „free“, es gibt einen Online-Schaffenstag, mehr spontane Kracher-Projekte und das kreative Online-Cafe.

Christine Konstantinidis, erfolgreichessprachenlernen.com

Blogparade: Was war, was bleibt, was kommt? – Mein Jahr

Was hat sich in diesem Jahr alles auf meinem Blog getan, was habe ich alles gelernt und wie soll es im nächsten Jahr weitergehen – darum geht es bei mir. Ich stelle dir in einer Best-of-Liste die Blogartikel vor, die in diesem Jahr am meisten angeklickt und gelesen wurden, außerdem gibt es von mir eine zweite Liste mit meinen fünf Lieblingsartikeln. Auch an der Entwicklung der Freundschaften mit meinen Sprachpartnern lasse ich dich teilhaben, ich erzähle dir nämlich, wen ich dieses Jahr alles persönlich kennengelernt habe und welche Besuche in Planung sind.

netztaucher.com

Garantiert fit ins neue Jahr: Meine Jahresendroutine

Ich bemühe mich meine Arbeitsweise aktuellen Erfordernissen anzupassen, aber diese Routinen zum Jahresende bringen mich immer weiter.
Überblick:
» zur Ruhe kommen
» Fokus auf Erreichtes setzen
» konkrete neue Aufgaben planen

Brigitte Kleinhenz, azubi-diamanten.de

2017 – 2018: “Was war? Was bleibt? Was kommt?”

2017 war für mich ein sehr spannendes Jahr, da ich mich erst vor einigen Monaten nebenberuflich selbstständig gemacht habe.
Ich lerne gerne neue Dinge dazu und dieses Jahr war es gleich eine ganze Flut, die mich überrollt hat. Angefangen mit meiner Mindset-Arbeit bis hin zu viel neuer Technik die mich als „immer noch Perfektionistin“ herausfordert.
In 2018 wird meine neue Webseite gelauncht und ich plane Online-Produkte im Bereich Ausbildungsmarketing für Handwerksmeister.

Diana Zenz, ideenhelden.com

Jahresrückblick 2017: Von „Höher-Schneller-Weiter“ zum authentischen und entspannten Erfolg

Ausblick 2018: Das Jahr der Freude

2017 setzte ich unter den Stern „Entspannter Erfolg“ für mein Herzensbusiness. Ich wollte weg vom Höher-Schneller-Weiter Online-Business zu authentischem und entspanntem Erfolg. Das ist mir sehr gut gelungen. https://ideenhelden.com/jahresrueckblick-2017/

2018 werde ich ganz groß unter den Stern der Freude stellen. Ich werde weiter mehr den inneren denn den äußeren Zielen folgen. Ich möchte auch in 2018 dem Leben Raum geben, mich zu überraschen. https://ideenhelden.com/ausblick-2018/

Geplant ist der Aufbau meines Seelenduft-Coaching-Business und die Entwicklung einer eigenen Naturparfümserie, die bei persönlichen Prozessen und auch authentischem Businesserfolg unterstützt. Mehr in Kürze unter http://www.seelenduft.at

Claire Oberwinter, claireoberwinter.com

ich habe keinen „klassischen“ Blogbeitrag dazu gemacht, sondern meine Erkenntnisse aus 2017 und den Ausblick auf 2018 in einem Facebook Live-Video „verarbeitet“

Erkenntnisse aus 2017

– Drei Launches in einem Jahr für den gleichen Kurs waren zu viel.
– Automatisierung ist nicht alles! Für mich ist es besonders wichtig, nah an meinen Kunden dran zu sein und das geht in meinen Augen nicht, wenn man alles automatisiert.
– Ich habe wichtige Erkenntnisse darüber gewonnen, wie die Zusammenarbeit mit Kunden für mich aussehen muss, damit sie stimmig ist.
– Ich arbeite seit Sommer mit meinem Business-Coach Shailia Stephens zusammen, was für mich eine der besten Entscheidungen des ganzen Jahres war! Ich habe gerade die Zusammenarbeit mit ihr um ein Jahr verlängert und freue mich nun auf weitere tolle und sehr produktive 12 Monate mit ihr.

Ausblick 2018

– Ich bin gerade in der Planung für ein Gruppenprogramm, eine einwöchige Workshop-Woche und neue Pakete in der Einzelberatung, die längerfristig ausgelegt sind.
– Ich werde regelmäßige Live-Videos machen und darin auch verstärkt das Thema „Facebook-Anzeigen“ behandeln, was ich bislang nicht gemacht habe.
– Seit Jahresbeginn nutze ich die Facebook Stories für meine Seite, um zu testen, inwiefern sich der Einsatz lohnt.
– 2018 wird für mich ein Jahr der Weiterbildungen werden! Ich werde Seminare zu Neuromarketing, Storytelling, Train the Trainer und anderen Themen besuchen.
– Ich werde 2018 zu meinem BarCamp-Jahr machen und keine „klassischen“ Konferenzen besuchen, weil ich mit BarCamps einfach viel mehr anfangen kann.
– Letztes Jahr hatte ich ihn schon eingeführt, aber nie genommen: meinen Kreativtag, an dem ich kreativ und/oder strategisch arbeite oder mir auch frei nehmen kann – wo auch immer mich die Lust hintreibt.
– Ich möchte aufhören, mich immer mit Anderen zu vergleichen, da mir das oft nicht gut tut. Inspiration ja, Vergleich nein!

Frauke Schramm, fraukeschramm.de

Rückblick auf 2017 – Danke für ein schönes Jahr!

2017 war mein erstes Jahr als Selbständige. Ich startete mit vielen Plänen und Ideen – und dann passierte das Leben. Daraus habe ich einige sehr zentrale Lehren gezogen, um die’s in diesem Artikel geht (ich sag nur: Planung ! und wie mans NICHT macht …)

Judith Geiß, thebridge-online.com

Von der Offline-Managerin zur Online-Unternehmerin: 5 Dinge, die ich 2017 gelernt habe

2017 war mein Jahr des Lernens: über Landingpages, Freebies, Conversions & Co. Ich habe gelernt, dass Innehalten manchmal wichtiger ist als alles anderes, dass ein Urlaub ohne Handy und
Internet so viel genialer ist, als ich gedacht hätte – und dass ich Hilfe brauche. Ich kann nicht alles können!

Stefanie Pingel, blume-design.de

Ein Blick hinter die Kulissen

Ich starte gerade neu mit meinem Online-Business im Bereich Webdesign und erzähle dir, wie es dazu kam und was meine Mission ist. Im Moment bin ich auf der Suche nach „Testkunden“ für meinen Kurs, der Anfang Februar startet. Außerdem verrate ich dir, was ich in diesem Jahr noch so alles geplant habe.

Christine Radomsky, alcudina.de

Was war, was kommt? Berufliche Veränderung 2018

* 2017 lief unser Online-Programm „Abenteuer Ruhestand“ zum ersten Mal. Super war, dass die Pilotteilnehmer 12 Wochen lang dabei blieben und uns großartiges Feedback schenkten. 2018 gibt es eine Neuauflage mit mehr Teilnehmern. https://sinncoach.com
* Außerdem planen wir einen 6-wöchigen Online-Kurs „Selbstführung stärken, mein Projekt meistern“ für engagierte Angestellte ab der Lebensmitte. https://alcudina.de/selbstfuehrung-staerken-projekt-meistern/
* Doch mein „One Thing“ für 2018 ist: Ich schreibe mein erstes Buch.
Was 2017 nicht so gut lief und wem ich konkret dankbar bin (neben Marit ganz vielen Menschen), liest du auch im Blogartikel: https://alcudina.de/berufliche-veraenderung-2018/

Katrin Hill, katrinhill.com

Mein geniales Jahr 2017

Anke Ferlemann, coachingcorner-ferlemann.de

Mein persönlicher Rückblick auf 2017 und was 2018 kommt

2017 war mein erstes Jahr im Onlinebereich und es glich einer rasanten Achterbahnfahrt, doch jetzt bin ich gut in der digitalen Welt angekommen.
Mein virtuelles Zuhause ist http://coachingcorner-ferlemann.de/

Ich freue mich, auch Dank deiner Unterstützung liebe Marit, meine Seminare und Coachings ab 2018 online anbieten zu können und damit noch mehr Frauen auf ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen.

Mit Hilfe von Kooperationen möchte ich 2018 auch das Bewusstsein in Frauen wecken, dass Erfolg ein ganzheitliches Thema ist. Grundlage für Erfolg ist nicht nur Leistung, sondern auch ausreichende Regeneration und entsprechende Ernährung, die beide häufig unterschätzt werden.

Da ich grade meine beruflichen Ziele für 2018 geplant habe, habe ich beschlossen, meine Strategie dafür noch einmal als kostenlosen Minikurs für die Leserinnen anzubieten:
http://coachingcorner-ferlemann.de/gratis/

Daniela, miss-webdesign.at

Rückblick 2017 – Ausblick 2018

Mein Highlight 2017 war der erfolgreiche Launch meines eBooks „Online durchstarten mit WordPress“. Zugeschnitten auf WordPress Anfängerinnen, die Respekt vor der ganzen Technik haben, ist ein leicht verständlichen Fahrplan aus erprobten Anleitungen entstanden, der alle Themen abgedeckt, die für den Start mit WordPress wichtig sind. https://www.miss-webdesign.at/ebooks/online-durchstarten-mit-wordpress/

Diesen Weg möchte ich weitergehen und 2018, neben meinen Angeboten „Webdesign“ und „WordPress Beratung & Support“, auch erstmals Workshops in Wien anbieten.

Kristin Gasser, trainingsdiebewegen.com

Jahreswechsel 2017/2018: Was war? Was bleibt? Was kommt?

Jahreswechsel 2017/2018: Sinkender Stern oder zündender Funke?
Vom fulminanten Start ins Online-Business, zum totalen Absturz und wieder zurück auf den nächsten Schritt auf dem Seelenweg… Wie ein einschneidendes, persönliches Erlebnis für eine Kurskorrektur, Erweiterung des Horizonts und neue Hoffnung sorgt.“

Ich möchte mit meinem Beitrag Mut machen. Mut klein anzufangen, Mut den eigenen Weg zu gehen, Mut sich nicht von den Erfolgen anderer stressen zu lassen und Mut, nach dem Absturz wieder aufzustehen.

Mein Weg aus dem Tal, ist der Weg des Körpers… Meiner Erfahrung nach ist es der leichteste Weg zurück ins Leben zu finden!

Ulrike Zecher, ulrikezecher.de

MEINE MARKE – WIE DER NAME AUF MEINER WEBSEITE!

2017 habe ich mein Klassenziel erreicht: Meine Marke, meine Leistungsangebote sowie meine Business-Fotos passen zu mir, zu meiner Persönlichkeit als Unternehmerin. Dafür gibt es 5-Sternchen und ein fettes Plus. 🙂

Sandra Lotz, sandralotz.de

2017? Anders als geplant! Was eine Erkrankung mit meinem Business zu tun hat

2017 sollte nach meinem Start im Jahr zuvor DAS Jahr werden, um mir meinen Traum vom Coaching-Business zu erfüllen. Es kam dann aber erstmal anders. Eine schwere Erkrankung warf mich direkt im Frühjahr aus der Bahn. Und das war gut so, denn ich war vorher an einigen Stellen falsch abgebogen. Die Krankheitsphase nutzte ich, um mir klar zu werden, was ich wirklich als Unternehmerin möchte. Noch in der Therapiezeit stellte ich mich neu auf. So wurde 2017 im Nachhinein doch noch zu einem Business-Jahr – ein Jahr der Selbstreflexion & konkreten Handlung. Nur auf einem komplett anderen Wege als geplant 😉

Gregor Heise, heisetraining.at

Warum Ziele manchmal mehr schaden als nützen

Ein philosophischer Jahresrückblick. Ich gehe der Frage nach, ob Ziele zu formulieren eine Methode ist, die einen weiterbringt. Ich meine; diese Zielfixierung ist oft die Ursache für Umsetzungsblockaden. Es kommt viel mehr darauf an, auf das zu achten, was im Hier-und-Jetzt geschieht. Dieses Denken hinter sich zu lassen, ist nicht leicht – steckt uns das doch schon seit Aristoteles in den Knochen. Dennoch: einen Versuch wäre es wert!

Petra Prosoparis, prosoparis.com

Wie eine Online Mastermind Gruppe Dir hilft, Dein Business aufs nächste Level zu bringen

Mein wichtigstes Learning 2017

Herzensbusinessentwicklung in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter ist das, was die größte Transformation bei meinen Kundinnen bewirkt und was mir die größte Freude bereitet!!

Deshalb werde ich auch 2018 genau diese Räume anbieten, in denen erfolgreiche Herzensbusinessentwicklung in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten ganz leicht und sehr kraftvoll geschieht:

– Das Herzensbusiness Online Camp für Frauen, die Schritt für Schritt ihr Business entwickeln wollen: http://www.prosoparis.com/herzensbusiness-online-camp/

– Das Herzensbusiness Mastermind für Frauen, die ihr Business aufs nächste Level bringen wollen:
http://www.prosoparis.com/herzensbusiness-mastermind/

Claudia Heipertz, claudiaheipertz.de

Meine 7 wichtigsten Learnings aus 2017 und eine inspirierende Ausrichtung

Meine 7 wichtigsten Learnings aus einem der herausfordernsten Jahre meines bisherigen Lebens. Ginge es um einen meiner Klienten würde ich dieses Jahr als Heldenreise bezeichnen. So anspruchsvoll und fordernd dieses Jahr war, so erfreulich ist das Resultat, was es hervorgebracht hat. Eine neue Positionierung, die sich rund und stimmig anfühlt und eine inspirierende neue Ausrichtung, die richtig Lust macht!

Birgit Schultz, marketing-zauber.de

Was für ein Ritt! Rückblick auf 2017 und Ausblick auf 2018

Für 2017 hatte ich mir viel zu viel vorgenommen – nach dem Motto: Ziele auf den Mond, wenn Du ihn verfehlst, landest Du zumindest zwischen den Sternen. Für 2018 werde ich darum die Ziele, die ich für Marketing-Zauber 2017 nicht erreichen konnte (Podcast, E-Book) erneut angehen. Drei Hashtags dazu: #EssentiellesNetworking #LängerAlsMirLiebIst und #AuchMalLoslassen

Lilli Koisser, lettersblog.de

1 Jahr LETTERS: Was du mit einem Blog in 12 Monaten erreichen kannst

Lilli von LETTERS, dem Blog für Freelance-Texter, blickt auf exakt 12 Monate Bloggen und die verschiedenen Marketing-Techniken, die sie benutzt hat, zurück.

Christina Thiel, job-management.net

2017 – 2018: Was war, was bleibt, was kommt?

2017 war mein Jahr des Lernens und des Umbaus bzw. der Ergänzung von off- auf online. Ich habe viel Zeit mit der Entwicklung verbracht, viel mehr, als ich gedacht habe. Würde es nicht so viel Spaß bereiten und mir so viel Motivation geben, hätte ich bestimmt schon längst hingeschmissen! Neuentwicklung, ob bei meinem Kunden oder bei mir!, geht eben nicht nebenbei…das ist mein größtes Learning und so verstehe ich meine Kunden noch besser. 2018 soll nun das Jahr werden, in dem sich vieles einspielen und automatisieren soll. Ich gehe es entspannt und gleichzeitig ungeduldig an!

Susanne Speer, designpiranha.de

2017/2018: Was war – was bleibt – was kommt?

Meine wichtigste Erkenntnis war, wie wichtig es ist, manche Dinge auch unperfekt zu starten, um sie dann weiter zu entwickeln und formen. Ohne ein gutes Netzwerk mit Partnern, Buddies und Mastermindkollegen ist das kaum möglich. Dafür bin ich sehr dankbar! Das Ergebnis aus beidem ist jede Menge Spaß und ein spannendes 2018 mit neuen Ideen und Projekten, wie meinem ersten Onlinekurs, der im März startet. http://www.designpiranha.de/onlinekurs-sketchnotes-fuers-business/

Dagmar Ruth Vogel, dagmar-ruth-vogel.de

Ein Schritt zurück, um 3 nach vorne zu gehen – mein Umstieg auf online

2017 war ein Jahr des Auf- und Umbruchs für mich.
Ich habe Anfang des Jahres von offline ganz auf online umgestellt und bewusst in meine Zukunft als Online-Unternehmerin investiert. Privat habe ich meinen großen Hobby-Traum wahr werden lassen.

In meinem Artikel fasse ich meine learnings in 7 konkreten Tipps zusammen.
Themen: unternehmerisch aktiv sein, Durststrecken & Krisen überwinden, intensives Plädoyer für eine gezielte Planung, den eigene Weg finden & die eigene Positionierung schärfen.

Ausblick auf 2018: Weiterentwicklung zur Business-Mentorin mit einem neuen 1:1-Beratungs-Angebot und zur Solopreneurin mit erstem eigenem Online-Kurs 😀

Bettina Sturm, respektherrspecht.de

MEIN MOTTO 2018: EINFACH ÖFTER JA SAGEN!

2017 sollte es für mich richtig abgehen. Ich hatte grosse Pläne. So sollte mein erster Onlinekurs an den Start gehen. Ging er aber nicht. Der Plan war scheisse. Denn ich hatte übersehen, dass eine wichtige Grundlage für den Erfolg von „Respekt Herr Specht“ als Business fehlte: eine Website, die Umsatz bringt, also mich und meinen Kurs verkauft. Der Website-Relaunch war sehr gefrässig an Zeit, Geld und Nerven. Im Herbst war dieser wichtige Meilenstein geschafft. Strike!

Ja, meine Stärke Dranbleiben habe ich in 2017 oft und ausdauernd gespielt. Welche 2017-Ziele ich erreicht habe, was ich mir für 2018 vorgenommen habe und warum das kleine Wörtchen JA jetzt eine so wichtige Bedeutung hat, das kannst du in meinem Artikel lesen.

Cornelia Fischer, blog.freistilkunst-cfischer.ch

Blog-Parade: Entwicklung, Zielsetzung, Strategie

Ich habe einen richtig grossen Traum: „Meine eigene Marke ‚C.Fischer‘ für Designermode und Accessoires zu etablieren. Veredelt mit meinen persönlichen Kunstwerken.“ Du erfährst von heftigen Stolpersteinen und wie ich meine Strategie flexibel anpasse. Niemand zerstört meinen Traum!

Sara Menzel-Berger, kreativesbuchbinden.at

Was bleibt – was kommt? Jahresrückblick 2017 und Vorschau auf 2018

2017 war ein sehr volles Jahr mit vielen großen Veränderungen. Ich habe mein Job gekündigt und ein Studium begonnen, meinen ersten Produkt-Launch hinter mich gebracht und meinen Mini-Onlinekurs fertig gestellt.
Und 2018?
Was bleiben wird sind die Erweiterungen meiner Vorlagenbibliothek einmal im Monat.
Ausbauen möchte ich dieses Jahr Kooperationen mit anderen Blogger*innen und sie zu Gastartikeln einladen. Neu dazu kommen sollen Urlaubswochen, wo ich richtig offline bin und neue Bastelvorlagenpakete für Geburtstagsgeschenke und das Wenn-Buch.

Tine Kocourek, farbenergie.com

Was gibt es 2018 Neues? Rückblick und Vorschau

Katja, bewegte-elternzeit.de

DIE RICHTIGE (ONLINE) STRATEGIE FÜR MICH

Im Jahr 2017 habe ich viel gelernt in diversen Kursen (online oder eben auch persönlich) und das Jahr 2018 steht im Mittelpunkt der „Bewegten Elternzeit“-Inhalte (podcast und viele, viele Instagram Posts & Blogartikel) und Fokus auf den Kontakt- und Netzwerkaufbau. Sichtbarer werden ist das Ziel!

Julian, funnelkunst.de

Obwohl 2017 bisher das erfolgreichste Online Jahr für mich war, bin ich noch lange nicht zufrieden. Deshalb hat 2018 gleich mit dem Start einer neuen Seite begonnen: FunnelKunst.de. Hier geht es um die Optimierung von Online Verkaufsprozessen (Sales Funnels) und ich werde dort darüber berichten, was ich auf anderen Seiten bereits umsetze. Das hat zwei Vorteile: Zum einen können andere Online Unternehmer davon profitieren und zum anderen habe ich gemerkt, dass man selbst auf einem Themengebiet noch deutlich besser werden kann, wenn man es versucht anderen beizubringen. Der erste Artikel – eine >10.000 Wort Einführung in Sales Funnels – ist gerade live gegangen und wer möchte, kann gerne reinschauen: http://funnelkunst.de/sales-funnel/ .

Christine Heinen, christineheinen.com

Was war? Was kommt? – Blogparade 2017/18

Ich habe 2017 angefangen Studierende zu coachen und den Abschlussarbeitsblog gestartet. Auf meinem Weg habe ich viele tolle Menschen kennengelernt und festgestellt, dass neben spannenden Projekten die eigene Gesundheit sehr wichtig ist. 2018 möchte ich mit eigenen Online-Kursen zu den Themen Exposé und Abschlussarbeit starten.

Lioba Heinzler, liobaheinzler.de

Das neue Jahr und die Ziele fest im Blick

Bunt, vielfältig, intensiv, ja bisweilen rauschend: Das war mein 2017 – privat gesehen. Nicht minder spannend war’s im Business. Ich habe es neu aufgestellt, neu sortiert. Das Netzwerk wurde erweitert, von und mit Sparringspartner*innen habe ich gelernt, Fort- und Weiterbildungen habe ich in Angriff genommen. Vieles von 2017 wird mich 2018 weiter beschäftigen. Und Ziele habe ich reichlich. Zwei davon: Mein Onlinekurs zu Mitarbeiterführung und Teamarbeit wird online gehen und mein Online-Jahreskurs wird überarbeitet.

Merve Maschmann, herzrocker.de

Was war? Was bleibt? Was kommt?

2017 war für mich ein auf und ab, gesundheitlich wie im Business. Erst jetzt, im Rückblick, wird mir klar, WIE reichhaltig das Jahr war, und vor allem, welche Samen gesät wurden. Mehr und mehr kommt meine kreative Seite zum Vorschein und daraus entsteht gerade eine tolle Erweiterung meines Angebots: Energiebilder, die ich nach den Coachings individuell für meine Klienten anfertige.

Ursula Kittner, die-ordnungs-expertin.de

Was bleibt – was kommt? Mehr Ausblick als Rückblick!

Wenn ich eins gelernt habe im letzen Jahr, dann dass ich mir zuviel vorgenommen hatte. Mein Zauberwort für dieses Jahr? Das heißt „FOKUS“! Immer schön eins nach dem anderen … mein erstes Projekt ist fertig, der Online-Aktionstag „Endlich Ordnung im Home-Office – für Dein erfolgreiches Business!“

In 2016 habe ich viel angefangen und gelernt, in 2017 soll alles fertig werden. Ich freue mich auf meinen ersten Onlinekurs, Podcast und Online-Workshops rund um das Thema Ordnung und Struktur in Papieren und vom Keller bis zum Dach.

Anja Jakob, anjajakob.com

2017 – 2018: Was war, was bleibt, was kommt?

Höher schneller weiter? Oder gibt es auch andere Wege im Online-Business?
2017 gab es für mich ganz viele Highlights. Eigentlich wirklich ein Grund zur Freude! Ich habe ganz viel erreicht – doch etwas mir ganz Wichtiges fehlte im Nachhinein betrachtet zu oft… die Freude am Tun von früher! Werde ich sie 2018 wiederfinden? Und wenn ja wie?

Daher gehe ich ins neue Jahr ohne feste Ziele und Pläne – wieder der Freude folgend – zu mehr Leichtigkeit im Alltag und im (Online)-Business. Mit neuen Online-Kursen rund um Spiel, Sport und viel Spaß für Hunde und ihre Menschen 🙂

Susanne Hencke, hrkreativ.com

Online-Kurse als neues Angebot bei HRkreativ

Ich bin 2017 wieder in die Selbstständigkeit gegangen und habe HRkreativ erst aufgebaut. 2018 soll HRkreativ noch viel sichtbarer werden. Dafür werde ich meine Online-Präsenz noch verstärken und v.a. auch Online-Kurse rund um den Themenkomplex „Kreative Personalarbeit“ anbieten.

Andrea Lekies, passion-profit.com

The good, the bad and the rest: So war 2017, das kommt 2018

Dies ist gleichzeitig ein Rückblick auf unser „location independent“ Experiment, das aufgrund von ADHS – von dem wir damals nichts wussten – fatal scheiterte. 2017 brachte den Durchbruch, ADHS in unsere Arbeit zu integrieren und unser Herzensprojekt, eine Gemeinschaft „besonderer“ Unternehmer zu gründen.

Sonja Kuppelwieser, sonja-kuppelwieser.com

2017 – Ein bewegtes Jahr

2017 war für mich ein besonderes Jahr. Ich durfte viel Neues und Spannendes lernen und ausprobieren. Online und über die Landesgrenzen Beratungen zu machen und ein erfolgreicher Pilotkurs – das waren für mich die Highlights des Jahres.
Für meine Positionierung war Klarheit im Bereich Wunschkunde und Angebot am wichtigsten.
Ich freue mich auf 2018.

Marit Alke, marit-alke.de

Das war 2017 – und wie geht es jetzt weiter?

In 2017 war wohl der größte Schritt vorwärts die Planung und Vermarktung der InspiCon (das Live-Event für nachhaltigen Erfolg im Online-Business). Und im Herbst wollte ich eigentlich auf bewährte Weise mein Programm launchen – hatte aber innere Widerstände dagegen und entsprechend den Launch ausgelassen. Dass ich trotzdem über 30 Teilnehmer gewinnen konnte, ist für mich ein tolles Learning: Auch im Online-Marketing funktionieren Empfehlungen und langfristiger Beziehungsaufbau.

Für 2018 sehe ich noch nicht klar sondern habe momentan ein unbeschriebenes Blatt Papier vor mir. Eine langfristige Planung und ein größeres Projekt ist sowieso aktuell nicht möglich, weil ich im Schuljahr 2019/2020 mit meiner Familie ein Auslands-Sabbatjahr einlege, in dem ich sicher nicht voll Power arbeiten werde. Ich drösele dir in meiner Podcast-Folge aber mal die grundsätzlichen Möglichkeiten zu Wachsen auf, die man als fortgeschrittener Onlinekurs-Anbieter hat.

******************

 

Also, ich bin wieder ganz erfüllt von der großartigen Fülle an Erkenntnissen, Ideen, gefeierten Erfolgen und erlebten Chancen, erledigten Aufgaben und ausstehenden Herausforderungen, Plänen und guten Wünschen! :) Es macht einfach nur Freude, mit euch verbunden zu sein!

Herzliche Grüße

Marit Alke

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Marit,
    besser spät als nie – ich habe es heute auch endlich geschafft :)
    2017 war bei mir geprägt durch Loslassen und Entrümpeln – auf allen Ebenen
    2018 kommen die InspiCon, mehr Feng Shui Beratungen und neue Kartenspiele. Und sicherlich weitere neue Erkenntnisse, die ich dann im Rückblick teile. Doch bis dahin ist es ja noch etwas Zeit :).
    Danke für diese tolle Blogparade und die viele Arbeit, die du jedes Jahr hier reinsteckst!
    https://katrinlinzbach.de/2017-2018-wo-altes-gehen-darf-ist-platz-fur-neues/
    Liebe Grüße, Katrin

    • Danke meine Liebe!

      Ich freue mich auf unsere gemeinsamen Projekte, über unseren gemeinsamen Podcast und bin gespannt, was sich sonst noch so bei dir entwickelt!

      Lieber Gruß
      Marit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.