• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Mentortools Erfahrungen & Tutorial: Online-Akademie/Mitgliederbereich erstellen
28. Juni 2023 - 4 Kommentare

Mentortools Erfahrungen & Tutorial: Online-Akademie/Mitgliederbereich erstellen

Ich habe meine Akademie mit meinen Selbstlernkursen gerade frisch in der Kursplattform Mentortools* angelegt. Das nehme ich zum Anlass, dir in einem Kurz-Tutorial einen Einblick in das Tool zu geben und meine Erfahrungen mit dir zu teilen. FĂŒr das Tutorial habe ich eine Demo-Akademie neu eingerichtet und zeige dir daran die Schritte auf dem Weg zur eigenen Online-Akademie bzw. Mitgliederbereich zum Nachvollziehen – entweder in dem Video oder hier in diesem Artikel mit Screenshots.

Mentortools: Erfahrungen und Tutorial als Video

In diesem Video zeige ich, wie ich Schritt fĂŒr Schritt eine neue Akademie anlege mit zwei Online-Kursen und einem Forum.


Text-Version: Mentortools Tutorial

Wenn du eine Akademie oder einen Mitgliederbereich mit eigenen Selbstkursen in Mentortools erstellen möchtest, werde ich dich in diesem kurzen Tutorial durch die Schritte fĂŒhren. Ich habe bereits eine Demo-Akademie angelegt, um zu demonstrieren, wie diese Plattform funktioniert.

1. Anmeldung und erste Schritte

Wenn du auf die Mentortools Seite* gehst wirst du eingeladen das Tool erst mal kostenlos 14 Tage zu testen. Nutze gern meinen personalisierten >> Produktlink zur Mentortools Testversion, um diese Testphase um zwei Wochen zu verlÀngern.

* Das ist mein Partnerlink. Ich freue mich, wenn du ihn verwendest, bevor du dir einen kostenlosen Testaccount anlegst! Damit zahlst du nicht mehr, unterstĂŒtzt aber meine Arbeit, wenn du dich letztlich fĂŒr diese Kursplattform entscheidest. Danke!

Auf der Startseite wirst du erstmal aufgefordert, nur Vorname, Name und ein Passwort einzugeben. Alle weiteren Daten zu deinem Unternehmen kannst du ggf. spĂ€ter in deinem Account hinzufĂŒgen:

Nachdem du deine Daten eingegeben hast, also Namen und E-Mail, startet der Einrichtungsassistent und frag dich nach dem Namen deines ersten Kurses. Außerdem kannst du eins der voreingestellten Designs auswĂ€hlen, das du spĂ€ter noch Ă€ndern kannst. Schließe die Anmeldung ab und bestĂ€tige die E-Mail, die du zur Verifizierung bekommen hast.

2. Erste Kurse anlegen

Wenn du auf den neu angelegten Kurs klickst siehst du die Voreinstellungen fĂŒr den Kurs, du kannst hier eine Beschreibung eingeben und als Einladung in den Kurs ein Video einfĂŒgen sowie ein Cover-Bild fĂŒr den Kurs hochladen.

Mein Tipp an dieser Stelle: bestimme zuerst die Standard Cover-Bilder fĂŒr deine Kurse, Module und Lektionen – und zwar unter „Einstellungen-Design“. Damit vermeidest du ĂŒberflĂŒssige Arbeit, denn dann musst du nicht fĂŒr jeden Kurs, jedes Modul oder Lektion einzeln ein neues Bild (im 4:3-Format) hochladen. 

Erstelle neue Module indem du in der KursĂŒbersicht auf den Kurs klickst, einen Modul Namen eingibst und auf „Element hinzufĂŒgen“ klickst. Klicke auf das Modul, um Lektionen anzulegen auf die gleiche Weise anzulegen.

Klicke auf die Lektionen um jetzt Inhalte fĂŒr deinen Kurs hinzuzufĂŒgen, denn die Lektionen sind der Bereich in dem deine eigentlichen Kursinhalte liegen. Du kannst hier Texte hinzufĂŒgen und formatieren, Bilder einsetzen, Buttons, Audios, HTML-Code, Bilder und vor allem auch Videos einfĂŒgen. Videos entweder als Upload oder Youtube- oder Vimeo-Link.

PDF-Dateien können entweder direkt in die Lektion eingesetzt werden – dann sind sie direkt scrollbar in der Lektion – oder als Anhang zum Download zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Wenn du oben rechts auf „Vorschau“ klickst, siehst du die Vorschau der Akademie mit dem neuen Kurs. Das Design der Akademie Ă€ndere ich in den nachfolgenden Schritten noch.

3. Design-Einstellungen fĂŒr deine Akademie

Jetzt kannst du das Design fĂŒr die Akademie nach deinen Vorgaben verĂ€ndern, in dem du zu „Einstellungen-Design“ zurĂŒckkehrst.

Dort kannst du den Seitentitel (der oben im Tab im Browser angezeigt wird) Ă€ndern, ein Logo hinzufĂŒgen ein Favicon, und auch entscheiden wie grundsĂ€tzlich das Design deine Akademie gestaltet sein soll.

Mir persönlich gefallen die vorgegebenen Designs nicht so gut, deswegen wĂ€hle ich „individuell“, und Ă€ndere dort Schriftart, Schriftfarben, Headerbild usw.

4. Login-Seite

Die Login Seite ist gewissermaßen das Eingangstor fĂŒr deine neuen Teilnehmer. Du kannst hier das Bild gestalten, das Logo wird hier angezeigt und die Texte verĂ€ndern. Diese VerĂ€nderungen nimmst du vor unter „Einstellungen-Login-Seite„:

Du kannst du die Login-Seite fĂŒr deine Akademie anschauen, in dem du (wichtig!) in einem privaten Fenster oder ausgeloggten Zustand deines Browsers deine Login-URL einfĂŒgst. Bei meiner Demo-Akademie sieht sie so aus:

Die URL fĂŒr deine Akademie findest du unter Einstellungen-Allgemein (bzw. kannst sie dort anpassen):

5. Shoutout-Box, benutzerdefiniertes MenĂŒ, Avatar-Bild

Wenn du dir die Vorschau deiner Akademie anschaust, siehst du hier noch mehrere Elemente, die noch nicht verĂ€ndert wurden. Das betrifft zum einen das MenĂŒ, dann das Avatar-Vorschaubild und die sogenannte Shoutout-Box. Die Shoutout-Box ist dafĂŒr gedacht, dass du Neuigkeiten zeitnah an deine Mitglieder bzw. Akademie-Besucher kommunizieren kannst.

Die Shoutout-Box verĂ€nderst du unter “Marketing” -> “Shoutout-Box”.

Das standardmĂ€ĂŸige Vorschau-Bild fĂŒr den Avatar, welches deine Teilnehmer dazu auffordern soll, ein eigenes Foto hochzuladen, kannst du unter “Einstellungen” -> “Dashboard-Seite” Ă€ndern. Hier kannst du eines der Icons aus den in der Mentorcloud verfĂŒgbaren Icon-Sets nutzen (oder auch ein eigenes Bild hochladen).

FĂŒr das benutzerdefinierte MenĂŒ gehst du zu “Einstellungen” -> “Benutzerdefiniertes MenĂŒâ€.

6. Community/Forum einstellen

Wie bereits erwĂ€hnt, gibt es eine einfache Forums-Funktion in Mentortools, die zum Beispiel fĂŒr Fragen und Antworten von deinen Teilnehmern genutzt werden kann. Unter “Einstellungen” -> “Community Einstellungen” kannst du festlegen, ob diese Funktion aktiviert werden soll und wie die Namen der Foren sein sollen.

Unter “Community” kannst du dann ein neues Forum erstellen und festlegen, wie es heißen soll und vor allem welche Kursteilnehmer es sehen können sollen.

7. Weitere Einstellungen (Zahlungsanbieter Integration, E-Mails, Landing Pages)

Hier zeige ich dir noch kurz, was du in Mentortools sonst noch einstellen kannst, vor allem welche Zahlungsanbieter dir zur VerfĂŒgung stehen und welche Integrationen es in Sachen E-Mail-Marketing-Tools gibt.

Unter “Einstellungen” -> “E-Mail-Einstellungen” legst du fest, welche Texte deine neuen Teilnehmer bei der Registrierung oder nach dem Kauf erhalten sollen. Nach meiner Erfahrung musst du hier gar nicht viel Ă€ndern – ich musste nur alles von „Sie“ auf „Du“ umschreiben.

Unter “Marketing” -> “Landing Pages” findest du die Möglichkeit, eigene Landing Pages zu erstellen. Diese sind im Mentor Tools sehr einfach gestaltet und eignen sich besonders gut fĂŒr Dankeseiten und kleine Opt-in-Seiten. FĂŒr Verkaufsseiten sind diese Funktionen möglicherweise nicht ausreichend anpassbar, daher empfehle ich hier die Verwendung von Streif Architekt.

Abschluss und Fazit

Mentor Tools ist eine Kursplattform, die sich besonders fĂŒr Onlinekurs-Anbieter:innen eignet, die nicht gerne selbst mit WordPress einen Mitgliederbereich einrichten möchten. Ein besonderer Vorteil ist die ‚Flatrate‘ fĂŒr unbegrenzt viele Kurse und Teilnehmer: Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ist im Vergleich zu anderen Kursplattformen, z.B. Coachy (–> hier zu meinem Coachy-Tutorial), besonders gut, wenn du schon weißt, dass du viele (kleinere und grĂ¶ĂŸere) Kurse erstellen möchtest.

Die Bedienung dieser Plattform ist recht intuitiv, die BenutzerfĂŒhrung ist gut – und mit meinem Tutorial sowie den Support-Hilfeartikeln und Videos von Mentortools solltest du schnell in der Lage sein, deinen eigenen Mitgliederbereich bzw. deine eigene Online-Akademie einzurichten.

Wenn du meine Akademie als Teilnehmerin von innen sehen möchtest, hol dir den Zugang unter https://www.marit-alke.de/akademie.

Wenn du dir einen (Test-)Account bei Mentortools anlegst, freue ich mich außerdem, wenn du meinen Mentortools Partner-Link verwendest (und die Cookies akzeptierst). Damit bekommst du eine verlĂ€ngerte Testphase und es kostet dich nichts extra. FĂŒr mich ist das eine schöne Motivation dafĂŒr, weitere Tutorials zu erstellen.

Herzliche GrĂŒĂŸe

Marit


Die neuesten Artikel in meinem Blog:

Mitmach-Podcast: „Wie und wofĂŒr nutzt du KI Text-Tools wie ChatGPT u.a.?“
Meine (unaufgeregten) Gedanken zu KI Text-Tools wie ChatGPT & Co.
Wie einen Online-Kurs erstellen aus Materialien von PrÀsenzseminaren

Möchtest du einen Kommentar hinterlassen?


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Hallo Marit,
    vielen Dank fĂŒr den Tipp. Ich werde die Plattform gerne einmal ausprobieren. Was mich allerdings schon jetzt nervt, sind die permanenten Upsell. Ich habe den kostenlosen Testmonat ĂŒber Deinen Link abgeschlossen und bevor ich starten konnte, sollte ich einen Upsell fĂŒr 199,- € machen, um als Affiliate die Plattform empfehlen zu dĂŒrfen. Auch bei anderen Gelegenheiten tauchen immer wieder Upsells auf (z. B. bei den "4-Euro-Kursen". Das nervt gewaltig und erinnert mich an die Zeiten, als Online-Marketing noch mit dem Hammer vorangetrieben wurde. Ich dachte, die Zeiten hĂ€tten wir irgendwie hinter uns.

    Trotzdem: Vielen Dank fĂŒr Deine oft inspirierenden BeitrĂ€ge, die ich immer wieder gerne lese.

    Beste GrĂŒĂŸe
    Achim

    1. Hallo Achim,

      ja, das verstehe ich, dass dich die Upsell-Mails nerven. Im Video hatte ich das auch als Nachteil erwĂ€hnt – und du hast recht: Es ist irgendwie ein wenig aus der Zeit gefallen.

      Auf der anderen Seite ist es nur eine E-Mail-Serie am Anfang, die man ja auch einfach ignorieren kann. Danach kommen nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig viele Werbe-Mails nach meiner Erfahrung. Und das Support-Team ist davon abgesehen wirklich sehr hilfreich und zugewandt nach meiner Erfahrung.

      Danke fĂŒr deinen Kommentar und dass du gern meine BeitrĂ€ge liest!
      Lieber Gruß
      Marit

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Möchtest du meinen Newsletter?


Wenn dir der Artikel gefallen hat, interessiert dich vielleicht auch, was ich sonst so an Impulsen und Tipps fĂŒr dein entspanntes Hinwachsen in dein Online-(Kurs-)Business habe?