Kursplattform Coachy – Interview mit Dennis Spohr [Podcast + Demo-Video]

In diesem Interview spreche ich mit Dennis Spohr, dem Gründer von der Kursplattform COACHY – weil ich ja immer gern hinter die Kulissen schaue und die Menschen hinter einem Tool kennenlerne. Das Besondere an Coachy ist, dass es wirklich sehr überschaubar und einfach zu bedienen ist – und vor allem, dass es mit Digistore24 verbunden werden kann. Genau diese Einfachheit ist auch das Ziel gewesen – aber hör‘ und sieh‘ selbst (Demo-Video ist unten in den Shownotes verlinkt). Und sorry dafür, dass sich meine Audio-Spur anhört wie in StarTrek – mein Mikro war nicht eingestöpselt… :o( . Dennis ist aber gut zu verstehen.

Folge hier anhören oder herunterladen:

Die im Podcast genannten Links:

Die Kursplattform Coachy: www.coachy.net (es ist auch ein kostenloser Test möglich)

Das Zahlungsabwicklungs-Tool Digistore24

(Beides meine Affiliate-Links)

Die Eigenschaften von Coachy kurz in Stichworten:

  • Speziell für Kurse mit Videos, aber es können auch Text und Arbeitsblätter eingebunden werden
  • Facebook-Gruppe zum Kurs kann direkt verbunden / verlinkt werden
  • Einfache unkomplizierte Anbindung an Digistore24; Produkt kann direkt in Coachy angelegt werden
  • Videohosting ist im Preis inklusive; Videos werden über Vimeo eingebunden
  • Verkaufsseite kann direkt in Coachy erstellt werden oder woanders liegen

Meine Einschätzung: Super geeignet für alle, die schnell loslegen und sich nicht lange in ein neues Tool einarbeiten möchten. Es ist nicht jede Spezialfunktion enthalten, dafür das Wesentliche, das es für das Anlegen eines Kurses braucht. Die Anbindung an Digistore ist aus meiner Sicht vorteilhaft, weil es ein schon sehr gut entwickeltes Tool für die Zahlungsabwicklung ist, das zwar Gebühren kostet, einem dafür aber jeglichen „Steuerkram“ abnimmt, der beim Verkauf ins europäische und außereuropäische Ausland so anfallen kann. Außerdem können Joint Ventures und Affiliate-Partnerschaften und viele weitere Funktionen mehr über Digistore abgebildet werden.

Demo-Video

Hier bin ich mit Dennis im Dashboard von Coachy unterwegs:

(Der Klick auf das Vorschaubild leitet dich zu Youtube)

>  Mit diesem Link gelangst du direkt zu dem Video: https://youtu.be/TzM3qAJ8jc4

******

Wieder eine empfehlenswerte Kursplattform mehr für den deutschsprachigen Markt! Es wird auch demnächst noch einen Artikel von mir geben, in dem ich die fünf wichtigsten Plattformen gegenüberstelle und meine Empfehlung dazu gebe, wann und für wen das jeweils eine gute Lösung ist. Alle haben sie jeweils ihre Besonderheiten.

Wenn dich die anderen Interviews interessieren, die ich mit Kursplattform-Gründern geführt habe, hier sind sie:

– Interview und Demo-Video zum E-Shepherd* mit Anton Korduanhttps://www.marit-alke.de/e-shepherd-teilnehmer-invidiuell…/

– Interview und Demo-Video zu Elopage * mit Tolga Önal: https://www.marit-alke.de/elopage-erstellen-verkaufen-onli…/

– Interview und Demo-Video zu Spreadmind* mit Mario Schneider: https://www.marit-alke.de/spreadmind-komplettloesung-onlin…/

* Alles meine Affiliate-Links, über die ich eine Provision verdiene, wenn du dort einen zahlungspflichtigen Plan abschließt. Ich habe mir alle Plattformen angesehen und empfehle sie alle – jeweils unter bestimmten Umständen die eine mehr und die andere weniger, das ist individuell zu klären. 

***********

Ich hoffe, das hilft dir wieder ein Stück voran mit deinem Onlinekurs-Business!

Herzliche Grüße

Marit Alke

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Halllo Marit,

    vielen Dank für diese spannende Vorstellung! Und auch dafür, dass du bei der rechtlichen Seite nachgehakt hast. eine einfache Plattform ist natürlich was Wunderbares, kommt natürlich immer drauf an, ob sie dann den eigenen Bedürfnissen wirklich gerecht wird.

    Verstehe ich das richtig (ich habe mich jetzt wochenenlang mit der DSGVO befasst), dass man im Augenblick „eigentlich“ keine Onlinekurse anbieten kann, weil weder Youtube noch Vimeo garantieren, dass beim Öffnen der Videos keine Daten abgezapft werden? Oder ist das so ein grauer Zwischenbereich, bis dann mal die ersten Gerichtsurteile vorliegen?

    Ich verstehe es so, dass keiner der beiden wirklich safe ist.

    Herzlich
    Sylvia Grotsch

    • Hallo Sylvia,
      das ist so, dass das Einbetten von Videos nicht möglich ist, wenn man ganz korrekt und auf der sicheren Seite sein will. Vimeo hat beim Datenschutz zuletzt ordentlich nachgebessert und bietet ja jetzt in der Business-Variante auch einen Verarbeitungsvertrag an.

      Bis es dazu irgendwelche Urteile gibt, werden wir wohl in fast allen Bereichen der Datenschutzerklärung einen Graubereich haben. Wenn man es ganz genau nimmt, müssten wir alle unser Business sofort einstellen, weil einfach überall irgendwelche rechtlichen Fallstricke lauern könnten. Wie du siehst, machen fast alle trotzdem weiter. Und so werden auch weiterhin reichlich Onlinekurse mit eingebetteten Videos angeboten. Mein Tipp ist, sich von der bestehenden Unsicherheit nicht vom Arbeiten abhalten zu lassen.

      Das ist keine Rechtsberatung, die kann ich gar nicht anbieten, nur meine persönliche Sichtweise.

      Herzliche Grüße
      Marit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.