[OBL026] Warum das mit dem passiven Einkommen für Coaches, Freiberufler und Co. oft eine Wunschvorstellung bleibt. Interview mit Anette Weiss.

[OBL026]-Warum das mit dem passiven Einkommen für Coaches, Freiberufler und Co. oft eine Wunschvorstellung bleibt. Interview mit Anette Weiss.-2

Jemand, der schon jahrelang als Berater arbeitet, ganz viele verschiedene Herausforderungen von Kunden gelöst hat und sich immer wieder weitergebildet hat, hat einen unglaublichen Schatz an Wissen im Kopf. Dann liegt es doch nahe, diesen Schatz mit Hilfe eines Onlinekurses noch viel mehr Menschen zu einem günstigen Preis weiterzugeben, oder? Absolut. Und dennoch funktioniert es leider nicht immer so einfach, weil beim Erstellen und Vermarkten von Onlinekursen ganz eigene Gesetze gelten. Was als Buch im Buchhandel vielleicht gut laufen würde, muss als aufwändig gestalteter Videokurs nicht ebenfalls gut laufen. Anette Weiss von geldwert-finanz.de hat diese Erfahrung gemacht: Trotz professionell erstelltem Werbe-Video und hohen Investitionen in Facebook- und Google-Ads konnte sie ihren durchdachten, hochwertigen Onlinekurs nicht gut verkaufen. In diesem Gespräch analysieren die Ursachen für diesen „Misserfolg“ – und schauen, was die nächsten Schritte sind, um doch noch einen Erfolg draus zu machen.


Folge hier anhören oder herunterladen:

Die im Podcast genannten Links:

Hintergrundinfos und Überblick zum Interview:

Auf Anette bin ich aufmerksam geworden durch ihren Artikel „Ist virtuelles Unternehmertum eine Sackgasse?“ auf ihrem übrigens auch sonst lesenswerten Blog. Nach einem kurzen Chat auf Facebook haben wir uns spontan zu einem Interview verabredet. Herausgekommen ist ein wirklich spannendes Gespräch darüber, wie der Wunsch nach passivem Einkommen und Weitergeben des wertvollen eigenen Wissens zu einem Onlinekurs führt – und wieso dieser dann trotz vieler Dinge, die „wie im Lehrbuch“ zu sein scheinen trotzdem scheitert.

Natürlich lässt Anette den Kopf nicht hängen – dafür ist sie viel zu sehr Profi und mit Leib und Seele Unternehmer – und schaut in die Zukunft. Aus „Misserfolgen“ kann man lernen – und geht daraus gestärkt hervor. Die Kurs-Unterlagen sind ja jetzt vorhanden und fertig erstellt – da lässt sich doch etwas draus machen?! Als Selbstlernkurs hat es nicht funktioniert – was sind die Alternativen dazu? Was sollte Anette an ihrem Marketing verändern, damit der Kurs sich zukünftig besser verkauft? Über diese und andere Fragen sprechen wir hier.

Ihren Onlinekurs „Finanzbildung Online“ findest du hier – und auch das tolle, professionell erstellte Marketing-Video. Wir dürfen gespannt sein, wie es weitergeht.

**********************

Wenn dir dieses Interview gefallen hat, freue ich mich über Kommentare, Feedback oder Diskussionsbeiträge unten im Kommentarbereich!

Herzliche Grüße

Marit Alke

 

 

 

18 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.