[Plugin] So richten Sie auf Ihrem Blog oder Ihrer WordPress-Website eine Lernplattform ein

Lernplattform mit Wordpress

Hier stelle ich Ihnen ein WordPress-Plugin vor, mit dem Sie mit wenigen Schritten auf Ihrem Blog oder Ihrer WordPress-Website eine Lernplattform / einen Onlinekurs einrichten können. Das Plugin habe ich nun schon eine Weile im Einsatz und ich finde es sehr empfehlenswert. Ich gehe der Frage nach, wozu Sie so eine Lernplattform überhaupt gebrauchen können und zeige in einem kurzen Video, wie das Plugin in Aktion (aus Teilnehmerperspektive) aussieht.

Wohin mit den Lernmaterialien, die Sie Ihren Teilnehmern im Rahmen Ihres Kurses oder Ihres Coachingprogramms zur Verfügung stellen?

Die einfachste und wohl gängigste Variante ist, die Unterlagen oder die Links zu Lernvideos etc. den Teilnehmern per Mail zuzusenden. Dazu vielleicht noch einen gemeinsamen Ordner bei Dropbox – fertig ist die „Lernplattform“.

Stimmt, so kann es gehen – und das ist durchaus eine machbare Option.

Wer es gerne ein wenig professioneller haben möchte, braucht eine richtige Lernplattform, die sich möglichst auch an das eigene Corporate Design anpassen lässt. Dass Einzeltrainer oder Coaches/Berater so etwas brauchen, ist relativ neu (und daran ist mein Blog wahrscheinlich nicht ganz unschuldig ;)). Denn eigentlich gehört dieser Begriff in den Kontext des „E-Learnings“ in Unternehmen oder in den Bereich der „Fernlehre“ von Universitäten. Das zeigt die sehr offiziell klingende Definition: „Lernplattform“ bei Wikipedia.

Wozu brauchen Sie eine Lernplattform?

Für unsere Zwecke braucht eine Lernplattform eigentlich gar nicht so viel zu können:

  • Die Inhalte und einen Teilbereich Ihrer Website zu schützen, so dass nur angemeldete Teilnehmer darauf Zugriff haben
  • Zur Verfügung stellen aller Lerninhalte in einer sinnvollen Kurs-Struktur
  • Kommunikation zwischen Kursleiter und Teilnehmern; Bereitstellung aktueller Informationen, die relevant für den Kurs / das Programm sind (z.B. Einloggdaten für Webinare, Termine, Planänderungen etc.)
  • Kommunikation der Teilnehmer untereinander

Die „richtigen“ Lernmanagement-Systeme haben noch viel mehr Funktionen, wie z.B. das Abfragen von Wissen über ausgeklügelte Tests, automatisches Vergeben von Noten, detailliertes Teilnehmertracking und vieles mehr. Das ist für die meisten von Ihnen und für mich viel zu komplex. Daher brauchen wir nur eine „kleine Lösung“, die sich einfach selbst realisieren lässt.

Eine Lernplattform einrichten auf einem WordPress-Blog oder Website

Ich habe ein Plugin entdeckt und jetzt schon eine Weile erfolgreich getestet, mit dem sich relativ einfach ein Kursraum auf einer WordPress-Installation einrichten lässt: WP Courseware.

In diesem Video nehme ich Sie mit in meinen geschützten Teilnehmerbereich und zeige Ihnen, wie das aussehen kann (ca. 4:30 Min.):

Das Plugin ist – wie ich finde – zu einem fairen Preis zu haben: $ 99,- für eine Doppellizenz (oft gibt es noch Rabattcodes, Augen aufhalten). Bei anderen Lernplattformen zahlt man oft eine monatliche Gebühr, oft auch in Abhängigkeit von der Anzahl der Teilnehmer – dies ist dagegen eine einmalige Investition.

***********************

Wie gefällt Ihnen das? Finden Sie es sinnvoll, eine Lernplattform mit WordPress selbst einzurichten oder würden Sie sich lieber in einen fertigen Raum einmieten? Welche alternative Lösung kennen (nutzen) Sie? Ich freue mich auf Kommentare!

Ein schönes Wochenende und

herzliche Grüße

Marit Alke

 

Die Links sind Affiliate-Links. Ich empfehle nur Tools und Angebote, die ich selbst ausgiebig getestet und für gut befunden habe!