[OBL051] So macht dir Elopage das Erstellen und Verkaufen deines Onlinekurses leicht: Interview mit Tolga Önal (inklusive Demo-Video)

Elopage ist eine Kurshosting-Plattform „made in Germany“ – und eine neue, günstige Lösung für alle, denen andere Lösungen technisch zu aufwändig sind. Das Ziel von Elopage ist es, dem Onlinekurs-Anbieter soweit wie möglich die Technik-Bauchschmerzen zu nehmen und alles so einfach wie möglich zu machen. Ich war neugierig und habe in diesem Interview dem Mit-Gründer der Plattform, Tolga Önal, auf den Zahl gefühlt – ich wollte die Story dahinter kennenlernen, wollte wissen, wie langfristig orientiert das Team ist und wie das eigentlich mit der Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung funktioniert. Und natürlich sprechen wir auch über die Plattform selbst und wie man dort welche Art von Kursen anlegen kann! Wenn mich nicht alles täuscht, wird Elopage sich gut im deutschsprachigen Markt etablieren! Schau‘ mal rein, wir haben auch ein Demo-Video erstellt!


Folge hier anhören oder herunterladen:

Die im Podcast genannten Links:

Der Blogartikel, auf den Tolga anspielt: Der UAP – Unique Authenticity Point. –> Der Artikel lohnt sich, auch wenn der Titel keinen direkten Nutzen verspricht – zeigt sehr gut auf, was ein funktionierendes Online-Geschäftsmodell ausmacht.

Hier kannst du dich bei Elopage registrieren, um die € 29,- Startguthaben zu erhalten >>> 
(das entspricht einen Monat im Paket „Basic“, das du brauchst, um auch Onlinekurse anzulegen; die normale Free-Variante ermöglicht das nicht)

Und hier geht es über meinen Partnerlink zur Homepage von Elopage >>>

Die Elopage-Community auf Facebook >>>

Demo-Video

Für alle, die mal unverbindlich reinschauen möchten, ohne sich gleich zu registrieren, gibt es hier ein Demo-Video. In dem zeigt Tolga erst an einem Beispiel-Kurs, wie es für die Teilnehmer aussieht – und dann geht er mit uns ins Dashboard und zeigt uns da noch, wie du als Kursanbieter das Tool siehst:

********************

Wenn du noch eine Kursplattform-Lösung mit angebundenem Zahlungsanbieter suchst, dann solltest du dir Elopage anschauen / testen! Du bist damit deutlich schneller mit deinem Kurs auf dem Markt, als wenn du bspw. deine Kursplattform mit WordPress selbst einrichtest. Letzteres hat natürlich auch wieder Vorteile – das hatte ich ja in diesem Grundlagen-Artikel mal gegeneinander abgewogen: Die verschiedenen Kurshosting-Lösungen im Überblick.

Wenn du dich über diesem Link registrierst, bekommst du einen Monat das „Basic“-Paket von Elopage zum Testen kostenlos. Oder nutze den Rabattcode, den Tolga Önal mir zur Verfügung gestellt hat: MARIT-ALKE-BONUS

Ich bin sehr gespannt auf deine Erfahrungen, deine Fragen oder deine Anmerkungen zu diesem Interview bzw. zu diesem vielversprechenden Tool!

Herzliche Grüße

Marit Alke

11 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wow – ganz herzlichen Dank auch hier noch mal für die geniale Vorstellung, liebe Marit! :)
    Wir sind sehr happy darüber!

    Wenn Fragen aufkommen sollten oder wir irgendwie weiterhelfen können, dann freuen wir uns über eine Mail an support@elopage.com oder per Telefon (030) 55 23 74 61.

    Viele Grüße aus Berlin!
    Uli

    • Hallo Uli,

      danke, das freut mich! Und ich schaue schon genauer hin, bevor ich einem Tool „meine Stimme gebe“ :) Super, dass Ihr so service-orientiert sein, einfach klasse!

      Herzliche Grüße
      Marit

  2. Hallo Frau Alke, danke Sie das Video-Interview geführt haben, das war informativ und eine gute Hilfe i.S.v. Einblick in die Plattform mit seinen Möglichkeiten. Alles Gute weiterhin und beste Grüße aus dem Süden.

  3. WOW – genau so durfte ich das Team bei elopage selbst auch kennen lernen.
    Der UAP – Unique Authenticity Point ist der beste USP ;-) mit dem viele SolounternehmerInnen ihre Wunschkunden finden werden..
    @ Marit, die Zeitüberschreitung ist die richtige Entscheidung gewesen! ;-) Danke!

    Mit ღ-lichen Grüßen,

    Claudia – c.LinzART

    • Hallo Claudia,

      schön, dass du das bestätigen kannst! Ja, der Artikel / das Konzept UAP ist wirklich eine interessante Weiterentwicklung von dem klassischen USP-Konzept – lesenswerter Artikel, wenn auch ziemlich lang.

      Danke für das Feedback – ja, einige finden lang gut, andere hätten’s lieber kürzer. Ich hab mich einfach mitreißen lassen von meinen Fragen – und Tolga erzählt gern. ;)

      Herzliche Grüße
      Marit

  4. Liebe Marit,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe mir bis jetzt nur das Video angeschaut und da kriege ich richtig Lust, meinen ersten kleinen Kurs endlich online zu stellen. Mir erscheint alles sehr intuitiv und das macht Laune. Wie gut, dass du diese Tools immer wieder testest.

    Eine Anbindung zu Klick-Tipp wäre für mich auch sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.