2016/2017: Was bleibt – was kommt? [Blogparade]

Diese Blogparade ist eigentlich eher ein „Community Event“: Jeder, der Lust hat, berichtet über seine Erkenntnisse und Meilensteine in 2016 und über seine Pläne 2017 – und so bleiben wir untereinander auf dem Laufenden. Du bekommst mit, was deine Online-Unternehmer-Kollegen so treiben und reflektierst gleichzeitig über dein eigenes Business. Ob du schreibst oder podcastest oder ein Video aufnimmst – ich bin gespannt, was bei dir so los war und wie es weitergehen wird! Auch ich werde natürlich wieder diesen Rück- und Ausblick für mein Business machen.

Wie funktioniert die Blogparade?

Du schreibst einen Artikel auf deinem Blog oder du veröffentlichst einen Podcast oder ein Video – und schreibst dann den Link unten im Kommentarbereich zu diesem Artikel. Gleichzeitig kannst du in deinem Artikel wiederum auf die Blogparade verlinken, so dass auch andere motiviert werden, sich zu beteiligen. Du kannst auch einfach als Kommentar antworten, wenn du keinen eigenen Artikel schreiben möchtest.

Ende der Blogparade ist am 6. Januar 2017.

Anfang Januar 2017 gibt es dann von mir den Zusammenfassungs-Artikel, in dem alle Beiträge verlinkt werden.

WICHTIG: Ich brauche in deinem Beitrag oder in dem dazu gehörigen Kommentar eine Kurzzusammenfassung von max. 2 Sätzen deines Beitrags!

Der Hintergrund: Letztes Jahr war die Beteiligung an dieser Blogparade („Community-Event“ 🙂 ) riesig – und ich war tagelang damit beschäftigt, die wesentlichen Aussagen aus den Beiträgen herauszuarbeiten. Das war einfach zu viel! Weil ich dir aber trotzdem die Möglichkeit geben möchte, deinen Beitrag zu „teasern“, kam mir die Idee mit der Zusammenfassung, die jeder selbst schreibt. Weiter unten gebe ich dir ein Beispiel für so eine Zusammenfassung.

Hier geht es zur Zusammenfassung der Beiträge der Blogparade 2015/2016: Teil 1 und Teil 2.

Hier ein paar Leitfragen:

Hier kommen wieder die bewährten Leitfragen. Es sind wirklich nur Leitfragen – du brauchst diese Liste nicht abarbeiten, sondern kannst auch kreativ werden und deinen Jahresausblick so gestalten, wie es für dich passt!

  • Welches Angebot lief in 2016 gut und was wird es daher weiterhin geben?
  • Wem möchtest du danken? Wofür bist du dankbar?
  • Welche wesentlichen Erkenntnisse hast du über dein Online-Business gewonnen?
  • Was lief ggf. nicht so wie gewünscht? Was wirst du im nächsten Jahr weglassen?
  • Mit welchen Menschen lief die Zusammenarbeit in 2016 gut (Kunden/Kooperationspartner) und was soll daher weiter ausgebaut werden?
  • Welche neuen Formen der Zusammenarbeit mit dir werden deine Kunden in 2017 haben?
  • Welche Produkte, Kurs, Programme oder Pakete sind in Planung?
  • Wie wirst du dein kostenloses Angebot (Blog, Podcast, Webinare, Social Media…) weiterentwickeln?
  • Was willst du in 2017 neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?
  • Wohin soll sich dein Business langfristig entwickeln – und welche Schritte wirst du 2017 in die Richtung gehen?

Picke dir einfach die Fragen aus der Liste heraus, die hilfreich für deinen Rück- und Ausblick sind! Oder löse dich ganz von dieser Liste für deinen Beitrag.

So brauche ich deine Zusammenfassung:

Um in dem zusammenfassenden Artikel alle Beiträge entsprechend würdigen und darstellen zu können, benötige ich eine kurze Zusammenfassung von dir! Darin dürfen gerne auch Links zu deinen (kommenden) Angeboten enthalten sein.

Beispiel:
In 2016 tolle Erfahrungen mit kostenlosen Webinaren gemacht – die Rückmeldungen haben sehr geholfen, das Angebot zu präzisieren. Für 2017 ist geplant, wieder mehr mit Kooperationspartnern zu arbeiten was die Vermarktung von Angeboten angeht. Außerdem soll es einen ersten Kurs zum Thema xyz geben (wobei der „Kurs xyz“ gerne zur Angebotsseite verlinkt sein kann). 

Beim Schreiben der Zusammenfassung bitte die späteren Leser der Zusammenfassung im Kopf haben. Es sollte also gerne stichwortartig (kurz und knackig; auf das Wesentliche reduziert) sein – und darf auch neugierig machen. Schließlich ist die Idee von diesem „Community-Event“, sich gegenseitig besser kennenzulernen, mehr über die Business-Pläne der anderen zu erfahren und sich auch neu zu vernetzen.

Die Zusammenfassung brauche ich schriftlich (und nicht im Video oder Podcast verpackt), also entweder im Artikel oder in meinem Kommentarbereich, wenn du deinen Beitrag verlinkst. Wenn ich keine Zusammenfassung bekomme, werde ich in dem Zusammenfassungs-Artikel deinen Namen und den Link zu deinem Artikel (den Titel) verlinken.

**************************

Ich hoffe, dass du (wieder) Lust hast, dabei zu sein und dich in der wachsenden Community an Onlinekurs-Entwicklern bzw. (angehenden) Online-Unternehmern mit deinen Plänen zu zeigen!

Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt!

Mein eigener Beitrag kommt auch bald.

Herzliche Grüße

Marit Alke

 

99 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Marit,
    danke, dass du das organisierst.
    Wir (…zu zweit) sind noch relativ frisch online mit unserem Blog, Kurs etc. (Mitgliederbereich) ist in der Mache.
    So viel können wir noch nicht berichten – machen aber gerne mit 🙂

  2. Happy Nikolaus liebe Marit,
    sehr, sehr gerne bin ich dabei, in diesem Jahr ist ja nun wirklich außerordentlich viel passiert und die Möglichkeit, das ganze Jahr in einer Parade zu beackern, aufzubereiten, rückblickend zu betrachten und so auch zu chronologisieren ist nicht nur eine tolle, sondern vor allem eine wichtige Aufgabe für den Erlediger und für die Leser. So kann jeder Leser es besser machen, sich etwas zum Vorbild nehmen, Ideen finden und lernen von guten und/oder schlechten Erfahrungen anderer. Klasse Ding. Herzlichst Dein Mindset-Ninja Elke

  3. Liebe Marit,

    schön, dass Du Deine Blogparaden-Tradition fortführst.
    Ich beteilige mich auch gern wieder mit einem Artikel zum Ende des Jahres.

    Bis bald,
    Sebastian

  4. Liebe Marit,
    im Text heißt es: „Letztes Jahr war die Beteiligung an dieser Blogparade („Community-Event“ 🙂 ) riesig“ – da habe ich einen Link vermutet, aber nicht gefunden. Ist die Blogparade vom Vorjahr nicht mehr online? Hätte gern reingeschaut.

  5. Hallo Marit,

    vielen Dank für deine Initiative zur neuen Blogparade. Witzigerweise lag dein Thema auch bei mir gerade in der Luft, sodass hier auch schon mein Beitrag dazu ist:

    Blitz-Zusammenfassung:

    3 Weckrufe, die ich mir 2016 gerne erspart hätte (und was ich 2017 definitiv anders mache). Plus einige Inspirationen für das eigene Kurs- und Webmarketing.

    http://textboosting.com/3-weckrufe/

    Viele Grüße vom Texterschreibtisch

    Detlef

    • Hallo Detlef,

      vielen Dank für das Teilen deiner drei unschönen Pannen im Jahr 2016! Das dürfte für alle Active-Campaign-Nutzer und für die Verwender von Fotos aus Flickr und Co. interessant sein.

      Ich hoffe, abseits dieser drei Weckrufe war dein Business-Jahr erfolgreich! Es war jedenfalls schön, dich live kennengelernt zu haben! 🙂

      Guten Start ins neue Jahr!
      Herzliche Grüße
      Marit

    • Hallo Detlef,

      schräge Sache. Wer hat denn da abgemahnt, und warum genau?

      Ich bin ja kein Anwalt, würde da aber eher die Abmahnung als Grauzone sehen (was ja ohnehin oft so ist), als die Email-Automatisierung. Wenn sich jemand damit einverstanden erklärt, von mir Emails zu bekommen, dann ist es ja erstmal ungewiss, was ich schreiben werde. Wenn ich nun über’s Tomatenzüchten schreibe, dann ist das eben Teil meiner Emails. Ob die Inhalte der Emails nun im Hintergrund automatisiert ausgewählt werden, macht da meines Erachtens keinen Unterschied.

      In meinem ActiveCampaign-Export von Mai 2016 sind Anmeldedatum und IP-Adresse übrigens enthalten. Was machen denn die anderen Anbieter in Bezug auf den rechtlich einwandfreien Nachweis besser, bzw. worauf kommt es dabei an?

  6. Hallo Marit,
    danke für die Möglichkeit bei dieser Blogparade mitzumachen. Ich bin sehr gerne dabei. Hier der Link und der „Teaser-Text“ zu meinem Blog-Artikel:

    http://www.kreativesbuchbinden.at/was-bleibt-was-kommt/

    2016 habe ich Pinterest als meine Marketing-Plattform entdeckt. Für 2017 plane ich meinen Blog weiter auszubauen, weitere Bastel-Anleitungs-Videos zu drehen und im Februar meinen ersten Kreativkurs zum Thema: „Mein erstes selbstgebundenes Buch“ online zu stellen, den du unter http://www.kreativesbuchbinden.at/buch-binden-onlinekurs/ findest.

  7. Liebe Marit,
    ich habe schon auf deine Blogparade gewartet. Sie ist mir aus dem vergangenen Jahr noch sehr positiv in Erinnerung geblieben, weil die Arbeit an dem Artikel nach dem ersten Jahr im Online-Business auf mich eine sehr sortierende Wirkung hatte. Deshalb freue ich mich sehr, dass du sie wieder anbietest und bin gerne wieder dabei.
    Alles Liebe
    Claudia

  8. Hallo Ihr,

    hier ist mein eigener Beitrag – als Artikel und als Podcast-Folge: https://www.marit-alke.de/mein-onlinekurs-business-20162017/

    Zusammenfassung: 2016 war „entspannt erfolgreich“ mit der Neuauflage meines bewährten Flaggschiffprogramms Mein erster Onlinekurs und einem großen Umsatzsprung zum Vorjahr. 2017 bleibt die erste Hälfte ein unverplantes „weißes Blatt“, um Freiraum für neue Produktideen zu haben und im Herbst startet das Programm wieder. Nicht spektakulär aber solides, zufriedenstellendes Business.

    Ich freue mich auf weitere Beiträge!! 🙂

    Herzliche Grüße
    Marit

  9. Liebe Marit,
    vielen Dank, dass Du Dir wieder einmal diese Mühe machst!

    Was mein 2016 angeht – da halte ich mich lieber bedeckt 😉 und freue mich auf das „Projekt 2017“. Der Plan ist, groß zu träumen, in kleinen Schritten zu planen und im Laufe des Jahres Visionen Wirklichkeit werden zu lassen.
    Hört sich verrückt an? Mag sein – doch ich bin überzeugt, dass uns das gelingen wird:
    http://kirstinschena.de/unser-projekt-2017/

    Ganz liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr wünscht Dir und Euch
    Kirstin

  10. Liebe Marit,

    im vergangenen Jahr war es noch zu früh für eine Teilnahme an Deiner tollen Blogparade. Aber jetzt ist es soweit und ich freue mich riesig, dabei sein zu können.

    Meine Blitzzusammenfassung in zwei Sätzen:

    Das Jahresende ist immer ein willkommener Moment zur Rückschau und für einen Ausblick. Marit fordert dazu auf, nicht ihre Fragen abzuarbeiten, sondern kreativ zu werden. Also wage ich ein Experiment und nehme an zwei Blogparaden gleichzeitig teil und führe Dich als Leser mit mir durch das turbulente Jahr 2016, in dem ich mit Marketing-Zauber gestartet bin.
    http://www.marketing-zauber.de/was-war-was-ist-was-bleibt-was-kommt-ein-doppelpack/

    Zauberhafte Grüße
    BIrgit

  11. Liebe Marit,

    gerne mache ich wieder an deiner Blogparade mit. Hier geht es zu meinem Artikel: http://www.birgit-terletzki.de/blogparade-was-bleibt-was-kommt/

    Zusammenfassung:
    Ich habe mit diesem Rückblick lernen dürfen, dass sich Jahresausblicke bzw. ToDo-Listen für mich nicht eignen. Ich habe natürlich mein großes Ziel, gegliedert in kleinere Etappenziele vor Augen, aber ich merke, dass man diese oft über andere Wege erreicht, als man festgelegt hat. Was ich aber sagen kann, ich werde meine Angebote in Hinblick auf ganzheitliche Rückengesundheit immer weiter ausbauen, anpassen und an die Bedürfnisse meiner Kunden ausrichten. Der Kontakt mit meinen Lesern, Kunden und Interessenten ist mir sehr wichtig, so dass ich hier noch nach weiteren Lösungen suche, um dies zu optimieren. Vom 03.02. bis 11.02.2017 wird unser Onlinekongress „Back to Balance – der Kongress, der dir den Rücken stärkt“ an den Start gehen. Und es ist geplant, zahlreiche Webinare zu besagten Thema anzubieten. Und alles was danach kommt, das wird sich zeigen.

    Herzliche Grüße
    Birgit

  12. Liebe Marit,

    danke schön, dass du wieder zu diesem Event die Türen öffnest. Ich finde es sehr spannend, die Entwicklungen der einzelnen Beteiligten zu verfolgen.

    Nachdem mein Business dieses Jahr 15 Jahre alt wurde, wird es im neuen Jahr eine wesentliche Änderung geben: mein neues Membership-Programm für Solopreneure (Eintrag in die Warteliste am Ende des Artikels möglich – grüner Kasten). Meine vielen Coaching-Programme, Kurse und Einzelcoachings in all den Jahren waren wichtige Erfahrungen, aus denen sich das neue Programm herauskristallisiert hat, und ich denke, dass dadurch sowohl meine Kunden als ich selbst einen ganz neuen Level erreichen werden. https://monikabirknerfreedombusiness.de/2016-2017-membership-programm/

  13. Liebe Marit,

    Voila!

    Mein Slow Business Aus- und Rückblick am Ende des Jahres: es wächst und gedeiht und manches landet auf dem Kompost. Und dann ist noch ganz viel Danke übrig, das sich einen extra Platz im BlogArtikel sucht, an Menschen, die manchmal mehr, manchmal weniger bewusst wichtige Impulse an mich weitergeben, die dann so Einiges und Wunderbares auslösen.

    http://phoenix-business-coaching.de/es-waechst-und-gedeiht-und-so-manches-landet-auf-dem-kompost/

    Herzlichst,

    j.

  14. Liebe Marit,

    auch ich habe bereits auf deine Blogparade gewartet – und freue mich, beim dritten Mal endlich mit einer Podcast-Episode daran teilnehmen zu können :-).

    Blitz-Zusammenfassung:

    Neben großen Entscheidungen war das letzte Jahr von „trial and error“ geprägt und es wird immer klarer, wohin sich mein Online-Business und damit natürlich auch ich mich persönlich weiterentwickeln darf. Regelmäßige Webinare (auch wenn die Bibliothek nicht funktioniert hat) und vermehrt 1:1-Beratungen haben mir dabei themenmäßig einen guten Weg zu neuen Kursen und anderen Formaten gewiesen und das Kapitel „Dankbarkeit und Demut“ alleine könnte ein ganzes Buch füllen …

    http://abenteuerhomeoffice.at/2016/12/willkommen-2017/

    Liebe Grüße,
    Claudia

  15. Liebe Marit,
    vielen Dank für diese interessante Möglichkeit, das eigene Jahr Revue passieren zu lassen und zu schauen, was bei den Anderen so los war.
    Mit meinem Beitrag
    http://www.beatrix-andree.de/gescheitert-und-wie-ich-dadurch-einen-neuen-drive-bekam/
    möchte ich allen, die ein neues Online Business starten wollen, Mut machen, keine Angst vor einem Misserfolg, keine Angst vor einem Scheitern zu haben. Sondern, dass dies das Natürlichste der Welt ist und einen enormen Entwicklungsschub und Wachstumsmotor auslösen kann.

  16. Liebe Marit,

    Danke, Dein Aufruf war für mich ein kleiner Klapps auf den Allerwertesten. 😉

    Mittels Blogartikel, eigener Zitate, philosophischer Online-Diskussionsrunden rund ums liebe Geld und dem kommenden Podcast wird mein Fokus 2017 auf dem Erstellen von kostenlosen Inhalten liegen.
    Mein erstes Online-Produkt wird sich 2017 mit der Entledigung des „Geldparasiten GEZ“ beschäftigen, in welchem ein Weg aufgezeigt wird, der sich weniger der konfrontativ-rechtlichen Argumentation und Vorgehensweise bedient… 😉

    http://martinmatzat.com/20162017-was-bleibt-was-kommt

    Liebe Grüße
    Martin

  17. Liebe Marit,
    das ist das erste Mal, dass ich an einer Blogparade teilhabe!
    Ich hoffe, ich habe alles richtig verlinkt! 🙂

    Hier zu meinem Beitrag:
    http://www.kisp.de/20162017-was-bleibt-was-kommt/

    Zusammenfassung:
    Als Newbie im Online Business habe ich 2016 diese Herausforderung angenommen und einige wesentliche Schritte in Richtung Zukunft gemacht: eine riesige Lernkurve liegt hinter mir. 2017 werden weitere Online- Produkte erscheinen, wie zum Beispiel im Frühjahr mein erster Online-Kurs „Selbstführung und Produktivität“ und weitere Freebies.

    Vielen Dank
    Annette

  18. Liebe Marit,
    Wie schön, dass du auch heuer wieder zu dieser spannenden Blogparade aufrufst, die ein Fixpunkt in meiner Blogplanung ist. Vielen Dank!

    http://www.miss-webdesign.at/rueckblick-2016-willkommen-2017/

    Zusammenfassung:
    2016 war ein erfolgreiches Jahr, in dem ich mein Ziel „online sichtbarer werden“ erreicht und 5 absolute Wunschkundinnen auf ihrem Weg, zu einer neuen Website, begleiten durfte.
    2017 möchte ich weiterhin kontinuierlich wachsen, mein kostenloses Angebot in der Miss Webdesign Kollektion ausbauen und mein erstes eBook veröffentlichen.

    Herzliche Grüße und frohe Feiertage,
    Daniela

  19. Ihr Lieben Leute,

    super, wie viele tolle Beiträge es schon gibt! Ihr seid klasse!! Danke für’s Mitmachen.

    Ich arbeite mich nach und nach durch sie alle zu lesen oder anzuhören.

    🙂 🙂 🙂

    Liebe Grüße
    Marit

  20. Liebe Marit,

    auch ich reihe mich mit einem Beitrag für dieses Jahr wieder ein.

    Blitz-Zusammenfassung:
    Das Jahr der Online-Kongresse hat mich gepackt. Noch bevor die Welle so richtig losrollte, entstand die Idee zu „Mein erster OnlineKongress“ und vergrößerte nicht nur massiv meine Sichtbarkeit sondern stellte zugleich auch meine komplette bisherige Positionierung auf den Kopf. Und das alles, weil mein Mann mir eines morgens im Badezimmer eine simple Frage stellte.

    Hier der Link zum Artikel:

    http://onlinekongresscoaching.de/jahr-der-online-kongresse/

    Ich wünsche Dir ein ganz tolles 2017!

    🙂 Alles Liebe!
    Swantje

  21. Liebe Margit, danke für diese Möglichkeit! In meinem Beitrag „Motivation: Meilensteine und Pläne“ geht es darum, welch großes Potential Rückblick und Vorausblick haben und wie du sie für dich nutzen kannst. Im Video findest du auch meine Meilensteine und Ausblicke, auf dem Blog die passenden Links dazu.
    http://www.evalaspas.at/motivation-meilensteine/

    Ein wunderbares Fest und ein geniales 2017! Bis bald. ,-)
    lg aus Wien

    Eva Laspas

  22. Hallo Marit Alke,

    vielen Dank für die BLOGPARADE. Für mich ist die Teilnahme eine Premiere;-))
    In meinem Blog geht es um Gespräche und Interviews mit Künstlern – bisher in schriftlicher Form. Ab 2017 im Audioformat im Einfach.Kreativ-Podcast.

    Weitere Ausführungen und die Pilotfolge zum Reinhören sind im aktuellen Blogartikel zu finden: https://einfachkreativblog.wordpress.com/2016/12/20/20162017-was-bleibt-was-kommt-blogparade/

    Herzliche Grüße aus der sächsischen Provinz
    Katja Eidam

  23. Liebe Marit,

    vielen DANK, dass Du dies Blogparade organisierst und uns somit diese Möglichkeit bietest.

    In meinem Blog zeige ich Unternehmern, wie Sie Ihren Geschäftserfolg praktisch unvermeidbar machen können. Das gelingt, wenn neben einem guten Bauchgefühl auch auf Fakten gesetzt wird, die sich aus einem 5-Sterne Controlling gewinnen lassen.

    Ich habe in meinem Artikel „Erstens kommt es anders. Und zweitens als man denkt“ mein Blog-Jahr 2016 Revue passieren lassen. Ein Ausblick auf das neue Jahr kommt dann am 3.1.2017. 🙂

    Hier ist der Link zu meinem Artikel:
    http://joerg-roos.com/rueckblick-2016/

    Ich wünsche Dir, Deiner Familie und allen „Gleichgesinnten“ ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2017.

    LG, Jörg

  24. Liebe Marit,
    ich bin auch wieder gern dabei, denn aufschreiben hat einfach seine Wirkung…
    2016 habe ich ein Offline-Produkt veröffentlicht – mein Buch Herzenszeit ist erschienen! Fast nebenher sind einige kleine Online-Produkte entstanden und zum Meridianklopfen-Onlinekurs ist die jetzt nicht mehr kostenlose Herzcoaching-”Mach’s ANDERS!”-Challenge hinzugekommen. 2017 wird magisch, denn ich möchte Solo-Unternehmerinnen auf meine ganz besondere Art in ihrem inneren Wachstum unterstützen, damit sie mit offenem Herzen kraftvoll ihren Weg in ihrem Business gehen können.
    Hier geht’s zu meinem Artikel:
    http://herzcoaching.jetzt/danke-2016-2017-wird-magisch/

  25. Liebe Marit,

    herzlichen Dank für Deine diesjährige Blogparade, an der ich mich gerne beteilige.
    Wie der Zufall so spielt ist mein Beitrag zur Blogparade der 100. Beitrag, der auf meinem Blog erscheint:

    Berufseinstieg leicht gemacht 2017
    https://jobstart21.wordpress.com/2016/12/21/blg-2017/
    2014 ist mein Projekt nebenberuflich gestartet, 2017 mache ich es zu meinem Hauptprojekt und mein vorläufiges Flagschiffprodukt wird der „Powerworkshop Berufseinstieg“, in dem ich Absolventen in einem Erfolgsteam drei Monate lang bei der Jobsuche begleite.

    Dir Marit sowie allen Deinen Lesern wünsche ich frohe, friedvolle Weihnachtstage und ein gutes Jahr 2017.

    Mit herzlichen Grüßen

    Holger

    • Hallo Holger,

      leider kann ich auf deinem Blog nicht kommentieren, weil ich mich erst bei Gravatar anmelden müsste, für das ich mein Passwort leider nicht mehr weiss. Hier mein Kommentar:

      Hallo Holger,

      oh, das ist ein großer Schritt, klasse! Danke für deinen Rück- und Ausblick – so wird gut deutlich, wie sich alles entwickelt hat. Ich drücke beide Daumen für deinen ersten Workshop!

      Alles Gute für 2017,
      Herzliche Grüße
      Marit

  26. Liebe Marit,

    es freut mich, auch dieses Jahr einen Rückblick / Ausblick beisteuern zu dürfen.

    Meine Zusammenfassung:
    Mein Blog SinnSTIFTen hat in 2016 viele Kinderkrankheiten überwunden und freut sich darauf, in 2017 richtig arbeiten zu gehen. 3 tolle Online Kurse gibt es schon, in 2017 habe ich 5 neue Kurse (teils eigene, teils mit Kooperation) geplant.
    http://sinnstiften.biz/erfolge-verzeichnen-in-2016-und-2017/

    Ich wünsche dir Marit und euch liebe Blogger ein frohes Weihnachtsfest.
    SinnSTIFTende Grüße, David

  27. Liebe Marit,

    danke für diese inzwischen so wunderbare Tradition der Jahresende-Reflexion! Diesmal bin ich mit einem Video dabei. Und du weißt ja am besten, dass das in diesem Jahr eine meiner großen Herausforderungen und eins der vielen „ersten Male“ war 😉

    Die Kurzzusammenfassung könnte in etwa so lauten: 2016 war für mich ein „Jahr der ersten Male“. Ich habe eine Menge angstoßen, vieles umgesetzt und durfte mich so tatsächlich über einige Premieren freuen: Mein erstes Freebie, mein erster Newsletter, mein erster Onlinekurs, mein erstes Video, meine ersten Interviews, mein erstes Webinar … Im neuen Jahr werde ich auf diesen Erfahrungen aufbauen, um Delicious Design noch mehr zu meinem Herzens- und damit Traumbusiness zu machen :-).
    http://www.deliciousdesign.de/was-bleibt-was-kommt-mein-jahr-der-ersten-male/

    Dir liebe Marit, und euch allen ein fröhliches Fest, entspannte Feiertage und natürlich ein großartiges, gesundes, erfolgreiches und freudvolles neues Jahr!

    Herzliche Grüße,
    Martina

  28. Liebe Marit,

    ich freue mich sehr über diese Blogparade, wollte ich doch ohnehin einen Jahresrückblick machen. Wenn dieser nun Teil deiner Blogparade wird, ist es umso besser. Hier geht es zu meinem Blogbeitrag bzw. Video, das ich gemacht habe: http://claireoberwinter.com/mein-2016-rueckblick-und-ausblick/

    Mein größtes Learning dieses Jahr war: Es braucht Zeit zum Wachsen! Ich bin erst im Januar 2016 gestartet und hatte vorher noch wenig Sichtbarkeit. Trotzdem wollte ich mit dem Kopf durch die Wand und schon nach wenigen Monaten direkt einen großen (und recht teuren) Online-Kurs an den Start bringen, was total schief gegangen ist. Also habe ich erst einmal an meiner Sichtbarkeit gearbeitet und bin ein paar Schritte zurück gegangen. Diese Erfahrung hat mir gezeigt, dass die Dinge einfach manchmal etwas Zeit brauchen.

    Liebe Grüße, schöne Weihnachten und guten Rutsch!
    Claire

  29. Hallo Marit,

    erst mal vielen Dank für diese inspirierende Blogparade. Gerne beteilige ich mich mit diesem Beitrag:

    https://www.finis-kommunikation.de/was-bleibt-und-was-kommt/

    Kurz zusammengefasst:
    2016 war ein Jahr der Veränderung mit meinem neuen geschäftlichen Schwerpunkt Employer Branding für mittelständische Unternehmen und geändertem Außenauftritt. 2017 wird es ebenfalls viel Neues geben – vom Onlinekurs bis zu weiteren Informationskanälen, auf denen Interessierte von mir Know-how rund um mein Thema bekommen.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2017.

    Herzliche Grüße
    Martina

  30. Liebe Marit,

    auch von mir einen herzlichen Dank für das Anstoßen der Blogparade. 🙂

    Hier ist mein Beitrag:
    http://www.annika-lamer.de/mein-blogjahr-2016-und-plaene-fuer-2017/

    Und hier die Zusammenfassung:
    **********
    Als Texterin bin ich nicht im eigentlichen Sinne im Online-Geschäft tätig (auch wenn meine Kundenbeziehungen virtuell sind). Mein Blog und gerade die Zahl der Newsletter-Abonnenten sind aber 2016 so stark gewachsen, dass ich 2017 mein erstes Coachingprodukt anbieten möchte: ein Workbook zum Thema Texten. Ich freue mich schon sehr auf die Herausforderung!
    **********

    Die Weihnachtspause werde ich nutzen, um möglichst viele Beiträge deiner Blogparade zu lesen und dabei den einen oder anderen Blog neu kennenzulernen.

    Dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

    Viele liebe Grüße
    Annika

  31. Hallo Marit,

    vielen Dank für diese Blogparade, an der ich mich gerne beteilige. Hier ist mein Aritkel: http://www.habitgym.de/2016-2017/

    Zusammenfassung: 2016 war nur ein Test. In 2017 wird es bei HabitGym, dem Fitnessstudio für dein Leben um eines der elementarsten und wichtigsten und zugleich am meisten vernachlässigten Themen gehen: Fokus und Konzentration – die Voraussetzung für jede Art von Erfolg. Das Buch zum Thema erscheint in Kürze.

  32. und natürlich viele Grüße und frohe Weihnachten. War mal wieder zu schnell mit dem Abschicken.

    Viele Grüße,
    Jan

  33. Hallo Marit,

    ich bin zwar schon 15 Jahre in der Offline-Welt unterwegs aber erst seit diesem Jahr in der spannenden Online-Welt.
    Ich bin ein absoluter Fan deines Podcasts und möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei dir dafür bedanken! Ich werde alles daraus für mich nutzen und innerhalb der nächsten 2 Jahre auch ganz sicher an deinem Kurs teilnehmen 😉
    Hier nun mein Beitrag zu deiner Blogparade:

    http://diefenbach-coaching.de/blog/2016-2017

    Kurzzusammenfassung:
    Ein turbulenter aber erfolgreicher Start meiner Mission, gemeinsam mit den Menschen in ihre Gebrauchsanweisung zu schauen und dadurch ganz zufrieden das eigenen Leben zu leben.

    Ich wünsche dir ein paar tolle Weihnachtstage, einen guten Rutsch und einen traumhaften Urlaub!

    Ganz liebe Grüße
    Dirk

  34. Liebe Marit,
    vielen vielen Dank für alles, was Du tust und gibst die ganze Zeit über; ich folge Dir schon gefühlt ewig und dieses Jahr bin ich nun endlich sowohl in Deinem Kurs als auch in der Blogparade dabei.

    Zusammenfassung:
    ich bin die Frau für das „Big Picture“. Dieses erlaube ich mir auch in meiner Planung und Struktur: grob, aber zeitliche und sonstige Abweichungen sind ok. Umwege erhöhen die Ortskenntnis ,-)
    Meine Bausteine bleiben – bindungs- und bedürfnisorientiertes Familienleben, unerzogen Miteinander, freies und selbstbestimmtes lernen und Arbeiten mit Schwerpunkt Mama-Online-Business. In 2017 darf sich manifestieren und herauskommen, was sich schon lange ankündigt und in und mit uns gewachsen ist: nach dem Online-Bildungskongress in 2016 nun der Familien-Online-Business-Kongress (auch mit Dir – jippi!), der familienleichtkongress, Buch, Online-Coaching-Programm „Mama goes Business“, kleinere Onlinekurse im Bereich Attachment Parenting/Unerzogen und/oder ein Mitgliederbereich. Wir holen uns mehr und schneller Unterstützung – sowohl im Coaching- als auch im Umsetzungsbereich. Das große Ziel: Familienbusiness !

    http://familienleicht.de/was-bleibt-was-kommt-ein-jahresrueckblick/

  35. Hallo Frau Alke,
    vielen Dank für die Organisation dieser Blogparade – schon jetzt habe ich viele für mich wertvolle Information gefunden. Vielleicht kann ich mit meinem Beitrag ein bisschen zurückgeben. http://beratina.de/resuemieren-und-planen/

    Die Zusammenfassung: Schreibberatung BeraTina unterstützt seit knapp einem Jahr Schreibende in Schule, Ausbildung und Beruf. Die ersten Monate waren geprägt von der Suche nach Möglichkeiten und dem richtigen Weg. Für das kommende Jahr stehen u.a. neue Angebote und Angebotsformate und eine Weiterbildung zur Übersetzerin für Leichte Sprache im Fokus.

  36. Liebe Marit, vielen Dank für diesen Aufruf der Blogparade. Ich habe bei vielen schon gestöbert und bin fasziniert von all den tollen Beiträgen.
    Dir möchte ich danken, denn du hast mich wesentlich dazu inspiriert, meine Online-Produkte endlich anzugehen. 🙂
    Mein Beitrag: http://katjaschmalzl.com/life-coaching/rueckblick-2016-ausblick-2017

    Meine Zusammenfassung:
    Raus aus der Mehrfachbelastung und hinein in die Mehrfachfreude rund um Business und Familie ist mein Thema. Dabei war 2016 das Jahr der Online-Produkte und somit einer wesentlichen Umsatzsteigerung. In 2017 wird es weiterhin um Self-Empowerment gehen und darum, wie du nachhaltig aus dem Stress-Hamsterrad entkommen kannst. Ein Format, welches auf diesem Weg besonders gut begleitet, wird es in 2017 wieder geben: Ich freue mich, die Tore zu meinem Mitgliederbereich Dein ZeitRaum (http://katjaschmalzl.com/life-coaching/deinzeitraum/warteliste) wieder zu öffnen.

  37. Liebe Marit Alke,

    vielen Dank für die Möglichkeit, mich an dieser Blogparade zu beteiligen.

    Hier der Link zu meinem Blogartikel:
    http://www.strickrausch.com/strickrauschs-zukunft-und-ein-herzensprojekt

    Und hier mein Ankündigungstext:
    Um mein Herzensprojekt „Kluge Nachfolge“ in die Welt zu bringen, muss ich bestimmte Bereiche aus meinen StrickRausch-Angeboten radikal streichen. Dazu habe ich in einem Online-Meeting Bilanz gezogen und gemeinsam mit meinen StrickRauscherInnen die Änderungen beraten. Im Blogbeitrag gibt es die Videoaufzeichnung von diesem virtuellen Treffen. Was nach Meinung der Teilnehmerinnen unbedingt bleiben und weiter ausgebaut werden sollte: Die Online-Kurse

  38. Liebe Marit,
    2017 kann kommen, der Artikel ist fertig ;). Vielen Dank für deine Blogparade! Meine Premiere!

    http://www.herrmann-hurtzig.de/2016-was-bleibt-2017-was-kommt/

    Meine Kurzzusammenfassung:
    Von offline zu online. Mein erster Onlinekurs zum Thema „Durchstarten-aber richtig, wie bewerbe ich mich erfolgreich für eine neue Festanstellung?“ geht an den Start. So wie ich mit dem Thema Online…. und dazu gibt es dann die Landingpage nächste Woche… 🙂

    Liebe Marit, ich freu mich auf die nächsten Wochen in deinem tollen Kurs.
    Genieße die offline-Zeit – bis zum nächsten Jahr….!!

    Ich wünsche allen einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches, erfolgreiches und zufriedenes Neues Jahr!

    Herzlichst
    Tanja

  39. Liebe Marit,
    auch wenn mein Business erst richtig in 2017 los geht, wollte ich doch an dieser Blogparade mit machen. Vielleicht habe ich dann in einem Jahr einen schönen Anhaltspunkt, wie alles begann.

    http://die-photographin.de/2016/12/was-bleibt-was-kommt-blogparade/


    Meine Zusammenfassung:
    In 2016 ist die Idee für mein Business „Increase Creativity by diephotographin“ geboren und ich hoffe, in 2017 vielen Menschen zu mehr Kreativität verhelfen zu können, online und offline!

    Lieben Gruß | Barbara

  40. Liebe Marit,

    danke, dass Du auch in diesem Jahr zu dieser bunte Blogparade einlädst.
    http://onlinekurse-kompass.de/onlinebusinessaufbau-2016/

    Zusammenfassung:
    Das erste Jahr Onlinekurse Kompass, das Portal für Onlinekurs-Anbieter: warum mir mein kostenloses Angebot als wertvolle Testphase dient und was mir 91 Online Challenges über den Markt des Onlinebusiness verraten.

    Einen guten Start in ein erfolgreiches und glückliches 2017 wünscht Dir
    Eva

  41. Hallo Marit,

    vielen Dank erstmal für deine Mühe und die Gelegenheit, die du uns damit bietest. Ich bin heuer erstmals dabei und bin grad richtig geflasht von den vielen Teilnehmern. Das kann spannedn werden.
    Hier ist nun mein Beitrag: http://www.gabrielessenzen.com/20162017-was-bleibt-was-kommt/

    Zusammenfassung: Online viel vorgehabt, fast nichts umgesetzt, weil die Offline-Welt dazwischen kam. Es war eine wichtige Zeit der Positionierungsfindung und 2017 wird es definitiv mehr zum Thema – Loslassen und ESSENZiell leben – geben.

    danke, Gabriela

  42. Hallo Marit,
    Ich danke dir für die wunderbaren Fragen, die diese Blogparade alleine schon wertvoll machen. Zwar wollte ich keine xundneuzigste Jahresrückschau samt Ausblick machen, das ist es jetzt aber doch geworden. Ziemlich offen sogar. Habe mich bereits durch einige Artikel gelesen und werde das weiter tun – dazwischen ist dein Angebot gelandet 😉

    Hier habe ich den Link zu meinem Beitrag: http://www.petralehner.com/2017-und-jetzt-wird-wirklich-alles-anders/

    und die Zusammenfassung in kurz für dich:
    Mein erstes Mal – ich habe ein online-Business gestartet und erzähle, welche technischen Unbillen mir den Weg verleiden wollten. Dank meiner Expertise zum Gehirn ist es gelungen, selbiges (das Gehirn) auszutricksen und gleich zwei Produkte zu launchen. So darf es weiter gehen – groß und stark, damit viele Menschen viel Freude an vielen Erfolgen haben. Mit Gehirn eben.

  43. Liebe Marit! Vielen Dank für diese Blogparade. Ich habe sie für meinen persönlichen Rückblick genutzt und für den Start meiner Planung des Jahres 2017! Denn das soll einfach großartig werden.

    Hier findest Du meinen Link:
    http://www.design.abelmann-online.de/was-bleibt-was-kommt/

    Und hier meine kleine Zusammenfassung:

    2016 war für mich ein Jahr des Aufbruchs: Ein Blog, mehr Sichtbarkeit und einen Online-Kurs zu starten – das war der Plan! In 2017 werde ich meine Sichtbarkeit mit Blog und Youtube-Channel weiter ausbauen und einige spannende Webinare und Kursangebote schmieden!

  44. Liebe Marit Alke,

    hier kommt mein Beitrag:
    http://www.textskizzen.de/blogjahr-2017/

    Kurz zusammengefasst:
    Viele meiner Kunden kommen via Google zu mir – und seit 2016 vermarkte ich meine Leistungen rund um Text und Lektorat nicht nur auf meiner Website, sondern auch mit einem externen Blog. Meine Leser finden jede Menge Tipps für optimale (Firmen-)Texte, zudem sind für 2017 einige neue Textformate geplant.

    Viele Grüße und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr
    Sandra

  45. Liebe Marit,

    danke, dass Du wieder zur Blogparade eingeladen hast.

    Hier ist mein Beitrag: http://socialmedia-doktor.de/2016-im-rueckblick-2017-vor-augen

    Zusammenfassung:
    2016 habe ich mein Online-Business ins nächste Level verholfen. Meinem bestehenden Blog habe ich um einen passwortgeschützten Bereich erweitert und diesen mit ersten Inhalten bestückt. Neben kostenfreien Erklär-Videos zur Kundengewinnung mit Facebook habe ich auch meinen ersten kostenpflichtigen Video-Kurs produziert und veröffentlicht. Es geht darum, mit so wenig Zeitaufwand wie möglich viele hochwertige und relevante Inhalte für Social Media zu erstellen und deren Veröffentlichung effizient und sinnvoll vorauszuplanen. Außerdem bin ich ausgewandert und habe mein ortsunabhängiges Business nach Teneriffa verlagert.

    Sonnige Grüße vom Atlantik
    Sebastian

  46. Hallo Marit,

    danke für deine Blogparade. Ich schließe mich gerne mit meinem Rückblick 2016 und Ausblick 2017 an. Hier ist mein Artikel: http://erhartcommunications.com/allgemein/meine-learnings-2016-und-was-ich-fuer-2017-plane/

    Zusammenfassung:
    2016 war für mich spannend, ereignisreich, anstrengend, aufregend und intensiv. Ich bin so dankbar für die Erfahrungen die ich als Unternehmerin bisher sammeln durfte. Die Inputs meiner Mastermind-Mädels haben mir sehr geholfen mein Angebot auf den Punkt zu bringen. 2017 werde ich mit vielen neuen Produkten darauf aufbauen und viele Kunden dabei unterstützen, mit Online Kommunikation und Marketing ihr Business zu rocken.

  47. Hallo Marit,

    ich bin auch dabei mit
    https://porzellankeller.blog/2017/01/03/jahresrueckblick-2016-und-jahresausblick-2017-beides-gehoert-zusammen/

    Meine Zusammenfassung:
    Es ist gar nicht so einfach, einen Onlineshop mit Gebrauchtwaren auf die Beine zu stellen, weil es keine Anleitung und nur sehr wenige Vorbilder dazu gibt. Also hieß es für mich 2016: lernen, lernen, lernen – und ausprobieren: was klappt, was klappt nicht? Die Neuerungen, die ich schon Ende 2015 installiert hatte, brachten mir 2016 so viel verfügbare Zeit, dass ich noch mehr lernen konnte. Und das wiederum brachte mir ganz viel Spaß in meinen Berufsalltag und die Konzentration auf das, was ich gerne mache.

  48. Liebe Marit,

    dieses Jahr habe ich mich sehr spontan zu Teilnahme an deiner Blogparade entschlossen. Der Artikel hat sich dann wie von selbst geschrieben. Spannend war auch, meinen eigenen Artikel vom letzten Jahr noch einmal zu lesen. Zu schauen, was ich umgesetzt habe, was nicht. Wie der Plan für mein Onlinekurse-Business eigentlich aussah. In einigen Punkten bin ich dem Plan gefolgt – in anderen nicht.

    2016 war ein tolles und gleichzeitig ein schreckliches Jahr. Doch ich freue mich auf das neue Jahr. Übrigens komme ich im März zum Inspirationscamp und freue mich, wenn wir uns dann endlich mal persönlich treffen.

    Alles Gute für dich und herzliche Grüße
    Simone

    Zusammenfassung:

    Fehler machen ist okay. Aber mehrmals denselben? Doch obwohl ich bei meinem wichtigsten Ziel für mein Onlinekurse-Business in diesem Jahr völlig versagt habe, wird sich dennoch in 2017 nicht alles ändern. Denn meine wichtigste Erkenntnis war: Mein Online-Business funktioniert. 🙂 Einen großen Anteil daran hat neben der 1:1-Zusammenarbeit mit meinen Kunden, mein Kurs „Technik für deinen Online-Kurs EINFACH umsetzen“ (www.simoneweissenbach.com/technik-kurs). Auf geht´s ins Jahr 2017 – aber mit deutlicher Kurskorrektur.

  49. Liebe Marit, dieses Jahr bin ich auch dabei. 2016 hat es wirklich in sich gehabt und ich bin voller Vorfreude auf 2017. Danke für diese tolle Idee und den Schubs, zu reflektieren und zu planen.

    Hier ist mein Link: http://veronikakrytzner.de/rueckblick-2016-und-ausblick-auf-2017/

    Zusammenfassung: 2016 habe ich mein Business aus seinem Kokon geschält und eine Wandlung durchgemacht. Den Mut gefunden, alles loszulassen, was nicht mehr zu mir passt und das auszusprechen, was meine Wahrheit ist. Und so startet 2017 mit einer neuen Klarheit und mit viel Vorfreude.

    Von Herzen liebe Grüße
    Veronika

  50. Liebe Marit,

    gerne bin ich auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. So ging das Reflektieren nochmal richtig in die Tiefe. HERZlichen Dank für die Inspiration dazu 🙂

    Hier der Link
    http://talk-your-truth.com/dank-sichtbarkeits-desaster-zu-natuerlicher-marketing-power/

    und meine Zusammenfassung:
    Mit der gut bewährten Sichtbarkeits-PowerSession und dem Marketing Power 1:1 Coaching, das sich in diesem Jahr um ein Marketing Power Workcamp erweitert, heißt es auch in 2017 wieder „Als eigene Marke natürlich wirken“. Wer seine Marketing Strategie mit Sales Automation aus technischen Gründen nicht selbst realisieren kann oder möchte, darf sich auf den Produkt Launch Business Upgrade freuen, indem wir den gesamten Prozess als „We do it for you“-Version übernehmen.

    Alles Liebe aus Ibiza
    Eileen

  51. Hallo Marit,
    danke für die Möglichkeit bei dieser Blogparade mitzumachen. Ich bin das erste Mal dabei, verfolge Deine Aktivitäten aber bereits seit längerer Zeit 🙂 Hier der Link und der „Teaser-Text“ zu meinem Blog-Beitrag:

    http://www.digitalistbesser.org/willkommen-2017-ein-sachbuch-zum-digitalen-wandel-und-ein-abenteuer-fuer-die-zukunft#more-7936

    2016 habe ich zusammen mit Michael Lindner ein Sachbuch mit dem Titel „Morgen weiß ich mehr. Intelligenter lernen und arbeiten nach der digitalen Revolution“ mit einem Umfang von 360 Seiten geschrieben. Es war ein Marathon, über den ich in meinem Blog-Beitrag ausführlicher berichte. Unser Buch erscheint jetzt endlich im Februar 2016 über tredition. Und es enthält neben vier Kapiteln zu den Themen „Zukunftsvisionen“, „Lernen im digitalen Wandel“, „Wissens- und Kreativarbeit“ und „Strategie“ drei Experten-Interviews mit unter anderem Thomas Sattelberger (Ex-Telekom-Personlvorstand) und Ehrenfried Conta Gromberg (Smart Business Concepts) sowie einen Komponenten-Anhang mit mehr als 120 Komponenten zu solchen Themen wie „Ihre persönliche Online-Weiterbildung“, „Tools für produktives Arbeiten und agiles Management“ und „Das virtuelle Büro“.

    Herzliche Grüße, Marcus

  52. Liebe Marit,

    vielen Dank für die Möglichkeit an deiner Blogparade teilzunehmen – hier ist mein Artikel:

    http://www.tinapichler.com/20162017-was-war-und-was-kommt/

    Zusammenfassung:
    In 2016 den Schritt in die „ganze“ Selbständigkeit gewagt und das Thema Hochsensibilität im Familienalltag für einen Onlinekurs vorbereitet. Für 2017 sind 3 grosse Projekte geplant, der erste betreute Onlinekurs zum Thema Hochsensibilität geht an den Start. Außerdem soll es einen Online-Gesprächsraum für Eltern geben, der diese auf kontinuierliche Weise unterstützt.

  53. Liebe Marit,

    ich finde deine Aktion und deinen podcast super!! Ich habe im letzten Jahr schon mitgelesen und fand auch jetzt wieder super spannende Artikel und Websites.

    Blitzzusammenfassung: 2016 habe ich viele Onlinekongresse besucht, podcasts gehört und Blogs gelesen – mit diesem Input möchte ich mein Onlinebusiness 2017 starten. Zum einen mit der Onlinevermarktung unsere Mamas-Bauchläden Taschen (www.mamas-bauchladen.de) z. B. auf dawanda. Zum anderen plane ich mein erstes ebook zum Thema „Stressfreie und schöne Wanderungen mit Baby und Kleinkind“ und meinen ersten Onlinekongress. Mehr dazu veröffentliche ich wenn ich weiter bin auf meiner Seite http://www.mittagsblog.de.

  54. Fast auf den letzten Drücker 🙂

    Hier kommt mein Beitrag zur Blogparade:
    http://projekte-leicht-gemacht.de/blog/diverses/neues-jahr-neue-ideen/

    Zusammenfassung: Verzweifelten und gestressten Projektmanagern eine Anlaufstelle im Netz bieten? Das ist noch immer die Mission von „Projekte leicht gemacht“. Unser 2016 gelaunchtes Vorlagenpaket kommt immens gut an und motiviert zum Weitermachen. 2017 wird ein großes Jahr – falls nicht wie in 2016 das typische Fokusproblem zuschlägt … es heißt, viele Projekte gleichzeitig zu jonglieren. Gehen wir es an!

  55. Hallo,
    wow, was für eine rege Teilnahme! Ich bin total platt.
    Auch ich habe dieses Jahr einen kurzen Rückblick und Ausblick gemacht, und dann bin ich passend in einem anderen Blog auf diese Blogparade gestoßen! Ich bin dabei.
    https://www.web-grips.de/blog/2017-das-haben-wir-vor/
    Wir haben 2016 umfirmiert, da der Name nicht mehr passte. Das war ein ziemliches Stück Arbeit. Aber damit haben wir den Grundstein gelegt für 2017, auf das ich mich riesig freue.
    Vielen Dank für diese schöne Blogparade, die gibt ja noch reichlich Stoff zum Sich-Inspirieren-Lassen 🙂
    LG, Bettina

  56. Hallo Marit,

    danke für diese Möglichkeit. Ich habe in meinem Artikel ein Selbstinterview geführt, aber deine Fragen etwas abgewandelt. Es geht um meinen Blog an sich, aber auch um mein Sprachenlernen, meine Sprachpartner und wie es im neuen Jahr weitergeht. Der Link zum Artikel ist: http://erfolgreichessprachenlernen.com/was-war-was-ist-was-bleibt-mein-beitrag-zur-blogparade-von-marit-alke/

    Hier ist meine Zusammenfassung: Was war, was ist, was kommt – meine Sprachenreflektion! Wie sich mein Blog und meine Sprachen entwickelt haben – Inspirationen auch für dich? Mein Buch stelle ich dir dort ebenfalls vor. Und wenn du neugierig bist, woher meine Sprachpartner kommen, wer sie sind und warum ich alle so liebe, dann nichts wie ab auf meinen Blog!

    Herzliche Grüße
    Christine

  57. Liebe Marit!
    Vielen Dank für die tolle Möglichkeit und den Austausch hier.
    Auf den letzten Drücker sozusagen habe ich mich mal getraut an Deiner Blogparade teilzunehmen.
    Hier ist mein Beitrag, wobei ich mich wie Du geschrieben hast nur grob an Deinen Fragen orientiert habe.
    http://oeko.janbecks.de/2017/01/05/was-war-was-wird-besser/
    Meine Zusammenfassung:
    2016 haben wir viel Glück gehabt mit unserer online Darstellung. In diesem Jahr soll unser Puzzle der Nachhaltigkeit noch mehr nach draußen getragen werden mit kleinen Filmchen und einem Onlineshop. Danben noch Plastik freier Betrieb und Erweitreung.Es gibt viel umzusetzen, zu lernen! Packen wir es an!

  58. Hallo Marit Alke,

    kurz vor Tore Schluss habe ich es auch noch geschafft einen kurzen Beitrag zu veröffentlichen.
    Hier findest du meinen Artikel. http://nadinegluckymom.com/2017/01/05/20162017-was-bleibt-was-kommt

    Mein Teaser:
    2017 ist eigentlich das Jahr in dem ich nach sechs Jahre Elternzeit wieder in meinen alten Beruf zurückkehren sollte. Die Betonung liegt auf eigentlich! Nein, danach ist mir wirklich nicht. Ich habe meine Leidenschaft fürs Schreiben wiederentdeckt. Und im Oktober 2016 dann meinen Blog eröffnet.

    Liebe Grüße
    Nadine

  59. Hallo Ihr Lieben,

    Ihr seid einfach TOLL! Was hier an persönlichen, interessanten und Mut-machenden Artikeln zusammengekommen ist, einfach klasse.

    Ich habe die Blogparade bis Montag, 9.1. verlängert (abends), weil meine Assistentin und ich sowieso ein wenig in Verzug sind damit, die Zusammenfassung zu erstellen. 🙂

    Ein Frohes neues Jahr wünsche ich allen!!

    Herzliche Grüße
    Marit

  60. Liebe Marit,

    last but not least mein Rückblick/Ausblick im Blog http://zehnbar.de/blog/2017/01/entweder-du-gewinnst-oder-du-lernst-mein-rueckblick-auf-2016/

    Auf einen Nenner gebracht: Es gab einige echte Höhepunkte und auch ein paar Rückschläge. Wenn ich meine Geschäftszahlen ansehe, bin ich sehr zufrieden. Mein Oberziel „Entspannt erfolgreich“ konnte ich dennoch nicht ganz erreichen. Aber wie heißt es so schön: Du verlierst nie. Entweder gewinnst du oder du lernst. So habe ich im letzten Jahr sieben wichtige Dinge gelernt.

  61. Liebe Marit,

    auf der letzten Rille habe ich es nun doch noch geschafft, meinen Beitrag zu deiner Blogparade zu schreiben. Warum es trotz meiner Begeisterung darüber solange gedauert hat, schreibe ich in dem Artikel –> http://claudiaheipertz.de/das-maerchen-vom-ewigen-mehr/

    In Kürze: Die (Online-)Welt ist ein Dschungel, der häufig vor Überfülle nur so strotzt. Wenn dir die Welt mal wieder zu komplex wird und der Überblick verloren geht, reduziere die Einflüsse – innere, wie äußere. Besinne dich auf dich und das, was dein wahres Wesen will. Der Schatz liegt unter all dem Unnötigen verborgen. Er war die ganze Zeit da. Weniger ist mehr! Hierzu startet in Kürze der Online-Kurs Mindful Moments –> http://claudiaheipertz.de/angebote/achtsamkeit-lernen-mbsr/

    Vielen Dank, dass ich wieder dabei sein durfte.

    Alles Liebe
    Claudia

  62. Hi Marit,

    auch ich werfe noch schnell meinen Beitrag in die Blogparade.
    http://recklessly-restless.com/fashionblog-geschaeftsmodell-modeblog/

    Zusammenfassung: Auch wenn ich 2016 erkennen musste, dass das Geschäftsmodell Fashionblog – so wie es alle anderen Modeblogger betreiben – nicht für mich funktioniert, war ich recht zufrieden mit der Entwicklung und den Leserzahlen meiner Website. Für 2017 habe ich mir einige feste Zahlen als Ziel gesetzt und arbeite erstmal weiter an der Reichweite und dann am Einkommen.

    Vielen Dank für diese tolle Parade!

    LG Anne

  63. Liebe Marit,

    was für eine tolle Gelegenheit und schon so viel Resonanz. Danke für dieses Angebot. Es war für mich einfach und überraschend zugleich, diesen Artikel zu schreiben. Immerhin, Schreiben gewann viel Raum in meinem vergangenen Jahr.

    http://wegimpulse.de/verordnete-faulheit-apfelpfannkuchen-leuchtturm-mein-online-business/

    Die Zusammenfassung für dich:
    An der Leitfrage „Folge ich der richtigen Spur?“ rekapituliere ich mein Businessjahr 2016, das ein Jahr der Challenges war – als Teilnehmende und leitend. Was verordnete Faulheit, Apfelpfannkuchen und Leuchttürme damit zu tun haben, erfährst du auch. „Loop dein Business“ ist mein jüngstes Online-Angebot, das ab 30.01.17 wieder dazu einlädt, unperfekt durchzustarten.

    Besten Dank und liebe Grüße, Silke

  64. Liebe Marit,

    ich bin Dir gerade zutiefst dankbar für diese Blogparade. Nach einer Zeit der intensiven inneren Einkehr (Weihnachtszeit) waren die Deadline für heute, das Thema, die Leitfragen und viele der Beiträge hier mein Weckruf. 😀

    Mein Blogbeitrag ist geschrieben. Ich wäre gern noch mehr in die Tiefe gegangen, aber meine Tochter und die Deadline klopfen an…

    https://www.businesslove.net/2017/01/06/was-bleibt-was-kommt-rückblick-ausblick/

    Meine Zusammenfassung:
    2016 war das Jahr des Commitments, des Feinschliffs, der Geschenke, der Veränderungen und der Dankbarkeit. Diese Erkenntnis und meine Erfahrungen nehme gern mit nach 2017, um das Neue zu stabilisieren.

  65. Liebe Marit,
    „Geschafft“! Ich wollte doch auch wieder Dein tolles Angebot dieser Blogparade nutzen und habe es „puuuuuh“ hier noch auf den letzten Drücker geschafft. 🙂
    Mein letztes Jahr war nicht halb so spannend, wie das jetzige es zu werden verspricht! Mal schauen. 🙂
    Es ist immer wieder toll, die verschiedenen Rück- und Ausblicke hier so geballt bei Dir zu lesen. Und es ist spannend zu sehen, wie sich die verschiedenen Businessbereiche entwickeln.

    Hier nun mein Video-Blog Beitrag zum Thema:

    http://www.gwendolinrugen.com/blogparade-2016-welcome-2017/

    Zusammengefasst:
    Nach einem Jahr 2016 in Unsichtbarkeit – voller Vorbereitungen, Veränderungen, Zweifel, Erwartungen und jeder Menge Arbeit im Hintergrund, folgt 2017 nun die Sichtbarkeit. Das neue Business „Start to glow“ steht und ich freue ich Dir mit frischen Impulsen, Anregungen und Inspirationen zur Seite stehen zu dürfen! Auf ein gemeinsames, tolles, gesundes und erfolgreiches Jahr!

    Liebe Grüße Gwendolin

    PS: …. und nun sehe ich gerade die Deine Blogparaden-Verlängerung! Aber FERTIG ist FERTIG 🙂

  66. Liebe Marit,
    und gäbe es den letzten Drücker nicht, so würde manche Arbeit nicht fertig 😉 Danke für Deine Initiative für die Blogparade und fürs Inspicamp. Beides war sehr bereichernd für mich. Ich freue mich auf unsere Begegnungen in 2017.

    Hier geht es zu meinem Blogartikel:
    http://liobaheinzler.de/zusammenarbeit-im-team/es-explodiert-die-todo-liste-auf-dem-weg-zum-online-business/

    Meine Kurzfassung:
    „Es explodiert die Todo-Liste“ – auf dem Weg zum Online-Business
    Diese Aussage von Claudia Kauscheder in Bezug auf den Aufbau eines Online-Business bringt es für mich gut auf den Punkt. Es ist schon eine Menge Zeit und Schweiß und einfach viel Arbeit… Auf jeden Fall, war es ein extrem arbeitsreiches, bewegtes und gutes Jahr.

  67. 2016 – ein Jahr der beständigen Weiterentwicklung. Schärfen des Profils, Entwicklung neuer Angebote, Podcastkonzeption und die Etablierung der PSI-Kompetenzberaterzertifizierung (Testsystem von Julius Kuhl) in Österreich. Überlagert sind diese positiven Entwicklungen jedoch von den dramatischen Entwicklungen international: Populismus, Krieg, Flüchtlinge, Terror und eine spürbar Entsolidarisierung in der Gesellschaft. Davon bin ich nicht unberührt. Deshalb war 2016 auch für mich kein gutes Jahr…. Willkommen in der VUCA-Welt!
    http://www.heisetraining.at/wpblog/2016/

  68. Vielen lieben Dank liebe Marit für die Möglichkeit an Deiner Blogparade teilzunehmen. Habe erst vor ein paar Tagen von Deiner Blogparade gelesen und mich spontan hingesetzt und den Artikel fließen lassen :-).

    Ich bin 2016 ganz frisch mit meinem Business gestartet und es hat sich sehr viel getan. Hier meine Zusammenfassung und Artikel.

    http://www.mafe.at/blog/2017/1/5/was-bleibt-was-kommt-20162017

    Vom Off zum Online Business… Ganz frisch bin ich im Jänner 2016 gestartet und schon nach einigen Beratungen war klar – ich will mehr Menschen unterstützen und erreichen. Der nächste logische Schritt war in die weite Welt des „Onlineversum“. Obwohl ich schon einige Unternehmen geführt und aufgebaut habe, war ich so aufgeregt wie vor dem ersten Schultag *g*. Fazit: Es war grandios für mich und es wird weitere Kurse, Webinare, Blogeinträge und mehr geben…

  69. Hallo liebe Marit,
    ganz spontan habe ich vor einer guten Stunde entschieden , noch mitzumachen. Hier ist mein Beitrag: http://silvia-streifel.de/drei-babys-innerhalb-von-acht-monaten/

    Kurzzusammenfassung:
    2016 hat mich gelehrt, dass ich auch mit 3 Kindern und ganz kleinem Baby viel schaffen kann: mit Ordnung und Klarheit als Basis, einem klaren „Ja“, ohne Perfektionismus und viel Unterstützung durch wunderbare Menschen – die ich noch nicht mal kenne. Beruflich war mein wichtigster Meilenstein in 2016 mein Gratisprogramm „5 Tage für mehr Ordnung und Leichtigkeit im Familienleben“ mit insgesamt mehr als 750 Teilnehmerinnen (http://silvia-streifel.de/fuenf-tage-fuer-mehr-ordnung-und-leichtigkeit-im-familienleben/). 2017 wird der wichtigste Meilenstein sicher mein erstes großes Online-Programm „Genießen statt Räumen“ sein (http://silvia-streifel.de/das-grosse-online-programm-fuer-mehr-ordnung-klarheit-und-leichtigkeit-im-familienleben/).

  70. Hallo Marit, vielen Dank für die Möglichkeit, an der Blogparade teilzunehmen !

    2016 habe ich eine gute Basis für 2017 geschaffen. Mit Fortbildungen in Homöopathie und Ernährung und den Vorarbeiten für die geplanten Onlinekurse z.B. „Wie halte ich mein Pferd gesund“, „Wie halte ich meine Katze gesund“ bin ich bestens für 2017 vorbereitet.
    http://monika-stangl.de/2017/was-geht-was-bleibt-was-kommt-2017/

    Wir werden uns auch in 2017 oft sehen: online :-). Versprochen.

  71. Liebe Marit,
    noch kurz vorm Tatort ist der fertig, der BLogbeitrag! Puuuh. Die Seite macht zwar noch nicht so ganz mit, doch egal jetzt! Und überhaupt DANKE für diese Möglichkeit und die Verlängerung! 🙂

    Hier der Link:
    http://gerneklarheit.de/ungeplant-und-doch-gewollt/

    Und hier die Zusammenfassung:
    2016 war mein erstes Jahr als eher unfreiwillig selbständiger Life und Job Coach in Berlin mit zarten Anfängen in der Online-Welt. In 2017 sind zwei Träume dran – verbunden mit der Online-Sichtbarwerdung: kostenlose tolle Freebies rund um das Thema berufliche und persönliche „Klarheit“ sowie ein Online-Kurs!

  72. Hallo liebe Marit,

    auch ich schließe mich ganz kurzentschlossen an und freue mich, dass ich noch dabei sein kann. Eigentlich ein alter Hase (oder besser: Dinosaurier 😉 ) im Online-Business starte ich 2017 noch einmal richtig durch.
    Mein Beitrag hier: https://www.dialogi.de/2016-2017-was-bleibt-was-kommt/

    Hier meine Kurzzusammenfassung:
    Nach 20 Jahren Selbständigkeit im Online Business war 2016 ein Jahr voller Veränderungen im beruflichen Umfeld, ein Jahr der Retrospektive und der Neuausrichtung. 2017 verspricht ein noch spannenderes und herausfordernderes Jahr zu werden mit neuen Onlineprojekten und -kursen…

  73. Liebe Marit,
    1000 Dank für die Blogparade und ein wenig Gefühl wie am Lagerfeuer die Geschichten und Visionen der einzelnen zu lesen.

    Hier ist meine Zusammenfassung für diesen Artikel: http://bit.ly/2i61pSP
    Mein Jahr war geprägt von noch mehr Fokus: Auf meine Kernthemen, auf meine authentische Persönlichkeit in Kontakt mit meinen Lesern und auf meinen Onlinekurs “In 3 Wochen Klarheit auf deinem Schreibtisch“ https://ordnungsmentor.de/leerer-schreibtisch-klarer-kopf/
    Außerdem geht’s in meinem Beitrag um Video rocks, Social selling, Kooperationen, Ordnung & Projektmanagement.

  74. Liebe Marit,

    danke, dass ich schon so viel von dir lernen durfte!!! die letzen Monate waren mit die spannendsten in meinem Leben und hier ist die Geschichte von Eva, die vor wenigen Monaten nicht mal eine Ahnung davon hatte, dass es diese Welt gibt… 🙂

    Mit Selbstliebe zum Erfolg ist die Verschmelzung von Coaching und Therapie, gespickt mit Verkauf.

    Hier ist der Link:
    https://www.eva-nitschinger.de/blog/eva-liebt-technik/

    Onlinekurse sind ein genialer Weg, um alles, was ich hier in Saarbrücken an Schüler und Klienten weitergebe, „der Onlinewelt“ schenken zu dürfen.

    Herzlichst,
    Eva

  75. Liebe Marit,

    vielen lieben Dank für Deine Einladung zur Blogparade 😉
    Hier ist mein Beitrag:
    http://www.prosoparis.com/2017/01/dankeschoen-2016-und-herzlich-willkommen-2017/

    kurz zusammengefasst:
    2016 war für mich der spannende Start ins Online-Business. Ich habe viel gelernt, vor allem aus persönlichen 1:1 Coaching-Stunden für Jedermann, Coaching-Pakete für meine Lieblingszielgruppe zu kreieren und diese erfolgreich online anzubieten. Das Vision Camp wurde geboren.

    Mein wichtigster Meilenstein 2017 ist mein neuer Online-Kurs „Von der Geschäftsidee zum erfolgreichen Herzensbusiness“. Ich begleite Frauen, die mit ihrem Herzensbusiness so richtig loslegen wollen und nicht genau wissen wie, Schritt für Schritt bei der Businessentwicklung bis zu ihrem erfolgreichen Herzensbusiness (http://www.prosoparis.com/angebote/vormerken-herzensbusiness-camp/).

    Liebe Grüße,
    Petra

  76. Liebe Marit,

    herzlichen Dank für die Möglichkeit, bei dieser Blogparade dabei zu sein.

    Meine Zusammenfassung: 2016 habe ich mein Coaching-Angebot total umgestrickt. Die Inhalte und Methoden bleiben, aber ab 2017 werde ich nur noch online-Kurse und Einzel-Coachings per Skype anbieten. Mein erster betreuter Online-Kurs http://www.quantensuppe.de/wunschgewicht startet am 24. Februar 2017. Ich freue mich schon sehr darauf und bin gespannt, wohin die Reise 2017 für mich geht!

    Und hier der link zu meinem Beitrag:
    http://quantensuppe.de/was-bleibt-was-kommt-blogparade-marit-alke/

    Viele liebe Grüße
    und herzlichen Dank für alles!
    Brigitte

  77. Die Teilnahme an Marits Blogparade wird zu meiner Tradition.

    2016 hatte tolle Glitzermomente: So habe ich aus meinem Blog ein Business gemacht und bin jetzt Buchautorin. 2017 gibt es beim #Specht das Schwerpunktthema „Café eröffnen“. Dazu wird im Herbst mein 1. Onlinekurs „#AUFGEBRÜHT – Schritt-für-Schritt zur Caféeröffnung“ für Quereinsteiger starten.

    Hier langfliegen zu mehr Glitzer:
    http://respektherrspecht.de/behind-the-scenes/soulpreneur-werden/goodbye-2016-hello-2017/

    Stürmische Grüsse schickt Bettina

  78. Hallo zusammen,
    2016 habe ich festgestellt, dass ohne Online-Business kaum noch was läuft. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, den Kurs bei Marit Alke „Mein erster Onlinekurs“ zu durchlaufen.
    Was ich hier gerade lerne, ist der Wahnsinn!
    Mein Ziel ist es, 90% meiner Coachings auf Onlinekurse & Workshops umzustellen. Dadurch möchte ich mehr Zeit gewinnen, endlich aus dem „Zeit gegen Geld“ Modell raus kommen und mir ein Leben mit mehr Freiheiten ermöglichen.

    Hier geht es zu meinem Blog:
    https://www.e-shepherd.de/system/server.php?view_blogpost=97&edit_blogpost=97
    (Es ist mein allererster Blog-Artikel, extra für euch;), wundert euch nicht, dass als Autor noch Anton Korduan drin steht, dass habe ich so schnell nicht lösen können… jaja, die Technik!

  79. Hallo liebe Marit,
    wie ich heute leider erst sehe, hat mich das Internet in den schneebedeckten Bergen am letzten Donnerstag wohl im Stich gelassen. Da habe ich meinen Artikel noch geschrieben und hier gepostet, nicht mehr genauer geschaut und Koffer gepackt. Jetzt bin ich wieder in Mexiko und sehe, dass mein Post nicht angekommen ist. Nunja, hier also noch einmal: Mein Jahresrückblick

    http://schreibpower.de/was-war-was-kommt-was-bleibt-mein-jahresrueckblick-2016/

    Falls Du ihn noch aufnehmen kannst – wenn nicht, dann habe ich gelernt, dass man sich nicht in letzter Minute auf ein WLAN irgendwo in den Bergen verlässt 😉

    Dir auf jeden Fall ebenfalls alles GUTE für das neue Jahr!

    Meine Zusammenfassung:
    2016 stand bei mir unter dem Motto Communityaufbau – so kam es auch zu meinem Großevent, der SchreibPowerTage. Im Rückblick merke ich, wie gut einem ein Jahresmotto tut, es hilft Entscheidungen zu treffen und auch den vollen Teller zwischendruch immer mal wieder zu leeren und die Richtung wieder zu finden. Deshalb gibt es auch 2017 wieder ein Jahresmotto, das diesemal vor allem in meinen Produkten und Angeboten zu sehen sein wird – Mache Deinen Traum wahr – Schreibe Dein ERSTES Buch!

    • Hallo Katja,

      klar nehme ich den noch auf! Ich habe immer auch die Spam-Ordner von den Kommentaren gecheckt, das hätte ich also gefunden. Danke für deinen Beitrag! Teil 2 der Zusammenfassung kommt Freitag.

      Lieber Gruß
      Marit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.